Du bist hier::--19. „Safe-Unlinking“ bei Windows 7: Schützt den Kernel vor Schädlingen

19. „Safe-Unlinking“ bei Windows 7: Schützt den Kernel vor Schädlingen

Mit einer einfachen, aber effektiven Methode hat Microsoft Windows 7 deutlich sicherer als die vorherigen Betriebssysteme gemacht: Um Angreifern das Ausnutzen von Schwachstellen durch einen Pool-Überlauf zu erschweren, wird vor dem Entfernen einer Speicherzuweisung mehrmals überprüft, ob ein Angreifer versucht, das System zu attackieren. Gezielte Pool-Überläufe sind bisher die häufigste Angriffstechnik auf Windows-Systeme. Sie werden durch das „Safe Unlinking“ im Kernel-Pool deutlich erschwert.

Laut Microsoft verursacht das „Safe Unlinking“ keine Leistungseinbußen, obwohl diese zusätzlichen Instruktionen während einer Sitzung millionenfach ausgeführt werden.

Von |2018-07-25T14:42:42+00:00November 7th, 2009|Kategorien: Windows 7|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar