Du bist hier::--Anonymität im Internet: Proxies

Anonymität im Internet: Proxies

datenschutz_schloss_XS-80.jpg?nocache=1312545902257Eine der simpelsten Methoden, um anonym im Web zu surfen sind Proxies. Dieser Artikel erklärt Ihnen was Proxies sind und wie sie funktionieren.

Wenn Sie die Seite "supportnet.de" betrachten, so sendet Ihr Browser normalerweise eine Anfrage an den Server, dessen IP mit der Domain "supportnet.de" verbunden ist. Also sieht der Server ihre IP-Adresse und kann sich daher sicher sein, wer Sie sind.

01-proxies-daigramm-ohne-proxy-470.png?nocache=1312544140485

Dies ist mit einem Proxy anders. Falls Sie einen Proxy eingestellt haben, so fragt der Browser den Proxyserver nach der Website "supportnet.de". Dieser Proxy ruft nun die Seite ab und liefert Ihnen das Ergebnis. Der Server kennt nur die IP-Adresse des Proxies, nicht aber die Ihres Computers. Damit sind Sie supportnet.de gegenüber anonym.

02-proxies-diagramm-mit-proxy-470.png?nocache=1312544351524

Da der gesamte Datenverkehr zwischen Ihnen und dem Server durch den Proxy laufen, sollten Sie allerdings vorsichtig sein: Falls Sie keine Verschlüsselung benutzen, kann der Proxyserver alles mitlesen! Abgesehen davon werden auf dem Proxyserver natürlich oft Logdateien gespeichert, daher sind Sie nur solange anonym, bis jemand diese Dateien ausliest um Ihre Identität festzustellen. Das sollte für normales anonymes Surfen aber kein Problem sein.

Von |2018-07-25T14:16:54+00:00August 8th, 2011|Kategorien: Windows 7|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar