Du bist hier::--APM Powermanagement unter Windows 98

APM Powermanagement unter Windows 98

Ich konnte unter Microsoft Windows 95 meinen Rechner über die APM-Funktion (Advanced Power Management) in den Standby-Modus schalten. Nachdem ich Windows 98 installiert habe und die Funktion auswählte, konnte mein Rechner nicht mehr aktiviert werden, so daß ich einen Neustart ausführen mußte. Wie läßt sich das Problem lösen? Windows 98 installiert die neue, verbesserte APM Version 1.2. Für diese Version ist die Unterstützung der Hardwaregeräte erforderlich. Ihre Computer – Hardware unterstützt aber nur die APM-1.0 Version. Fragen Sie bitte Ihren Hardwarehersteller, ob es neuere Updates für die Componenten Systembios, Festplatte/Controller und den Bildschirm gibt.
Unter Windows 98 existiert eine Einstellmöglichkeit, die die Nutzung der Version 1.0 erzwingt und Ihr Problem behebt.

Führen Sie dazu bitte folgende Schritte durch:

1. Klicken Sie in der Taskleiste auf START – EINSTELLUNGEN – SYSTEMSTEUERUNG – SYSTEM.
2. Öffnen Sie die Registerkarte GERÄTEMANAGER.
3. Unter den aufgelisteten Geräten finden Sie SYSTEMKOMPONENTEN. Öffnen Sie diese bitte durch einen Doppelklick.
4. In der nun erscheinenden Auflistung gibt es den Eintrag UNTERSTÜTZUNG FÜR ADVANCED POWER MANAGER. Klicken Sie diesen Eintrag doppelt an.
5. Wählen Sie die Registerkarte EINSTELLUNGEN und aktivieren Sie dort die Box „APM 1.0-Modus“ erzwingen.
6. Bestätigen Sie die Einstellung bitte zweimal mit OK und starten Sie den Computer neu.

Von |2018-07-25T14:57:11+00:00April 19th, 2000|Kategorien: Windows98|0 Kommentare

Über den Autor:

halfstone
Ich betreibe seit 20 Jahren das Supportnet um Menschen die wunderbaren Möglichkeiten der Technik näher zu bringen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar