Du bist hier::--Apple TV 1080p – die Neuauflage

Apple TV 1080p – die Neuauflage

Einleitung

Apple stellte mit seinem neuen iPad auch eine neue Version des AppleTV vor. Bei der neuen Version fällt insbesondere die Unterstützung für 1080p-Content auf. Die Neuerungen wurden direkt unter die Lupe genommen.

No YouTube Video ID Set

Die Hardware

Während bei dem Design nur wenige Änderungen vorgenommen wurden, so sieht das bei der Hardware zum Teil anders aus. Anders wie bei den Vorgängern kommt hier ein A5-Prozessor in einer Single-Core-Variante zum Einsatz. Mit dem Prozessor können auch 1080p-Inhalte dargestellt werden. Bei den Anschlüssen hat sich nicht viel geändert, nach wie vor befindet sich links der Netzteil-Anschluss und gleich daneben befinden sich der Anschluss für HDMI und ein Mini-USB. Über den Mini-USB können keine externen Speichermedien angeschlossen werden. Den Anwendern steht für den Fall, dass sie das Audio nicht über HDMI ausgegeben möchten, ein optischer Ausgang zur Verfügung. Über Ethernet oder WLAN kann das Gerät mit dem heimischen Netzwerk verbunden werden. Der AppleTV wird mit einer Remote Fernbedienung, einem Netzkabel sowie mit einem Handbuch ausgeliefert.

Die Software

Die wohl wichtigste Änderung ist das neu gestaltete Interface. Dank dieser Änderung sind jetzt nicht mehr die alten Textmenüs zu sehen, sondern große Icons. Die Icons führen die Anwender zu Computer, Einstellungen, Filmen und Musik. Dienste wie Youtube, Flickr, Vimeo oder der eigene Fotostream sind hier ebenfalls zu finden. In den USA sind auch TV-Serien vorinstalliert. Das Hauptmenü erweist sich als komfortabel, von hier aus sind auch Videos in Youtube abrufbar. Die Videos werden zum Teil auch in 1080p wiedergegeben. In Deutschland werden nicht alle Filme in FullHD angeboten, hier ist das Angebot an 1080p-Content im iTunes-Store noch eingeschränkt. Über eine Privatfreigabe können die Anwender auf TV-Serien, die über iTunes direkt und dann über das iOS-Gerät an den AppleTV gebracht werden, zugreifen. Die Qualität beim Zugriff auf den Store kann über die Einstellungen verändert werden, es stehen SD, 720p oder 1080p zur Auswahl.

Das Bild von einem iPhone 4S, iPad 2 oder neuen iPads kann via AirPlay-Mirroring dargestellt werden. Bei den neuen iPads erfolgt dies nicht in einer höheren Auflösung, sondern weiterhin in 720p. Über AirPlay können auch Videos oder Fotos in 1080p dargestellt werden.

apple-tv-1080p-supportnet-470.png?nocache=1343821210589

Über AirPlay-Mirroring ist die Darstellung von Spielen über den AppleTV auf dem heimischen Fernseher möglich. Bei der Übertragung kann es allerdings zu Verzögerungen kommen, was bei Spielen auf Zeit eher störend ist.

Die Wiedergabe von Fotos, Musik oder auch Videos vom iOS-Gerät erfolgt problemlos, hier kommt es nicht zu Verzögerungen. Über AirPlay können auch eigene Inhalte auf dem heimischen Fernseher wiedergeben werden.

Fazit

Anwender, die bereits einen AppleTV der zweiten Generation besitzen und mit den 720p-Inhalten zufrieden sind, müssen nicht unbedingt zum neuen Gerät wechseln. Für den Vorgänger ist die neue iOS-Version erhältlich und dies bringt alle Neuerungen mit. Für alle, die noch kein Gerät besitzen und ihre Videos oder auch Fotos in 1080p betrachten möchten, sollten die Anschaffung in Erwägung ziehen. Die Box fällt kaum auf, sie ist sehr schnell aufgebaut und die Bedienung ist anwenderfreundlich.

Von |2018-07-25T13:50:39+00:00August 2nd, 2012|Kategorien: HW-Sonstiges|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar