Du bist hier::--Auswertung eines Dump Files

Auswertung eines Dump Files

bluescreen-80.pngSchritt für Schritt Anleitung wie mit dem Windows Debugger Dump-Files zur Bluescreen Analyse ausgewertet werden.

Starten Sie zunächst das Programm.

Schritt 1:
Um ein Dumpfile auszuwerten. Ziehen Sie es per Drag and Drop
aus dem Systemordner (Standard: C:\Windows\Minidump) in das WinDbg Fenster. Oder klicken Sie auf "File" (1) und anschließend auf "Open Crash Dump…" (2).

01-WinDbg-Auswertung-Oeffnen-470.png

Je nach Größe des Speicherabbildes und der Symbole die heruntergeladen werden müssen, kann das Öffnen einige Zeit dauern.

02-WinDbg-Auswertung-Dump-File-laden-470.png

Nach dem Laden des Dump-Files steht häufig direkt unter "Probably caused by: XXXXX" die Ursache des Problems. In diesem Fall die Datei "RTKVHDA.sys". Eine Suche bei Google nach dieser Datei zeigt, das es sich hierbei um eine Datei des Audiotreibers handelt. Eine Neuinstallation oder ein Update des Audiotreibers könnte das Problem beheben.

Schritt 2:
Falls das reine Laden des Dumpfiles keine Erkenntnisse bringt oder Sie detailliertere Informationen benötigen, geben Sie "!analyze -v" in die Zeile (1) ein.

03-WinDbg-Auswertung-Kommando-eingeben-470.png

Sie erhalten jetzt eine ausführlichere Diagnose.

Auswertung:
(1) Treiberfehler als Ursache des Fehlers
(2) Falls die Auswertung des Dumpfiles keine Lösung bringt, empfiehlt sich nach dem Fehlercode bei "BUGCHECK_STR:" zu googeln.
(3+4) Hier taucht oft der Name "RTKVHDA" auf. Dies könnte die mögliche Ursache des Fehlers sein. Suche bei Google nach diesem Term.

04-WinDbg-Auswertung-Detaillierte-Auswertung-470.png

Hinter dem Abstürzen des Audiotreibers muss nicht unbedingt ein Treiberproblem stecken. Auch ein Hardware Problem ist möglich. Hier könnte der Fehler bedingt durch eine Überhitzung oder zu wenig Strom auftreten.

Zurück zur Übersicht

Von |2018-07-25T14:34:03+00:00Dezember 28th, 2010|Kategorien: Windows 7|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar