Du bist hier::--Benchmark-Ergebnisse ADATA S510 120 GB SSD im Test

Benchmark-Ergebnisse ADATA S510 120 GB SSD im Test

01-adata-s510-120-gb-ssd-80.jpg?nocache=1333451709625In diesem Artikel wird Ihnen die ADATA S510 120 GB SSD (hier erhältlich) vorgestellt. Erfahren Sie hier ob dieses Solid State Drive das richtig für Sie ist.

 

Einleitung

ADATA bewirbt die eigene S510 SSD mit 120 GB als kostengünstige Möglichkeit, um bereits vorhandene Systeme aufzurüsten. Aber auch neue Rechner-Systeme sollen von diesem Solid State Drive profitieren. ADATA ist schon länger aus dem Speichersegment her bekannt und stellt somit RAM-Riegel her. Bisher haben sie in diesem Bereich aber nicht zu den Premium Anbietern gehört. Mit diesem Solid State Drive will ADATA aber ganz oben mitmischen.

Produktdetails

Die S510 von ADATA ist SATA III kompatibel und besitzt einen SandForce SF-2200 Controller. Natürlich ist aber auch dieses Solid State Drive abwärtskompatibel, wodurch es auch an beispielsweise SATA II Controllern angeschlossen werden kann. Dank der kleinen Bauweise von 2,5 Zoll kann das Solid State Drive in Tower-Rechnern und Notebooks eingebaut werden. Laut Hersteller werden Lese- und Schreibgeschwindigkeiten von 5[imgr=02-adata-s510-120-gb-verpackung-470.jpg]02-adata-s510-120-gb-verpackung-200.jpg?nocache=1333451755578[/imgr]50MB/s bzw. 510MB/s erreicht. Darüber hinaus liegt der IOPS Wert bei 85.000 (zufällige 4K-Zugriffe). Dies sind natürlich wie oben erwähnt nur Herstellerangaben. Ob diese Werte auch in unserem Testlabor erreicht werden, zeigen wir Ihnen weiter unten.

Zusätzlich beherrscht auch die ADATA wie die meisten aktuellen SSDs den Windows TRIM-Optimierungsbefehl. Bei diesem Befehl löscht Windows die Daten direkt aus dem Flashspeicher und gibt dann die freien Speicherblöcke wieder sofort frei. Durch diese Technik soll die Datenübertragung sowie die Schreibleistung erhöht werden, außerdem gewinnt das Laufwerk dann an zusätzlicher Lebensdauer.

Von den übrigen Daten her ähnelt sich die ADATA denen anderer Hersteller. Es gibt sie in zwei verschiedenen Größen (60GB/120GB), sie nutzt NAND Flash  (Multi-level cell) und wiegt nur 76 Gramm.

Obwohl die S510-Serie hierzulande relativ unbekannt ist, bekam sie schon internationale Auszeichnungen. Die letzte kam dabei von „Pure Overclock“ aus den USA, in der Kategorie „Great Hardware“. Aber auch deutsche Auszeichnungen sind dabei, wie beispielsweise der „Editor`s Choice Award“ von „Hardware.net“.

Testmethode

Wir verwenden für die Performance-Tests der SSDs verschiedene Test-Tools. Eine Auflistung und genauere Beschreibung der hier eingesetzten Programme finden Sie in diesem Artikel.

Die Ergebnisse

AS SSD Benchmark – Künstliche Tests

(Für eine Darstellung in Originalgröße bitte Abbildungen anklicken)
as-ssd-bench-intel-520-120gb-11042012-470.png?nocache=1334135465212

Crystal Disk Mark – künstlicher Test

cdm-0fill-bench-intel-520-120gb-11042012-470.png?nocache=1334135493189

AS SSD Benchmark – Praxisnaher Test

as-ssd-kopier-bench-intel-520-120gb-11042012-470.png?nocache=1334135518230

Atto Disk Benchmark – Schreib-Lese-Vergleich

atto-io-bench-intel-520-120gb-11042012-470.png?nocache=1334135548598

Atto Disk Benchmark – Schreib-Lese-Vergleich mit Mehrfachzugriff

atto-overlapped-bench-intel-520-120gb-11042012-470.png?nocache=1334135573639

Zusätzliches

Neben der SSD bekommt der Käufer eine Disk Migration Utility-Software (Acronis True Image HD). Diese dient dazu den bisherigen Datenbestand auf die SSD zu kopieren, wodurch keine Ausfälle entstehen sollen.

Fazit

Wie bei jedem SSD Test ist der ATTO Benchmark der Liebling aller Hersteller, da dieser das Optimum misst. Bei diesem Test hält die ADATA SSD also was der Hersteller verspricht. Wir möchten aber wissen was ein Solid State Drive in der Praxis kann, hier konnte das Exemplar von ADATA aber nicht überzeugen. Sie landet hier im Mittelfeld, ist also nicht die erste Wahl wenn man es auf die Performance abgesehen hat.
Man muss aber auch dazu sagen, dass dieses Laufwerk im Verhältniss zu den anderen Herstellern günstiger ist. So ist sie derzeit ca. 10 Euro billiger als die Crucial und 20-30 Euro günstiger als beispielsweise die OCZ.
Wer eins der günstigsten Laufwerke mit passabler Leistung sucht, ist mit der ADATA gut beraten.

Die ADATA SSD ist hier erhältlich:
ADATA S510 120GB

Zurück zur Übersicht
Benchmarks verschiedener SSDs
Das Ultimative SSD Einbau und Optimierungsdossier

Von |2018-07-25T13:54:25+00:00April 11th, 2012|Kategorien: HW-Sonstiges|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar