Du bist hier::--Bildbearbeitungstool FastStone Image Viewer – Bilderfolge erzeugen (Bilder aneinandersetzen)

Bildbearbeitungstool FastStone Image Viewer – Bilderfolge erzeugen (Bilder aneinandersetzen)

02-FastStone-Image-Viewer-Bilderfolge-horizontal-80.jpgEine mit Abbildungen versehene Beschreibung des horizontalen oder vertikalen Aneinandersetzens von Bildern in einer einzigen Bild-Datei mit dem FastStone Image Viewer

Eine allgemeine Vorstellung des FastStone Image Viewers, die Systemanforderungen sowie eine Vorstellung der Benutzeroberfläche und der Menüpunkte kann in dem Tipp Alternativer Bildbetrachter FastStone Image Viewer – auch zur Bildbearbeitung nachgelesen werden.

Bilderfolge erzeugen (Bilder aneinandersetzen)

Gelegentlich macht es sich erforderlich mehrere Einzelbilder in einem Bild zusammenzufassen, was mit vielen Bildbearbeitungsprogrammen zwar möglich aber mitunter aufgrund unterschiedlicher Ausrichtungen und Größen der Einzelbilder auch recht aufwändig ist. Der FastStone Image Viewer bietet für diese zwar nicht so oft benötigte Aufgabe eine in der Anwendung recht einfache Möglichkeit.

Die zusammenzufassenden Bilder sind im rechten Fenster zunächst auszuwählen, zum Auswählen nicht nebeneinander liegender Bilder ist dabei die Strg-Taste gedrückt zu halten. Dann in der Menüleiste Erzeugen aufrufen und Bilderfolge erzeugen auswählen. Ein Schnellaufruf dieser Funktion kann über die Tastenkombination Alt+P erfolgen.

Unter Richtung kann eingestellt werden, ob die Bilder horizontal oder vertikal angeordnet werden sollen und unter Höhe die Höhe eines horizontalen Bildstreifens. Bei der Auswahl von Vertikal bezieht sich die Angabe auf die Breite, die Bezeichnung wechselt entsprechend.

Die Einstellung von Höhe bzw. Breite steht nicht zur Verfügung wenn die Option Größenänderung deaktiviert ist. In diesem Fall werden die Bilder in Originalgröße aneinander gesetzt, unterschiedliche Ausrichtungen bzw. Größe werden also nicht aneinander angeglichen. Um ein durchgängiges Bild ohne ‚Zacken‘ zu erzeugen muss diese Option in den meisten Fällen aktiviert sein.

Die Aktivierung der Option 1, 2, 3, … bewirkt, dass über der linken oberen Ecke der einzelnen Bilder eine mit 1 beginnende, fortlaufende Nummerierung erstellt wird, die Vorgabe einer abweichenden Startzahl ist jedoch nicht möglich.

Bei Aktivierung von Schatten wird bei jedem Einzelbild ein Schattenwurf erzeug welcher gleichzeitig zu einem sichtbaren Abstand der Bilder zueinander führt. Sollen die Bilder nahtlos aneinander gesetzt werden darf diese Option nicht aktiviert sein. Das trifft auch für die o.a. Nummerierung für den Fall zu, dass mehrere horizontale Bilderfolgen wiederum lückenlos vertikal zusammengefasst werden sollen.

(Zur Darstellung in Originalgröße die Abbildungen anklicken)
01-FastStone-Image-Viewer-Bilderfolge-erzeugen_2-470.jpg
01-FastStone Image Viewer – Bilderfolge erzeugen

Bilderfolge horizontal

Bei aktivierter Option Größenänderung bezieht sich der unter Höhe eingestellte Wert auf die Höhe des Bildstreifens. Die Bilder werden in ihrer Höhe auf diesen Wert umgerechnet, die Breite der Bilder ergibt sich aus der Neuberechnung entsprechend des jeweiligen Seitenverhältnisses. Bilder im Hochformat werden also insgesamt kleiner als Bilder im Querformat.

Die Nummerierung oberhalb der Bilder und /oder der Schattenwurf unterhalb der Bilder gehen zu Lasten der Darstellungsgröße der Bilder da die vorgegebene Höhe des Bildstreifens einzuhalten ist. Ohne Schattenwurf und Nummerierung sind die Bilder insgesamt etwas größer und werden nahtlos aneinandergesetzt.

02-FastStone-Image-Viewer-Bilderfolge-horizontal-470.jpg
02-FastStone Image Viewer – Bilderfolge horizontal

Bilderfolge vertikal

Bei aktivierter Option Größenänderung bezieht sich der unter Breite eingestellte Wert auf die Breite des Bildstreifens. Die Bilder werden in ihrer Breite auf diesen Wert umgerechnet, die Höhe der Bilder ergibt sich aus der Neuberechnung entsprechend des jeweiligen Seitenverhältnisses. Bilder im Querformat werden also insgesamt kleiner als Bilder im Hochformat.

Der Schattenwurf neben den Bildern geht zu Lasten der Darstellungsgröße der Bilder da die vorgegebene Breite des Bildstreifens einzuhalten ist. Ohne Schattenwurf und Nummerierung sind die Bilder insgesamt etwas größer und werden nahtlos aneinandergesetzt.

03-FastStone-Image-Viewer-Bilderfolge-vertikal-470.jpg
03-FastStone Image Viewer – Bilderfolge vertikal

Bilderfolgen kombinieren

Es ist auch möglich zuvor erzeugte horizontale Bilderfolgen wiederum vertikal zusammenzuführen. Die einzustellende Breite des vertikalen Bildstreifens ergibt sich aus der Breite der horizontalen Bildstreifen. Sofern diese voneinander abweichen werden sie unter Einhaltung ihres jeweiligen Seitenverhältnisses entsprechend der Vorgabe angepasst.

04-FastStone-Image-Viewer-Bilderfolgen-kombiniert-470.jpg
04-FastStone Image Viewer – Bilderfolgen kombiniert

Für folgende Funktionen des FastStone Image Viewers gibt es mit Abbildungen versehene Einzel-Tipps:

01. FastStone Image Viewer – Benutzeroberfläche und Menüs
02. Bilder von Speicherkarte herunterladen
03. Fotos automatisch oder manuell drehen
04. Bilder vergleichen und aussortieren
05. Bilder umbenennen (Stapel-Umbenennung)
06. Bildbearbeitung aus dem Vollbildmodus heraus
07. Bilder um einen beliebigen Winkel drehen
08. Bilder in einem gewünschten Seitenverhältnis zuschneiden
09. Bilder per E-Mail versenden (sinnvoll verkleinern und packen)
10. Bilderfolge erzeugen (Bilder aneinandersetzen)
11. Multipage aus ausgewählten Bildern erzeugen ( PDF / TIFF / GIF )
12. Kontaktbogen für Bilder-Ordner erzeugen ( PDF / JPEG / BMP / GIF / PNG / TIFF )
13. Vertonte Dia-Show erzeugen ( ausführbares EXE-File )
14. Screenshots erstellen und speichern
15. Texte und Markierungen in Screenshots oder Bilder einfügen

Hinweis: Trotz seiner einfach zu handhabenden verschiedenen Bildbearbeitungsfunktionen kann und will der FastStone Image Viewer kein vollwertiges Bildbearbeitungsprogramm sein. Benutzern mit höheren Erwartungen bzw. Anforderungen kann in diesem Fall z.B. das ebenfalls kostenlose Programm GIMP empfohlen werden.

Von |2018-07-25T14:35:12+00:00August 25th, 2010|Kategorien: Bildbearbeitung|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar