Du bist hier::--Bildbearbeitungstool FastStone Image Viewer – Vertonte Diashow erstellen (ausführbares EXE-File)

Bildbearbeitungstool FastStone Image Viewer – Vertonte Diashow erstellen (ausführbares EXE-File)

05-FastStone-Image-Viewer-Dia-Show-Menue-80.jpgEine mit Abbildungen versehene Beschreibung des Erstellens einer vertonten Diashow als ausführbare Exe-Datei mit dem FastStone Image Viewer, einschließlich der Möglichkeit die darin enthaltenen Bilder wieder zu exportieren

Eine allgemeine Vorstellung des FastStone Image Viewers, die Systemanforderungen sowie eine Vorstellung der Benutzeroberfläche und der Menüpunkte kann in dem Tipp Der FastStone Image Viewer – Ein alternativer Bildbetrachter nachgelesen werden.

Diashow erstellen (ausführbares EXE-File)

Der FastStone Image Viewer bietet neben der Möglichkeit sich die Bilder eines Ordners als Diaschau anzeigen zu lassen auch eine Option eine vertonte Diashow als ausführbare Exe-Datei z.B. für eine Weitergabe an Dritte zu erstellen.

Zum Erstellen einer Dia-Show ist in der Menüleiste Erzeugen aufzurufen und Diashow auszuwählen. Ein Schnellaufruf dieser Funktion kann über die Tastenkombination Alt+S erfolgen.

Wurde vor dem Aufruf der Funktion keine Dateien ausgewählt sind diese zunächst über Dateien hinzufügen bzw. Ordner hinzufügen zu übernehmen. Bei umfangreichem Bildmaterial welches jedoch nur teilweise für die Diashow verwendet werden soll ist es praktischer die Bilder zunächst im rechten Fenster der Browseransicht zu markieren, dann alle markierten Bilder auszuwählen (siehe Menü Markieren) und dann erst die Funktion zum erstellen der Diashow aufzurufen. Alle zuvor ausgewählten Bilder werden dann automatisch übernommen.

(Zur Darstellung in Originalgröße die Abbildungen anklicken)
01-FastStone-Image-Viewer-Dia-Show-erzeugen-Einstellungen-470.jpg
01-FastStone Image Viewer – Diashow erstellen – Einstellungen

Für die Diashow kann man ein Anfangsfenster erzeugen lassen, welches nach Aufruf der EXE vor dem Abspielen zunächst angezeigt wird. Titel ist dabei gleichzeitig der Name unter welchem das Anlegen der Exe-Datei erfolgt. Unter Beschreibung kann man nähere Angaben zum Inhalt der Diashow machen welche ebenfalls noch vor dem Abspielen der Show angezeigt werden. Als Titelbild wird automatisch das erste Bild verwendet, dieses kann auch maskiert werden, wofür 10 verschiedene Stile zur Auswahl angeboten werden. Die Aktivierung der Option „Browse“-Taste hinzufügen bewirkt, dass über das Menü der Diashow diese im Vollbildmodus aufgerufen wird, aber von Hand weiterzublättern ist, ein Abspielen des Tons erfolgt dabei nicht. Die Aktivierung der Option „Export“-Taste hinzufügen bewirkt, dass über das Menü der Dia-Show die darin enthaltenen Bilder und Sound-Files als Einzeldateien wieder exportiert werden können.

Als Hintergrundfarbe ist schwarz voreingestellt, sie wird verwendet um den Bildschirminhalt aufzufüllen wenn dies aufgrund eines abweichenden Seitenverhältnisses des Bildes oder eine zu gering vorgegebene Bildgröße nicht möglich ist.

Mit der Einstellung Auto-Play Timer wird das Zeitintervall zum Bilderwechsel der Diashow in Sekunden vorgegeben.

Bei einer Aktivierung von Zufällig erfolgt die Anzeige der Bilder in einer zufälligen Reihenfolge und Endlosschleife bewirkt, dass die einmal gestartete Diashow bis zu ihrem Abbruch immer wieder abgespielt wird.

Eine Aktivierung von Kleine Bilder strecken ist zu überlegen. Bilder welche kleiner sind als die noch vorzugebende Größe werden dann unter Einhaltung des Seitenverhältnisses bei der Darstellung hochgerechnet, was dann zu deutlichen Qualitätsverlusten in der Anzeige führen kann. Habe alle Bilder eine ausreichende Größe hat eine Aktivierung dieser Einstellung keine Auswirkungen.

Unter Größenänderung bei JPEG-Format wird die Darstellungsgröße für eigentlich zu kleine Bilder vorgegeben. Hier kann unter Standardgrößen ausgewählt oder auch ein eigenes Format vorgegeben werden.

HINWEIS: Die o.a. Einstellung hat keine Auswirkung auf die Größe der Dateien, diese werden immer in der vorliegenden Größe in die Diashow.exe übernommen. Sofern diese *.exe bei guter Qualität möglichst klein sein soll sind die Bilddateien vorher über die Stapelumwandlung auf die zu erwartende Ausgabegröße zu verkleinern. Für die Darstellung auf einem HD-Monitor ist eine Vorgabe von maximal 1920 Pixel Breite und maximal 1080 Pixel Höhe bei der Umwandlung ausreichend und führt i.d.R. zu einer deutlichen Verringerung der Dateigrößen.

Bildtext festlegen

Über die Option Text anzeigen kann man einen bei allen Bildern einzublendenden Text festlegen. Dieser kann aus einem eigenen Text und aus in den Bildern vorliegenden, über Variablen aufrufbaren Informationen bestehen. Im unten abgebildeten Beispiel wurde „Irland-Urlaub 2009 – „ als Standard-Text vorgegeben und über die Variable ($SHx) die Ausgabe von Aufnahme-Datum und -Uhrzeit des jeweiligen Bildes festgelegt. Hätte man z.B. auch noch den Aufnahmeort in Form eine JPEG-Kommentares in der Datei hinterlegt, könnte dieser über die Variable ($I) ebenfalls für jedes Bild in der Dia-Show angezeigt werden.

Es sind auch noch weitere Einstellungen zur Schriftart, Schattenwurf, Hintergrundfarbe und Position des Schriftzuges möglich.

Mit Klick auf OK werden die Einstellungen übernommen.

02-FastStone-Image-Viewer-Dia-Show-erzeugen-Text-anzeigen-470.jpg
02-FastStone Image Viewer – Diashow erstellen – Text anzeigen

Übergangseffekte festlegen

Über die Option Übergangseffekte anwenden kann man die Diashow etwas abwechslungsreicher gestalten, es stehen insgesamt 156 vorbereitete Effekte für den Wechsel der Bilder zur Verfügung. Diese kann man sich durch anklicken des jeweiligen Eintrages anhand von Beispielbildern in einer Vorschau anzeigen lassen und unerwünschte Effekte durch Deaktivierung des Eintrages abwählen. Die Anwendung dieser effekte in der Diashow erfolgt dann in zufälliger Reihenfolge.

Für die Effekt-Dauer sind 5 verschiedene Einstellungen möglich deren Auswahl aber auch immer unter Beachtung der Einstellungen unter Auto-Play Timer (s.o.) erfolgen sollte.

Mit Klick auf OK werden die Einstellungen übernommen.

03-FastStone-Image-Viewer-Dia-Show-erzeugen-Uebergangseffekte-anwenden-470.jpg
03-FastStone Image Viewer – Diashow erstellen – Übergangseffekte anwenden

Musik festlegen

Über die Option Musik kann man die Dia-Show auch vertonen, dies können beliebige Audio-Files im MP3-Format sein. Es wäre also auch möglich einen aufgezeichneten eigenen Kommentar in die Diashow einzubinden.

In dem Drop-Down-Feld stehen zuvor in den Einstellungen unter Musik angelegte Verknüpfungen zu MP3-Files und die Einstellungen „Alle Lieder “ und „Alle Lieder zufällig“ zur Verfügung. Wurden solche Verknüpfungen noch nicht angelegt kann man das nach Klick auf den Button rechts neben dem Auswahlfeld noch nachholen.

Bei „Alle Lieder…“ werden alle in den Einstellungen hinterlegten Titel in die Diashow.exe übernommen, unabhängig von der Dauer der Show. Andererseits sollte man bei einer größeren Anzahl von Bildern diese Dauer vorher mal ausrechnen und eine entsprechende Anzahl von Musik-Files einbinden, damit nicht während der ganzen Zeit immer wieder der gleiche Titel abgespielt wird. Im unten aufgeführten Beispiel beträgt die Gesamtdauer der Diashow bei 130 Bildern und 5 Sekunden Bilderwechsel nicht ganz 11 Minuten und es wurden deshalb insgesamt 3 Musikfiles mit etwa dieser Gesamtspieldauer eingebunden.

04-FastStone-Image-Viewer-Dia-Show-erzeugen-Musik-470.jpg
04-FastStone Image Viewer – Dia-Show erstellen – Musik

Nachdem alle notwendigen Einstellungen vorgenommen wurden ist nur noch auf Erzeugen zu klicken. Sofern die Option Diaschau starten wenn fertig aktiviert wurde wird nach der Bestätigung der Fertigstellungsmeldung sofort die Diashow gestartet und das unten abgebildete Menü angezeigt.

Mit Klick auf Play wird das Abspielen der vertonten Diashow gestartet, auf die Funktionen hinter Browse und Export wurde schon weiter oben bei den Einstellungen eingegangen.

05-FastStone-Image-Viewer-Dia-Show-Menue-470.jpg
05-FastStone Image Viewer – Diashow – Menü

Für folgende Funktionen des FastStone Image Viewers gibt es mit Abbildungen versehene Einzel-Tipps:

01. FastStone Image Viewer – Benutzeroberfläche und Menüs
02. Bilder von Speicherkarte herunterladen
03. Fotos automatisch oder manuell drehen
04. Bilder vergleichen und aussortieren
05. Bilder umbenennen (Stapel-Umbenennung)
06. Bildbearbeitung aus dem Vollbildmodus heraus
07. Bilder um einen beliebigen Winkel drehen
08. Bilder in einem gewünschten Seitenverhältnis zuschneiden
09. Bilder per E-Mail versenden (sinnvoll verkleinern und packen)
10. Bilderfolge erzeugen (Bilder aneinandersetzen)
11. Multipage aus ausgewählten Bildern erzeugen ( PDF / TIFF / GIF )
12. Kontaktbogen für Bilder-Ordner erzeugen ( PDF / JPEG / BMP / GIF / PNG / TIFF )
13. Vertonte Diashow erstellen ( ausführbares EXE-File )
14. Screenshots erstellen und speichern
15. Texte und Markierungen in Screenshots oder Bilder einfügen

Hinweis: Trotz seiner einfach zu handhabenden verschiedenen Bildbearbeitungsfunktionen kann und will der FastStone Image Viewer kein vollwertiges Bildbearbeitungsprogramm sein. Benutzern mit höheren Erwartungen bzw. Anforderungen kann in diesem Fall z.B. das ebenfalls kostenlose Programm GIMP empfohlen werden.

Von |2018-07-25T14:34:58+00:00August 31st, 2010|Kategorien: Bildbearbeitung|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar