Du bist hier::--Bios-Chip durch falsches Update unbrauchbar

Bios-Chip durch falsches Update unbrauchbar

Nach einem bios Update geht garnichts mehr? Führt man ein Biosupdate durch , kann es passieren , daß der PC anschließend nicht mehr bootet . Dafür kann es 2 Ursachen geben :

– BiosChip (Flash) wurde beim Update durch einen Boardfehler zerstört
– falsches Bios wurde per Flash geschrieben

Die erste Variante erfordert einen Boardwechsel . Bei der 2. Variante kann der BiosChip restauriert werden , wenn man noch ein 2. baugleiches (!) Motherboard hat .

– System mit diesen Board ins DOS booten (ggf. BiosChip vorher schon etwas lockern)
– BiosChip durch den falschbeschriebenen ersetzen (Vorsicht … und mit Gefühl / auf Kerbe achten !!!)
– BiosUpdate durchführen
– wenn PC anschließend mit diesem Chip bootet , so ist alles ok.

Von |2018-07-25T14:53:01+00:00April 19th, 2000|Kategorien: Mainboard/CPU/RAM|1 Kommentar

Über den Autor:

halfstone
Ich betreibe seit 20 Jahren das Supportnet um Menschen die wunderbaren Möglichkeiten der Technik näher zu bringen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar