Du bist hier::--CPU Auslastung mit top unter Linux anzeigen lassen

CPU Auslastung mit top unter Linux anzeigen lassen

linux_logo_80.png[imgr=linux_top.gif]linux_top.gif[/imgr]Will man wissen welches Programm wie viel Prozessorlast unter Linux erzeugt gibt es viele Mittel und Wege, einer ist mit Hilfe des Programms "top".

Mit "top" in der Console eingegeben erscheint eine Liste aller laufenden Programme mit CPU Auslastung, Arbeitsspeicherauslastung und vielen anderen Daten wie der PID also der ID des Programmes.

Da top alle Programme anzeigt kann die Liste etwas unübersichtlich werden, das kann man ändern indem man top mit der Option -p und der PID des zu überwachenden Programmes angibt:

"top -p PID"

So wird nur der Zustand dieses einen Programmes angezeigt.
Man kann auch mehrere PID nacheinander angeben:

"top -p PID -p PID2" usw.

Die Anzeige von top verlässt man entweder mit "q" oder mit "Strg+c".

Ganz interessant sind auch die Sortiermöglichkeiten im laufenden top.

Mit "o" kann man sich die Felder anzeigen lassen nach denen Sortiert werden kann und diese dann mit dem Buchstaben vor dem entsprechenden Feld nach unten oder mit dem entsprechenden Großbuchstaben nach oben schieben und so die Sortierreihenfolge der Anzeige verändern.

Von |2018-07-25T14:43:21+00:00Dezember 19th, 2008|Kategorien: Linux|2 Kommentare

Über den Autor:

halfstone
Ich betreibe seit 20 Jahren das Supportnet um Menschen die wunderbaren Möglichkeiten der Technik näher zu bringen.

2 Comments

  1. nsteinbach 24. November 2011 um 2:31 Uhr

    Farblich übersichtlicher gestaltet ist übrigens die Ausgabe von htop. Dieses Tool zeigt zudem auch bei Mehrkern- oder Multiprozessor-Systemen die Auslastung der einzelnen Kerne an.

  2. halfstone 24. November 2011 um 9:15 Uhr

    Hi nsteinbach,

    vielen Dank für den Hinweis. Htop sieht erstens viel besser aus und zeigt, wie du schreibst, die CPU Kernauslastung jedes Kernes live an.

    Ein echter Mehrwert wenn man etwas über die Auslastung seines Linux Computers wissen will.

    Danke für den Tipp!

    Gruß Fabian

Hinterlassen Sie einen Kommentar