Du bist hier::--Das Allround-Internet mit Android

Das Allround-Internet mit Android

An dieser Stelle wird erklärt wie Sie auch anderen Geräten ermöglichen über Ihr Android-Gerät ins Internet zu gelangen.

Android bietet Ihnen zwei Möglichkeiten um mit verschiedenen Endgeräten problemlos ins Internet zu gelangen. Dies ist zwar bei den Netzanbietern nicht gern gesehen, soll an dieser Stelle aber nicht weiter beachtet werden, da es, sofern vom Netzbetreiber nicht gesperrt, keine weiteren Kosten verursachen sollte. Im Zweifelsfall wenden Sie sich an Ihren Kundenservice.

Zunächst sollten Sie sicher gehen, dass Sie einen Telefonvertrag mit einer Internetflatrate nutzen, dies sollte aber eigentlich bei Handyverträgen zu Androidgeräten der Fall sein.

Bitte beachten Sie, dass Ihre Surfgeschwindigkeit ab einem bestimmten Monatsvolumen auf GPS-Geschwindigkeit gedrosselt werden kann.

USB-Anbindung:

Hierzu installieren Sie[imgr=Durchgang.jpg]Durchgang-200.jpg[/imgr] zunächst die Herstellersoftware Ihres Android-Handys auf dem entsprechenden PC oder Notebook um alle nötigen Treiber für die Kommunikation beider Geräte untereinander zu gewährleisten. Um die Verbindung mit dem Internet herzustellen, schließen Sie Ihr Android-Telefon per USB-Kabel an den PC an und wählen am Handy unter dem sich öffnenden Menü „Mit PC verbinden“ die Option „USB-Anbindung“ aus. (alternativ: Einstellungen – Drahtlosnetzwerke – USB-Anbindung)

Hierbei ist es nicht nötig, dass die Herstellersoftware auf dem Rechner auch aktiv ist.

Nun sollte Android eine Verbindung zum PC aufbauen und es ihm ermöglichen, das mobile Internet nutzen zu können.

Hotspot-Funktion:

Eine elegantere Lösung ist Netzwerk-200.pngdie Möglichkeit einen so genannten Hotspot zu eröffnen, bei dem Ihr Handy als Wlan-Router fungiert. Bei dieser Art der Nutzung, haben gleich mehrere Wlan-Geräte die Möglichkeit über Ihr Android-Handy ins Internet zu gelangen.

Die Einrichtung erfolgt über:

Einstellungen – Drahtlos und Netzwerke – Einstellungen für mobilen WLAN-Hotspot.

Vorgehen beim Android-Handy:

1. Netzwerknamen wählen[imgr=Hotspot1.jpg]Hotspot1-200.jpg[/imgr]

2. Verschlüsselungsverfahren wählen (WPA2(AES) wird empfohlen)

3. Kennwort festlegen (muss später an jedem Anschlussgerät eingegeben werden)

4. “Mobiler WLAN-Hotspot“ aktivieren

Im erweiterten Menü haben Sie folgende Einstellungsmöglichkeiten, diese sollten allerdings nur von erfahrenen Benutzern verändert werden:

Hotspot2-200.jpgerweitertes Menü:

-ändern des Wlan-Kanals (bei gestörtem Empfang)

-ändern der IP und Subnetz-Maske

-ändern der Deaktivierungszeit bei Inaktivität





Vorgehen beim Endgerät:

1. Wlan einschalten

2. nach Wlan-Netzwerken scannen

3. Ihr Netzwerk auswählen und oben erstelltes Kennwort eingeben

Nun sollte die Verbindung hergestellt sein und Sie können das mobile Internet Ihres Handys auf Ihrem Endgerät nutzen.

Unter dem Punkt Benutzer [imgr=Nutzer.jpg]Nutzer-200.jpg[/imgr]haben Sie zusätzlich die Möglichkeit unerwünschte Nutzer aus Ihrem Hotspot zu entfernen bzw. zu sperren.

In jedem Fall sollten Sie mit der Weitergabe des Kennwortes vorsichtig sein und es nur an vertrauensvolle Personen weitergeben, da Sie persönlich für alle Folgen der Internetnutzung verantwortlich sind.

Von |2018-07-25T14:33:13+00:00März 16th, 2011|Kategorien: BS-Sonstige|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar