Du bist hier::--Das Samsung Galaxy Note 8.0 im Test

Das Samsung Galaxy Note 8.0 im Test

samsung-GALAXY-Note-8.0-640x409-40.jpg?nocache=1372429110515Das Galaxy Note 8.0 zeigt uns was Samsung Tablets so drauf haben. Es hat einen großen Funktionsumfang, eine gute Ausdauer und ein sehr gutes Display. Was es sonst noch alles so drauf hat erfahrt ihr in unserem Beitrag.

Das Design

Das Konzept von Samsung ist es eine große Palette von Produkten im ähnlichen bis gleichen Design auf den Markt zu bringen. Dies scheint bei ihnen auf zu gehen.

So sieht das Samsung Galaxy Note 8.0 ähnlich wie das Samsung Galaxy Note 2 aus.

IMG_4755-470.JPG?nocache=1372425273384
Abb.1 – Samsung Galaxy Note 8.0 und Samsung Galaxy Note 2

Es ist vom Design relative schlicht gehalten und kommt ohne viel schnick schnack aus. So haben wir auf der Front das 8 Zoll Display im Polycarbonat-Gehäuse gefasst, welches am Rand mit einer Metallschiene ummantelt wird und durch eine Glasfläche geschützt wird. Die silberne Umrandung gibt dem Tablet ein hochwertigeren Touch und lässt das Tablet nicht zu sehr nach nur Plastik ausschauen. Insgesamt fühlt sich das Gerät gut in der Hand an und lässt sich durch die abgerundeten Ecken gut in den Handballen halten. Die Tasten wurden gut in das 8mm dicke Tablet eingelassen und sitzen sehr gut in dem Gehäuse.

IMG_4767-470.JPG?nocache=1372426116141
Abb. 2 – Breite des Samsung Galaxy Note 8.0

Durch das 8 Zoll Display ist das Tablet ein kleines bisschen größer als die üblichen 7 Zoll Tablets. Das Tablet ist <span><span>136 x 211 Millimeter groß und wiegt 340g. Zu kaufen gibt es das Tablet in weis und schwarz

</span></span>

<h3 class="ueber3">Die Technik</h3>
Im Samsung Galaxy Note 8.0 werkelt ein <span>Exynos-Quad-Core-Prozessor mit einer Taktrate von 1,6 GHz, welcher von den 2 GByte Arbeitsspeicher unterstützt wird. Das Tablet besitzt als weiteres Feature einen SD-Karten Slot zur Erweiterung des internen Speichers (zwischen 16 und 64 GByte) auf bis zu 64 GByte, Bluetouth und ein GPS Modul. Ein NFC Chip ist nicht verbaut.
Wer unterwegs surfen möchte kann dies mit dem Tablet in der entsprechenden Version auch tun. Es steht ein Modell mit UMTS und eins mit UMTS und HSDPA zur Verfügung.
</span>Das 8 Zoll Display hat eine Auflösung von 800×1280 Pixel und ist somit nicht FullHD fähig. Dafür kann es sehr hell werden wenn nötig und ist bei extremen Blickwinkeln noch gut sichtbar.<span>
</span><span>
IMG_4762-470.JPG?nocache=1372428544307
</span>Abb. 3 – Das Display des Galaxy Note 8.0

Die beiden eingebauten Kameras haben eine Auflösung von 5 Megapixel auf der Rückseite und 1,3 Mega Pixel auf der Front und machen gute Fotos, machen aber bei Aufnahmen mit wenig Licht ein rauschiges Bild.

<span style="font-size: 1.17em;">Besondere Funktionen/Software</span>

Wie bei allen Note Modellen der Samsung-Reihe gibt es beim Samsung Galaxy Note 8.0 den SPen dazu.

IMG_4775-470.JPG?nocache=1372431249464
Abb. 4 – Der SPen des Galaxy Note 8.0

Mit diesem kann man Notizen auf dem Tablet schreiben, und die Bedienoberfläche oder auch die am unteren Teil des Gerätes angebrachten Sensortasten steuern. Zusätzlich hat Samsung mehrere Apps hinzugefügt, die Android um viele nützliche Features erweitert.
So hat man z.B. den Lesemodus, welcher durch anpassen der Farben und Leuchtkraft des Displays das Lesen von EBooks angenehmer mit dem Samsung Galaxy Note 8.0 macht. 

<span>Das Fazit</span>

Das Samsung Galaxy Note ist eine interessante Mischung aus Tablet und Smartphone. Es ist geeignet für Leute die gerne unterwegs Ebooks lesen, oder Filme darauf schauen wollen. Auch für Spieler kann es ein interessantes Tablet sein, da der Prozessor neue und hochauflösende Spiele zulässt. Was den Spaß für Spieler nur einwenig trüben könnte ist die Tatsache, das das Display keine FullHD Auflösung besitzt.

Von |2018-07-25T13:38:03+00:00Juni 28th, 2013|Kategorien: Windows 8|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar