Du bist hier::--Deinstallieren von Windows 98

Deinstallieren von Windows 98

In diesem Artikel wird die Vorgehensweise zum Deinstallieren von Windows 98 beschrieben. Wenn Sie sich dafür entscheiden sollten, zu Ihrem bisherigen Betriebssystem zurückzukehren, können Sie Windows 98 deinstallieren. Hierzu müssen Sie während des Windows 98 Setup die Deinstallationsinformationen auswählen. Die Deinstallationsinformationen sind in den Dateien Winundo.dat und Winundo.ini gespeichert. Sind diese Dateien gelöscht worden, können Sie Windows 98 nicht deinstallieren. Windows 98 kann auch dann nicht deinstalliert werden, wenn Ihre Festplatte nach der Installation von Windows 98 komprimiert oder zum Dateisystem FAT32 konvertiert wurde, oder aber bereits vor der Installation von Windows 98 komprimiert war. Das FAT32-Konvertierungsprogramm und das Programm DriveSpace entfernen die Dateien Winundo.dat, Winundo.ini und Uninstal.exe von Ihrer Festplatte.
HINWEIS:
Windows-basierte Programme, die Sie installieren, nachdem Sie Windows 98 installiert haben, funktionieren nach der Deinstallation von Windows 98 möglicherweise nicht mehr korrekt. Um die korrekte Funktion dieser Programme wiederherzustellen, müssen Sie diese erneut installieren. Zum Deinstallieren von Windows 98 führen Sie folgende Schritte durch: 1. Klicken Sie „Start“, zeigen Sie auf „Einstellungen“, klicken Sie auf „Systemsteuerung“ und doppelklicken Sie dann „Software“.
2. Klicken Sie „Windows 98 deinstallieren“, klicken Sie „Hinzufügen/Entfernen“ und dann „Ja“.
3. Wenn die Aufforderung „Die Datenträger werden vor dem Deinstallieren von Windows 98 auf Fehler überprüft. Möchten Sie den Vorgang fortsetzen?“ erscheint, klicken Sie „Ja“. Dadurch werden ScanDisk und der Deinstallationsvorgang gestartet.
4. Nachdem ScanDisk alle Ihre Laufwerke geprüft hat, erhalten Sie folgende Eingabeaufforderung: „Die Deinstallation kann gestartet werden. Windows 98 wird heruntergefahren, und die Deinstallation wird automatisch fortgesetzt. Möchten Sie den Vorgang fortsetzen?“ Klicken Sie „Ja“. 5. Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm, um die Deinstallation von Windows 98 abzuschließen. Wenn Sie Ihren Windows 98-basierten Computer nicht starten können, nachdem Sie von Microsoft Windows 95 oder Microsoft Windows 3.1 auf Windows 98 umgestellt haben, können Sie Windows 98 nicht mit Hilfe der Option Software“ in der Systemsteuerung entfernen. In diesem Fall können Sie Ihren Computer im Real-Modus neu starten und die Datei Uninstal.exe aus dem Windows-Befehlsordner ausführen. Microsoft empfiehlt, daß Sie die folgenden Schritte ausführen, nachdem Sie Ihren Computer neu gestartet haben und im Startmenü „Nur Eingabeaufforderung“ auswählen oder von einer Windows 98-Startdiskette booten. Um Ihren Computer mit Auswahl der Option „Nur Eingabeaufforderung“ aus dem Startmenü heraus zu starten, starten Sie Ihren Computer neu, halten Sie die Taste „Strg“ gedrückt bis Sie das Windows 98-Startmenü sehen und wählen Sie dann „Nur Eingabeaufforderung“. 1. Geben Sie die folgenden Zeilen ein und drücken Sie nach jeder dieser Zeilen ENTER smartdrv : cd\command uninstal.exe wobei <drive> für den Laufwerkbuchstaben steht, der das Laufwerk repräsentiert, in dem sich der Windows-Ordner befindet und <windows> den Namen des Windows-Ordners angibt. 2. Geben Sie „y“ ein, wenn Sie aufgefordert werden, fortzusetzen. Dieser Vorgang kann einige Minuten dauern.
Hinweise:
Die Datei Uninstal.exe ist im Windows-Befehlsordner möglicherweise nicht verfügbar. Wenn Sie DriveSpace oder Drive Converter (FAT32) ausführen, entfernt Windows die Datei Uninstal.exe. Sie können Windows 98 nicht deinstallieren, nachdem Sie ein Laufwerk mit DriveSpace komprimiert oder ein FAT16-Laufwerk mit Drive Convertor (FAT32) in ein FAT32-Laufwerk konvertiert haben. Ist die Datei Uninstal.exe auf der Festplatte nicht verfügbar, können Sie Windows 98 nicht deinstallieren. Smartdrive (Smartdrv.exe) wird nicht benötigt, um Uninstal.exe auszuführen, kann den Vorgang des Entfernens jedoch erheblich beschleunigen. Wenn Sie Windows 98 deinstallieren möchten, während ein Real-Modus-NetWare-Client (VLM oder Netx) installiert ist, führen Sie die Deinstallation mit der Option „Nur Eingabeaufforderung für abgesicherten Modus“ aus. Ist der Real-Modus-NetWare-Client in den Speicher geladen, steht dem Computer möglicherweise nicht ausreichend konventioneller Speicher zur Verfügung, um Windows 98 erfolgreich zu deinstallieren.

Von |2018-07-25T14:53:20+00:00April 19th, 2000|Kategorien: Windows98|0 Kommentare

Über den Autor:

halfstone
Ich betreibe seit 20 Jahren das Supportnet um Menschen die wunderbaren Möglichkeiten der Technik näher zu bringen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar