Du bist hier::--Der Kommandozeilenbefehl compact

Der Kommandozeilenbefehl compact

Zeigt die Komprimierung von Dateien auf NTFS-Partitionen an bzw. ändert sie.

compact-470.png?nocache=1312358700741

COMPACT [/C | /U] [/S[:VERZ]] [/A] [/F] [/Q] [DATEINAME […]]

  /C        Komprimieren der angegebenen Dateien. Verzeichnisse werden
            markiert, so dass später hinzugefügte Dateien komprimiert werden.
  /U        Dekomprimieren der angegebenen Dateien. Verzeichnisse werden
            markiert, so dass später hinzugefügte Dateien nicht komprimiert
            werden.
  /S        Durchführen des spezifischen Vorgangs an den Dateien im
            jeweiligen Verzeichnis und allen Unterverzeichnissen.
            Der Befehl "dir" ist das aktuelle Verzeichnis.
  /A        Anzeigen der Dateien mit versteckten oder Systemattributen.
            Diese Dateien werden standardmäßig nicht angezeigt.
  /I        Durchführen des spezifischen Vorgangs, auch wenn Fehler
            aufgetreten sind. Standardmäßig hält COMPACT an, sobald ein
            Fehler gemeldet wird.
  /F        Erzwingen des Komprimierungsvorgangs bei allen angegebenen
            Dateien, auch bei denen, die bereits komprimiert sind.
            Bereits komprimierte Dateien werden standardmäßig übersprungen.
  /Q        Anzeigen nur der wichtigsten Informationen.
  DATEINAME Datei oder Verzeichnis.

  Bei der Verwendung von COMPACT ohne Parameter wird eine Übersicht der
  Komprimierung des aktuellen Verzeichnisses und der darin enthaltenen Dateien
  angezeigt. Mehrere Dateinamen und Platzhalter sind möglich. Zwischen den
  Parametern müssen Leerzeichen eingefügt werden.

Von |2018-07-25T14:12:13+00:00August 25th, 2011|Kategorien: Windows 7|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar