Du bist hier::--Der Kommandozeilenbefehl taskkill

Der Kommandozeilenbefehl taskkill

Bricht einen laufenden Prozess oder eine Anwendung ab oder beendet ihn bzw. sie.

01-taskkill-470.png?nocache=1312369575766

TASKKILL [/S System [/U Benutzername [/P [Kennwort]]]]
         { [/FI Filter] [/PID Prozess-ID | /IM Abbildname] } [/T] [/F]

Beschreibung:
    Dieses Programm dient zum Beenden von Aufgaben über die Prozess-ID
    (PID) oder den Abbildnamen.

Parameterliste:
    /S   System              Remotesystem für die Verbindungsherstellung.

    /U   [Domäne\]Benutzer   Bestimmt den Benutzerkontext, unter dem der
                             Befehl ausgeführt wird.

    /P   [Kennwort]          Bestimmt das Kennwort für den Benutzerkontext.
                             Auslassung fordert zur Kennworteingabe auf.

    /FI   Filter             Filtert einen Satz von Aufgaben.
                             Ermöglicht das Verwenden von "*" , wie z. B.
                             imagename eq acme*

    /PID  Prozess-ID         Gibt die ID des Prozesses an, der beendet
                             werden soll.
                             Verwenden Sie den Befehl TaskList, um die
                             Prozess-ID abzurufen.

    /IM   Abbildname         Bestimmt den Abbildnamen des Prozesses, der
                             beendet werden soll. Der Platzhalter * kann
                             zum Angeben aller Aufgaben bzw. Abbildnamen
                             verwendet werden.

    /T                       Beendet den angegebenen Prozess und alle
                             untergeordneten Prozesse.

    /F                       Erzwingt das Beenden des Prozesses.

    /?                       Zeigt diese Hilfe an.

Filter:
    Filtername    Gültige Operatoren        Gültige Werte
    ———-    ——————        ————————-
    STATUS        eq, ne                    RUNNING |
                                            NOT RESPONDING | UNKNOWN
    IMAGENAME     eq, ne                    Abbildname
    PID           eq, ne, gt, lt, ge, le    Prozess-ID-Wert
    SESSION       eq, ne, gt, lt, ge, le    Sitzungsnummer
    CPUTIME       eq, ne, gt, lt, ge, le    CPU-Zeit im Format:
                                            hh:mm:ss.
                                            hh – Stunden,
                                            mm – Minuten, ss – Sekunden
    MEMUSAGE      eq, ne, gt, lt, ge, le    Speicherverwendung (KB)
    USERNAME      eq, ne                    Benutzername im Format:
                                            [Domäne]\Benutzername
    MODULES       eq, ne                    DLL-Name
    SERVICES      eq, ne                    Dienstname
    WINDOWTITLE   eq, ne                    Fenstertitel

    HINWEIS
    ——-
    1) Platzhalter * für die Option /IM kann nur bei Anwenden eines Filters
       verwendet werden.
    2) Das Beenden von Remoteprozessen wird immer erzwungen (/F).
    3) Die Filter "WINDOWTITLE" und "STATUS" werden bei der Angabe eines
       Remotecomputers
       nicht miteinbezogen.

Beispiele:
    TASKKILL /IM notepad.exe
    TASKKILL /PID 1230 /PID 1241 /PID 1253 /T
    TASKKILL /F /IM cmd.exe /T
    TASKKILL /F /FI "PID ge 1000" /FI "WINDOWTITLE ne unbenan*"
    TASKLIST /F /FI "USERNAME ne NT-AUTORITÄT\SYSTEM" /IM notepad.exe
    TASKKILL /S System /U Domäne\Benutzername /FI "USERNAME ne NT*" /IM *
    TASKKILL /S System /U Benutzername /P Kennwort /FI "IMAGENAME eq note*"

Von |2018-07-25T14:09:09+00:00September 22nd, 2011|Kategorien: Windows 7|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar