Du bist hier::--Die TOP 5 der Gaming-PCs

Die TOP 5 der Gaming-PCs

05-top-5-der-besten-gamingrechner-alienware-80.png?nocache=1319449002954Auf dem Markt erscheinen immer mehr erstklassige Spiele für den PC, nur was wenn der eigene Rechner nicht mal mehr deren Mindestanforderungen gerecht wird? Keine Sorge, dass Supportnet-Team stellt Ihnen die TOP 5 der aktuellen Gaming Rechner vor.

Einleitung

Bei den Bewertungen der Gaming-Rechner ging es uns vor allem um die inneren Werte. In dieser Vorstellung werden fünf Gaming-Rechner unterschiedlicher Hersteller unter die Lupe genommen und mit einem Ranking versehen. Damit das Budget nicht aus den Rudern läuft, haben wir eine Begrenzung von 1000 Euro festgelegt.

Platz 1: MEDION® AKOYA® P5338 D

01-top-5-der-besten-gamingrechner-medion.png?nocache=1319448713664

Den ersten Platz das sich der Akoya von Medien wirklich verdient. Er besitzt nicht nur die beste Ausstattung, sondern bietet zusätzlich eine SSD.

Prozessor Intel Core i7-2600, Arbeitsspeicher 12 GB DDR3 RAM, Festplatte 1500 GB HDD, Solid State Disk 80 GB SSD, Grafikkarte/n NVIDIA GTX560

Preis 949,00 Euro

Platz 2: XTRAtec Air- CrossFire Pro

02-top-5-der-besten-gamingrechner-xtratec.png?nocache=1319448766376 

Der zweite Platz geht an den XTRAtec Air, welcher sich durchaus sehen lassen kann. Aufgrund der fehlenden SSD, der etwas kleineren HDD und den etwas schwächeren Grafikkarten, muss er sich dem Medion  Rechner geschlagen geben.

Prozessor Intel Core i7-960 OC, Arbeitsspeicher  12 GB DDR3 RAM, Festplatte  1000 GB HDD, Grafikkarte/n  2 x ATI HD 6770

Preis 969,00 Euro

Platz 3: Ultraforce Core i5 2500k – GTX 550Ti SLI

03-top-5-der-besten-gamingrechner-ultraforce.png?nocache=1319448803452 

Zwar hat der Ultraforce nur einen Intel i5 Prozessor, dafür aber immerhin noch 8 GB RAM. Darüber hinaus kann er sich vom 4. Platz durch die beiden Grafikkarten und den günstigeren Preis absetzen.

Prozessor Intel Core i5 2500, Arbeitsspeicher  8 GB DDR3 RAM, Festplatte  1000 GB HDD, Grafikkarte/n  2 x NVIDIA GTX 550Ti

Preis 949,00 Euro

Platz 4: ESPRIMO P900 E90+

04-top-5-der-besten-gamingrechner-esprimo.png?nocache=1319448839136 

Den vorletzten Platz bekommt der E90+ durch seinen geringen Arbeitsspeicher, seines kleinen i5 Prozessors und der nur durchschnittlichen Grafikkarte.

Prozessor Intel Core i5 2500, Arbeitsspeicher  4 GB DDR3 RAM, Festplatte  1000 GB HDD, Grafikkarte/n  ATI HD 5450

Preis 960,40 Euro

Platz 5: Alienware Aurora

05-top-5-der-besten-gamingrechner-alienware.png?nocache=1319448882745 

Der Aurora von Alienware kann den Konkurrenten was die Ausstattung angeht nicht das Wasser reichen. Das Schlusslicht ist er vor allem durch den schwächsten Prozessor, den kleinsten Arbeitsspeicher, der kleinsten Festplatte und der nur durchschnittlichen Grafikkarte geworden. Dennoch muss man ihm die gute Verarbeitung, das spezielle Design und netten Gehäuse-Features zu Gute halten.

Prozessor Intel Core i5 2300, Arbeitsspeicher  3 GB DDR3 RAM, Festplatte  500 GB HDD, Grafikkarte/n  NVIDIA GTX 460

Preis 999,00 Euro

Fazit

Der Gaming-Rechner aus dem Hause Medion ist unangefochten die Nummer eins. Er besticht durch seinen schnellen i7 Prozessor, der größten Festplatte, einer zusätzliche SSD und der schnellsten Grafikkarte. Darüber hinaus ist er mit dem Gaming-Rechner von Ultraforce der günstigste Rechner im Test. Der Medion hat zwar nur eine Grafikkarte im Gegensatz zum XTRAtec, jedoch aber die schnellste. Mehrere unabhängige Tests haben ergeben, dass zwei Grafikkarten nicht automatisch die doppelte Geschwindigkeit mit sich bringen. Enttäuschendes Schlusslicht der Gaming-Rechner ist der Aurora von Alienware. Obwohl Alienware der Inbegriff für Gaming-Rechner ist, hat der Aurora nicht nur den schwächsten Prozessor, sondern auch den wenigsten Arbeitsspeicher, die kleinste Festplatte und die schwächste Grafikkarte. Zudem ist der Aurora von Alienware auch noch der teuerste im Test.

Zurück zur Übersicht: Die Top 5 der…

Von |2018-07-25T14:04:19+00:00Oktober 24th, 2011|Kategorien: HW-Sonstiges|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar