Du bist hier::--Dossier – Netzwerk: Portweiterleitung und Freigabe

Dossier – Netzwerk: Portweiterleitung und Freigabe

Hier zeigen wir Ihnen, wie Sie in Ihrem Router freigegebene Ports an bestimmte Computer in Ihrem Netzwerk weiterleiten können. Zum Beispiel möchten Sie einen bestimmten Port nur an einem Rechner freigeben. Wir zeigen Ihnen hier eine Auswahl der beliebtesten Router.

Hier finden Sie die jeweiligen Beiträge passend zu Ihrem Router. Anschließend wird erklärt was ein Port ist und warum man diesen weiterleitet.
[imgr=Router_Dossier_Freigabe_Speedport.png]Router_Dossier_Freigabe_Speedport-80.png?nocache=1311171009125[/imgr]

Teil 1 – Einrichtung und Freigabe von Ports an einem Speedport

[imgr=Router_Dossier_Freigabe_Netgear-470.png]Router_Dossier_Freigabe_Netgear-40.png?nocache=1311171090731[/imgr]
Teil 2 – Einrichtung und Freigabe von Ports Netgear Router

[imgr=Router_Dossier_Freigabe_Fritzbox.png]Router_Dossier_Freigabe_Fritzbox-80.png?nocache=1311171127826[/imgr]

Teil 3 – Einrichtung und Weiterleitung an einer AVM FritzBox.

[imgr=Router_Dossier_Freigabe_Linksys-470.png]Router_Dossier_Freigabe_Linksys-80.png?nocache=1311171160153[/imgr]

Teil 4 – Einrichtung und Freigabe von Ports mit einem Linksys Router

[imgr=TP-Link-Router-Dossier-470.png]TP-Link-Router-Dossier-80.png?nocache=1311840781834[/imgr]Teil 5 Einrichtung und Freigabe von Ports an einem TP Link Router

 

Was ist ein Port?

Ein Port ist ein Teil einer Adresse (Internet Protocol Adress) der sich auf ein bestimmtes Segment bezieht und einem Netzwerkprotokoll zugewiesen wird.

Möchten Sie zum Beispiel Ihr Internet für Videokonferenzen, Online Spiele oder Internettelefonie betreiben, kann es für Sie notwendig sein, diese Portfreigabe zu aktivieren.

Eine Adresse in diesem Fall wäre dann beispielsweise www.google.de als nicht aufgelöste Adresse: 80.247.112.10

Es gibt einige vorgefertigte Ports, die eine bestimmte Funktion im WWW erfüllen.
Einige Beispiele für Standards hier sind:

Port 80 = HTTP Port (Dieser Port muss also auf dem Router freigegeben sein, damit Sie HTTp-Internetseiten öffnen können)

Port 110 = POP3 Port – Dieser Port muss freigegeben sein, damit Sie in einem eingerichteten Emailkonto die POP3 Server Verbindung herstellen können. Das Abrufen von Emails ist also nur dann vom Router freigegeben.

Port 443 = HTTPS Port – Dieser Port ist eine etwas neuere Entwicklung in diesem Bereich. HTTPS Seiten sind normale Webseiten mit einer gesonderten Sicherung und Verschlüsselung.

Es gibt für nahezu jede Anwendung im Internet auch einen zugehörigen Port. Zum Beispiel werden Sie die Portfreigabe sehr häufig einrichten müssen, wenn Sie sich ein Computerspiel gekauft haben, dass auch eine Online-Verbindung voraussetzt.

Ein freigegebener Port funktioniert so:

Haben Sie einen Port in Ihrem Router an einer bestimmte IP-Adresse freigegeben, wird der lokale PC die ausgehende Verbindung auf dem eingetragenen Port öffnen.

Der Router ist in der Lage, sich diese Verbindung zu merken. So wird bei der nächsten Verwendung der Router bereits von allein die angesteuerten Ports an die lokal vergebenen Computer weiterleiten.

Von |2018-07-25T14:17:40+00:00August 1st, 2011|Kategorien: DSL|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar