Du bist hier::--Dropbox Tipps Teil 1 – Schnell und sicher arbeiten mit dem beliebten Onlinespeicher

Dropbox Tipps Teil 1 – Schnell und sicher arbeiten mit dem beliebten Onlinespeicher

dropbox-80.jpg?nocache=1370084319515Dropbox ist ein Clouddienst, der es ermöglicht von überall auf eigene Daten zugreifen zu können und diese zu bearbeiten. Durch die Synchronisationsfunktion von Dropbox sind alle Ordner und Dateien in der Dropbox immer auf dem neuesten Stand. Dies hilft bei der Kommunikation und beim Datenaustausch bei Teamprojekten.
Hier gibt es einige Tipps zu Dropbox die das Arbeiten mit dem Clouddienst vereinfachen.

Tipp Nr.1 – Zu synchronisierende Ordner manuell auswählen

Dropbox synchronisiert standardmäßig, nach der Installation der Software auf dem Rechner alle Ordner im Onlinespeicher. Dies ist nicht immer erwünscht. Zum einen möchte man nicht immer Bürodaten auf dem heimischen Rechner. Zum anderen möchte man manchmal Platz auf seinem Notebook sparen.
Hierfür kann man in Dropbox die selektive Synchronisation nutzen und so auswählen, welche Ordner aus dem Onlinespeicher mit dem Rechner synchronisiert werden.
– Dazu klickt man in der Startleiste auf das Dropbox Symbol und klickt danach auf das Zahnradsymbol, in der rechten oberen Ecke des geöffnetem Fensters und auf "Einstellungen".

Tipp1-Dropboxicon-200.jpg?nocache=1370084505445
Abb. 1 – Das Dropbox Symbol

– Nun klickt man auf den Reiter "Erweitert".

Tipp1-Dropbox-Erweiterte-Einstellungen-200.JPG?nocache=1370084549027
Abb. 2 – Die erweiterten Einstellungen von Dropbox

– Nach einem Klick auf "Selektive Synchronisation" kann man nun auswählen, welche Ordner mit der Dropbox auf diesem PC synchronisiert werden sollen. Zur Bestätigung klickt man nach der Auswahl noch auf OK.

Tipp1-Dropbox-Auswaehlen-synchronisationsordner-200.jpg?nocache=1370084641612
Abb. 3 – Die Selektive Synchronisation

Nun werden nur noch die ausgewählten Ordner in Dropbox mit dem PC synchronisiert, auch wenn mehr als diese vorhanden sein sollten.
Diese Einstellung ist Lokal, was bedeutet sie können für jeden verbundenen Rechner selbst auswählen welche Ordner synchronisiert werden oder nicht.

Tipp Nr.2 – Sicherheit der Dropbox erhöhen

Viele empfinden das speichern der privaten oder geschäftlichen Daten in der Cloud bei Dropbox als unsicher. Dieses Risiko kann durch ein paar Klicks verringert werden.
– In den Security-Einstellungen des Onlinespeichers sollte man die "Zweistufige Überprüfung" auswählen. Diese sorgt dafür, das bei jeder Anmeldung eines neuen PC's  zur synchronisation an den Onlinespeicher ein SMS-Code, welcher an eine angegebene Handynr. geschickt wird bei der Verification notwendig ist.

– Zu den Security-Einstellungen gelangt man über die Website von Dropbox – Dropbox.com – nach der Anmeldung mit einem Klick auf seinen Benutzernamen in der rechten Oberen Ecke und einem weiteren Klick auf "Einstellungen".

Tipp2-Zweischritt_Verification_Einstellungen-80.jpg?nocache=1370084838261
Abb. 4 – Zu den Einstellungen von Dropbox wechseln

– Nun klickt man auf "Sicherheit" und hat unter Kontoanmeldung die Möglichkeit die "Zweistufige Überprüfung" zu aktivieren.

Tipp2-Zweischritt_Verification-80.JPG?nocache=1370084945044
Abb. 5 – Die Sicherheitseinstellungen von Dropbox

Dazu klickt man auf "Aktivieren" und kann mehrere Mobilnr. eingeben an welche der SMS-Code gesendet werden soll.

– Wenn man nun einen weiteren Rechner an den Cloudspeicher zum synchronisieren anmelden möchte ist zur standartmäßigen Anmeldung mit Email-Adresse und Passwort der SMS-Code erforderlich.

Tipp Nr.3 – Verdacht auf unauthorisierte Nutzung von dem Dropbox Cloudspeicher überprüfen

Haben Sie einen Verdacht das jemand auf Ihr Dropbox-Konto ohne Zustimmung von Ihnen Zugriff hat? Wenn ja lässt sich dieser Verdacht überprüfen, in dem Sie sich die Logfile von Dropbox anschauen. Diese findet man auf der Webseite von Dropbox in dem Account unter dem Reiter "Änderungen".

Tipp3-Dropbox-Unauthorisierte_Nutzung-200.JPG?nocache=1370085115909
Abb. 7 – Die Dropbox Logfile

Hier sehen Sie Anmeldungen von PC's auf die Dropbox und jede Änderung von dieser.

Hier geht es zu den nächsten Tipps ->

Von |2018-07-25T13:42:53+00:00Juni 1st, 2013|Kategorien: Windows 8|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar