[imgr=01-Eine-LED-Taschenlampe_Der-Supportnet-Adventskalenderwunsch-zum-19-Dezember-Licht.jpg]01-Eine-LED-Taschenlampe_Der-Supportnet-Adventskalenderwunsch-zum-19-Dezember-Licht-200.jpg?nocache=1324050206638[/imgr]Das klingt jetzt sicher sehr nach Nerd – aber ich glaube, wir sind ja hier unter uns. Daher kann ich es euch ja sagen, ich liebe Taschenlampen. Seit meiner Kindheit ist das schon so.

Angefangen hat es wohl mit einer alten Eisenbahnertaschenlampe mit grünem und rotem Schiebeglas (ja damals gab es so was nicht mit Plastik) und um die Ecke gerichtet, damit man sie sich ans Revers heften kann und so die Hände frei hatte, aber trotzdem gesehen wurde. Woher diese Taschenlampe kam, kann ich nicht mehr sagen. Weiter ging es dann mit einer Taschenlampe, die verschiedene Farben, ein gelbes Blinklicht und einen Magnet hatte, mit der ich wirklich lange und gerne gespielt habe.

Ihr seht, ich war als Kind schon so 😉

Inzwischen gab es dann die Maglights mit Halogenlampen, die lange Zeit das Maß aller Dinge in Sachen Taschenlampen waren. Seit einigen Jahren aber wurden sie von den sehr effektiven und kleinen LED Leuchten aller Art übertrumpft.

Seit dem kaufe ich mir immer, wenn sich die Leuchtkraft so ungefähr verdoppelt hat, eine neue. Inzwischen kann man sich fast einen Autoscheinwerfer in die Hosentasche stecken.

Mein Weihnachtswunsch wäre also die aktuelle 4Sevens Quark X 123² Tactical. Das Tactical nicht, weil ich ein Waffennarr bin, sondern weil man damit den Taster programmieren kann, mit dem die Taschenlampe ein- und ausgeschltet wird, und somit verschiedene Modi per Knopfdruck wählen kann.

01-4Seven-Tactical-123-2-LED-Light-470.JPG?nocache=1324050246798

Mit dem Vorgänger haben wir ja beim letzten Supportnet-Treffen schon Vergleiche gemacht. Ich bin da anscheinend mit meiner Vorliebe nicht alleine.

Mein Weihnachtswunsch für Heute wäre also die 4Sevens Quark X 123² Tactical. Interessant ist auch, dass man sich die Taschenlampen von 4 Sevens Portofrei überall in die Welt schicken lassen kann. Ich würde bei dem Versand auch noch die drei Dollar Versicherung mit in den Warenkorb legen, da mir eine von meinen bestellten Lampen schon unterwegs abhandengekommen ist. Wer den Preis von 69 Dollar für eine Taschenlampe scheut, muss auf einen besseren Dollar/Euro Wechselkurs warten.

P.S.: Bei der Recherche nach Taschenlampen landet man immer wieder auf Militär- oder Jäger-Seiten, nicht unbedingt mein Umfeld. Aber vielleicht hilft da ja mein nächster Taschenlampen Test, der gerade in der Vorbereitung ist.

Und wie bringen Sie Licht in das Dunkle? Welche Taschenlampe benutzen Sie oder können Sie empfehlen? Haben Sie auch so eine Vorliebe, die seit Kindesalter anhält? Einfach mitkommentieren und so beim Adventsgewinnspiel teilnehmen. Hier finden sich die genauen Spielregeln und alle Details.