Du bist hier::--Ensonic Soundkarte und DirectX ?

Ensonic Soundkarte und DirectX ?

Folgendes Problem beschäftigt mich schon seit längerem:

Meine mittlerweile 3 Jahre alte Ensoniq Soundscape – Soundkarte (oder auch:
SpeaMediaFX, Layout 2) mag sich nicht so recht an DirectSound gewöhnen.

Die alten Spea-Treiber waren nicht DirectX-kompatibel und die neuesten
Ensoniq-Treiber laufen nur mit Problemen bzw. teilweise garnicht.

Bisher war das Hauptproblem, daß mit sämtliche DirectX-Tools, u.a. auch
SiSofts Sandra, mir meldeten, daß die Soundein- und ausgabe über die
Ensoniq-Soundscape im „Emulationsmodus“ vorgenommen werde. Das war nicht
großartig tragisch, nur einige Spiele taten sich mit der Soundausgabe doch
sehr schwer…Ruckeln, Stottern, Rauschen, Schluckauf, etc…

Den „Emulationsmodus“ habe ich dann nach einigem Probieren erfolgreich
bekämpft, indem ich der Karte im Gerätemanager zwei, statt wie vorher nur
einem DMA-Kanal zuwies. Nun war (scheinbar) volle
DirectSound-Kompatibilität gewährt. Das Ruckeln und Stottern war nur
teilweise verschwunden. Ein Spiel stürzt sogar mit der Meldung „Stack
Überlauf“ ab. Der „sndscape.vxd“ unterstützt DirectSound nur, wenn der Ensoniq Soundscape
zwei DMAs zugewiesen werden.

Von |2018-07-25T14:49:27+00:00April 19th, 2000|Kategorien: Windows95|0 Kommentare

Über den Autor:

halfstone
Ich betreibe seit 20 Jahren das Supportnet um Menschen die wunderbaren Möglichkeiten der Technik näher zu bringen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar