Du bist hier::--Erstellen einer eigenen Formatvorlage

Erstellen einer eigenen Formatvorlage

word2010-40.jpg?nocache=1314259796315In diesem Tipp erfahren Sie, wie Sie mit Microsoft Word 2010 (eine ähnliche Verfahrensweise gilt für Word 2007) eine Formatvorlage erstellen und diese benutzen können.

Jedes Dokument in Word beruht auf einer Vorlage. Hier werden notwendige Dinge wie Schriftart, Schriftgröße, Seitenränder, Papierausrichtung aber auch Kopf- und Fußzeilen, Grafiken oder Tabellen definiert. Beim erstellen eines neuen Dokumentes nutzen Sie normalerweise automatisch die sogenannte Standard-Formatvorlage. Um Ihre Arbeit zu erleichtern können Sie aber auch eine eigene Formatvorlage erstellen.

Eigene Format-Vorlage erstellen

Schritt 1
Starten Sie ganz normal Word 2010 mit einem neuen leeren Dokument.

Schritt 2
Als erstes verändern wir die Schriftart. Klicken Sie hierzu in der Menüleiste auf den Reiter „Start“ (1) dort wählen Sie über das Listenfeld „Schriftart“ (2) indem Sie auf den Pfeil nach unten (3) klicken die Schriftart „Arial“ (4) aus.

01-Formatvorlage-erstellen-Schriftart-aendern-470.jpg?nocache=1314230240456

Schritt 3
Jetzt verändern wir die Schriftgröße. Klicken Sie hierzu (ebenfalls im Reiter „Start“) im Listenfeld „Schriftgrad“ (1) auf den Pfeil nach unten (2) und wählen die Schriftgröße „12“ aus.

02-Formatvorlage-erstellen-Schriftgrad-aendern-470.jpg?nocache=1314229363919

Schritt 4
Verändern des Zeilenabstandes. Hierzu gehen Sie auf den Reiter „Seitenlayout“ (1) und öffnen das Dialogfeld „Absatz“ (2).

03-Formatvorlage-erstellen-Zeilemabstand-aendern-Auswahl-Absatz-470.jpg?nocache=1314229432871

Hier ändern Sie den Zeilenabstand auf 1,5 Zeilen (3).

04-Formatvorlage-erstellen-Zeilemabstand-aendern-470.jpg?nocache=1314229624185

Schritt 5
Nun fügen wir noch eine schöne Kopfzeile mit unserem Namen und unserer Telefonnummer ein. Klicken Sie auf den Reiter „Einfügen“ (1) in der Menüleiste und dort auf das Listenfeld „Kopfzeile“ (2). Wählen Sie hier bitte „Leer“ (3) aus.

05-Formatvorlage-erstellen-Kopfzeile-einfuegen-470.jpg?nocache=1314229731179
 
Die Kopfzeile ist jetzt aktiviert und Sie können einen Text nach Ihrem Wunsch einfügen(1). Die Kopfzeile verlassen Sie, indem Sie einfach auf eine leere Stelle (2) außerhalb der Kopfzeile im Dokument doppelt klicken.

06-Formatvorlage-erstellen-Kopfzeile-Text-eingeben-470.jpg?nocache=1314229793443

Schritt 6
Zuletzt müssen wir unsere Formatvorlage nur noch abspeichern. Klicken Sie hierzu auf den Reiter „Datei“ (1) und anschließend auf „Speichern unter“(2).

07-Formatvorlage-speichern-470.jpg?nocache=1314229892596

Formatvorlagen werden in einem speziellen Dateityp abgespeichert. Wählen Sie deshalb als „Dateityp“ „Word-Vorlage(*.dotx)“ (1) aus. Als „Dateiname“ (2) tragen Sie einen Namen Ihrer Wahl ein.

Außerdem sollten Ihre Vorlagen in einem speziellen Verzeichnis gespeichert werden (C:\“Benutzername“\…\AppData\Roaming\Microsoft\Templates\) (3).

08-Formatvorlage-speichern-Optionen-470.jpg?nocache=1314229969909

Eigene Format-Vorlage aufrufen

Sie können nun jederzeit Ihre Formatvorlage nutzen indem Sie sie über den Reiter „Datei“ (1) „Neu“ (2) und dort über die Auswahl "Meine Vorlagen" (3 und 4) aufrufen.

09-Formatvorlage-aufrufen-470.jpg?nocache=1314230033813

10-Formatvorlage-auswaehlen-470.jpg?nocache=1314230109430

Abschließender Hinweis

Achtung !!! Beim Aufruf Ihrer Formatvorlage wird niemals diese selbst geöffnet. Word 2010 erstellt automatisch eine Kopie der Vorlage. Diese können Sie nun nach Herzenslust mit Text füllen, verändern und unter einem Namen Ihrer Wahl als normales Dokument abspeichern. Ihre Formatvorlage wird davon nicht berührt.

Von |2018-07-25T14:12:12+00:00August 25th, 2011|Kategorien: Textverarbeitung|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar