Du bist hier::--Excel Formeln – Anzahl an leeren Zeilen in einem Datenbereich ausgeben

Excel Formeln – Anzahl an leeren Zeilen in einem Datenbereich ausgeben

In diesem Artikel werde ich ihnen zeigen, wie man mithilfe einer einzigen Formel in Excel die Anzahl der leeren Zeilen aus einem Datenbereich anzeigen kann.

Mit der Excelfunktion ANZAHLLEEREZELLEN kann man sich in Excel ausgeben lassen, wie viele Zellen in einem bestimmten Datenbereich nicht ausgefüllt sind. Dies bezieht sich dann aber eben nur auf einzelne Zellen in einem Datenbereich und nicht auf die Zeilen. Möchten Sie die komplett leeren Zeilen zählen, so benötigen Sie wieder eine neue Funktion.

Beginn: 

Zu Erst müssen Sie natürlich die Datensätze in ihre Excel Tabelle eintragen. Benutzen Sie dafür am Besten den Zellbereich A1:G10. Selbstverständlich können Sie auch einen anderen Bereich wählen, jedoch müssten Sie die unten aufgeführten Formeln dann entsprechend verändern. Um die Wirkung der Funktion zu zeigen, ist es auch sinnvoll, so wie ich es gemacht habe, dass man ab und an mal eine Zeile nicht ausfüllt.

Anzahl leere Zeilen berechnen:

Nachdem Sie nun die Datensätze in den einzelnen Zeilen eingetragen haben, können Sie nun natürlich auch schon damit beginnen auszugeben, wie viele von diesen Zeilen keinen einzigen Wert besitzen. Für dieses Vorhaben gibt es zwei verschiedene Formeln, die zwar beide keine Matrixformeln sind aber dennoch völlig unterschiedlich aufgebaut sind. Zuerst werde ich mich um die erste der beiden Funktionen kümmern. Schreiben Sie nun in eine beliebige Zelle, in der nun die Anzahl der leeren Zeilen erscheinen soll die folgende Formel ein:

=SUMMENPRODUKT((ANZAHLLEEREZELLEN(BEREICH.VERSCHIEBEN(A1:G1;ZEILE(1:10)-1;;;))=7)*1)

Wie schon gesagt ist dies keine Matrixformel, das bedeutet, dass der richtige Wert umgehend angezeigt wird, nachdem Sie die Formel eingegeben haben. Haben Sie für die Datensätze einen anderen Zellbereich gewählt, so passend Sie die Formel entsprechend an. Geht ihre Zelle über die Spalte G hinaus, so ändern Sie den Buchstaben „G“ und geht der Datenbereich über die zehnte Zeile hinaus, so ändern Sie die „10“ in der Formel.

(Zur Darstellung in Originalgröße Abbildungen anklicken)
01-excel-formeln-anzahl-leerzellen-in-einem-tabellenbereich-470.png?nocache=1308688281497

Anzahl leere Zeilen berechnen anderer Weg:

Die gleiche Wirkung wie oben können Sie auch über eine andere Formel erzielen. Um das zu machen, müssen Sie natürlich erst einmal der Inhalt der Zelle A12 oder eben derjenigen, in der die Formel aus dem Schritt oben steht, löschen. Haben Sie das gemacht, so können Sie die neue Formel eingeben.  Diese lautet so:

=SUMME(1*(MMULT(1*(ISTLEER(A1:G10));ZEILE(1:7)^0)=7))

Auch hier ist es wieder keine Matrixformel also wird der Wert sofort angezeigt, sofern Sie die richtigen Zellbezüge eingegeben haben. Wenn Sie nicht mein Standardbeispiel genommen haben, so müssen Sie hier wahrscheinlich die Bezüge verändern. Machen Sie das indem Sie einfach die Zelle „G10“ in der Formel so abändern, dass alle Zellen, die überprüft werden sollen in diesem Bereich liegen.

02-excel-formeln-anzahl-leerzellen-in-einem-tabellenbereich-anders-470.png?nocache=1308688300089

Nun wissen Sie, wie man mithilfe einer kleinen Formel in Excel die Anzahl von leeren Zeilen ausgeben kann. Dies kann man zum Beispiel dafür benutzen, dass man jetzt angeben kann, wie viele Datensätze in einer Tabelle noch nicht vollständig ausgefüllt sind und somit noch Werte nachgetragen werden müssen. Diese Zahl wird ihnen zur schnelleren Übersicht natürlich gleich im selben Datenblatt in einer beliebigen Zelle angezeigt.

Von |2018-07-25T14:23:01+00:00Juni 22nd, 2011|Kategorien: Tabellenkalkulation|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar