Du bist hier::--Excel Formeln – Anzahl unterschiedlicher Datensätze anzeigen

Excel Formeln – Anzahl unterschiedlicher Datensätze anzeigen

In diesem Artikel werde ich ihnen zeigen, wie man in Excel die Anzahl an unterschiedlichen Datensätzen verteilt über mehrere Spalten auslesen kann.

Sie möchten die Anzahl an Zellen in einem Bereich bekommen? Dafür gibt es die Funktion ANZAHL2. Sie gibt aus, wie viele Zellen sich in dem eingegebenen Datenbereich befinden. Desweiteren habe ich ihnen hier gezeigt, wie man die Anzahl unterschiedlicher Zellen bekommt jedoch funktioniert das nicht mit Datensätzen, dafür benötigen Sie die hier vorgestellte Funktion.

Beginn:

Zu aller Erst müssen Sie die Spalten A und B bearbeiten. Tragen Sie in der Zeile 1 den ersten Datensatz ein, in Zeile 2 den zweiten und so weiter. Die Datensätze selbst bestehen nun aus zwei Teilen. Dem Teil in der Spalte A und dem Teil in der Spalte B. Dabei ist es auch die Reihenfolge wichtig. Der Datensatz „1“ und „3“ wird also nicht mit dem Datensatz „3“ und „1“ gleichgesetzt. Wenn Sie die Beispielsformeln verwenden möchten, so tragen Sie bitte nur bis der sechsten Zeile Datensätze ein. Haben Sie ihre Datensätze nun alle eingegeben, so können Sie im nächsten Schritt damit anfangen die Anzahl an verschiedenen Datensätzen auszulesen.

Leerer Datensatz:

Nun werde ich damit beginnen, wie man nun die Anzahl der Datensätze auslesen kann. Dabei gibt es zwei verschiedene Formeln. Die eine ist für den Fall, dass man weiß, dass im Datenbereich eine Zeile dabei ist, die keinen Datensatz enthält und die andere ist für den Fall, dass man nicht weiß, ob ein Datensatz fehlt. Das bedeutet aber nicht, dass alle Datensätze vorhanden sein müssen, es macht bei dieser Formel dann auch nichts aus wenn trotzdem eine Zeile leer bleibt. Unter diesem Punkt werde ich mich aber der ersten der beiden Möglichkeiten widmen. Dazu müssen Sie in die Zelle A8 folgende Formel schreiben:

=SUMMENPRODUKT((VERGLEICH(A1:A6&"x"&B1:B6;A1:A6&"x"&B1:B6;0)=ZEILE(1:6))*1)-1

Dies ist keine Matrixformel, also wird die Ausgabe nachdem Sie die Formel in der Zelle eingegeben haben sofort korrekt sein. Haben Sie ihre Datensätze noch in weiteren oder in weniger Zeilen untergebracht, so ändern Sie die Zellbezüge entsprechend ab.

(Zur Darstellung in Originalgröße Abbildungen anklicken)
01-excel-formeln-anzahl-unterschiedlicher-eintraege-in-mehreren-spalten-anzeigen-leer-470.png?nocache=1308684852395

Unklarheit, ob leerer Datensatz vorhanden ist:

Wie schon gesagt ist die zweite Möglichkeit dafür da, dass Sie nicht wissen, ob sich ein leerer Datensatz im gewählten Bereich befindet, oder dass Sie wissen, dass alle Zeilen ausgefüllt sind. Für beide Fälle benötigen Sie aber trotzdem die gleiche Formel. Löschen Sie nun zuerst den Inhalt der Zelle A8. Hier hinein schreiben Sie nun die folgende Formel:

=SUMMENPRODUKT((VERGLEICH(A1:A7&"x"&B1:B7;A1:A7&"x"&B1:B7;0)=ZEILE(1:7))*(A1:A7>"")*(B1:B7<>""))

Wie bei der anderen Formel auch sind hier wieder die Standardzellbezüge eingetragen. Haben Sie einen anderen Zellbereich gewählt, so passen Sie die Formel natürlich auf ihren entsprechend an. Ausgegeben wird hier anschließend die Anzahl an den verschiedenen Datensätzen. In meinem Beispiel sind es fünf verschiedene. Insgesamt habe ich zwar sechs eingetragen, da die ersten beiden aber gleich sind, sind es eben nur fünf, die sich von den anderen unterscheiden.

02-excel-formeln-anzahl-unterschiedlicher-eintraege-in-mehreren-spalten-anzeigen-unterschiedlich-470.png?nocache=1308684867635

Nun wissen Sie, wie man mit zwei kleinen Formeln in Excel die Anzahl an verschiedenen Datensätzen, die über zwei Spalten gehen ausgeben kann. Die erste der beiden Formeln benötigen Sie eigentlich nicht zwingend, da die zweite ihr Aufgabenfeld auch mit abdeckt..

Von |2018-07-25T14:23:01+00:00Juni 22nd, 2011|Kategorien: Tabellenkalkulation|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar