Du bist hier::--Excel Formeln – Bestimmte Zeichen über mehrere Zellen zählen

Excel Formeln – Bestimmte Zeichen über mehrere Zellen zählen

In diesem Artikel werde ich ihnen zeigen, wie Sie mithilfe einer Matrixformel die Zeichen über mehrere Zellen hinaus zählen können.

Wie Sie die Zeichen in einer Zelle zählen, habe ich hier ausführlich angesprochen. Auch die Möglichkeit die Zeichen über mehrere Zellen hinweg zu zählen wurde kurz angesprochen. In diesem Artikel möchte ich es aber deutlicher und ausführlicher erklären.

Beginn:

Bevor Sie damit beginnen können, die Anzahl eines gewissen Zeichens anzuzeigen, benötigen Sie natürlich einen Zellbereich, in dem die Wörter oder die Texte eingetragen sind. Am besten wählen Sie dazu einen Bereich in der Spalte A. Ich habe in meinem Beispiel die Zellen A1 bis A12 gewählt und habe in sie die zwölf Monatsnamen eingetragen. Bei ihnen kann das natürlich entsprechend anders aussehen. Das Zeichen, welches immer untersucht werden soll ist dabei das „a“ bzw. „A“. Wie Sie das auslesen können, erfahren Sie nun.

Kein Unterschied zwischen Groß- und Kleinschreibung:

Wie bei vieler solcher Formeln gibt es eine Unterscheidung zwischen einem Großbuchstaben und einen Kleinbuchstaben. So ist es auch in diesem Beispiel. Zuerst werde ich mich jedoch um die Möglichkeit kümmern, dass zwischen einem Großbuchstaben und einem Kleinbuchstaben kein Unterschied gemacht wird. Da mein gewünschter Zellbereich von A1 bis A12 geht, habe ich die Berechnungsformel in die Zelle A14 geschrieben. Selbstverständlich können Sie auch eine andere Zelle wählen, das stellt für die Formel kein Problem dar. Haben Sie die Zelle gewählt, so tragen Sie in sie folgendes ein:

=SUMME((TEIL(A1:A12;SPALTE(1:1);1)="A")*1)

Diese Formel ist aber keine „normale“ Formel, sondern eine Matrixformel. Das bedeutet, dass Sie nachdem Sie die Formel eingeben haben nochmals auf die Zelle klicken müssen. Danach müssen Sie oben in die Bearbeitungszeile der Formel klicken. Haben Sie das gemacht, so drücken Sie auf ihrer Tastatur nun gleichzeitig die Tasten STRG+SHIFT+Enter. Nun sehen Sie in der Zelle das richtige Ergebnis, nachdem ihnen davor wahrscheinlich „0“ angezeigt wurde. Au0erdem hat sich auch die Formel verändert, sie sieht nun so aus:

{=SUMME((TEIL(A1:A12;SPALTE(1:1);1)="A")*1)}

Haben Sie einen anderen Zellbereich als ich gewählt, so passen Sie die Formel bitte entsprechend an. Ersetzen Sie dabei „A12“ in der Formel durch die letzte Zelle, die noch im Bereich eingeschlossen sein soll. Möchten Sie nicht nach dem Buchstaben „A“ oder „a“ suchen, so ändern Sie auch das in der Formel entsprechend ab.

(Zur Darstellung in Originalgröße Abbildungen anklicken)
01-excel-formeln-bestimmte-zeichen-ueber-mehrere-zelle-zaehlen-gr-kl-470.png?nocache=1308738836204

Unterscheidung zwischen Groß- und Kleinschreibung:

Nun wissen Sie, wie man es schafft die Anzahl an Zeichen in einem Zellbereich auszugeben, wenn die Groß- oder Kleinschreibung nicht differenziert werden soll. Ist das aber doch der Fall, so benötigen Sie wieder eine neue Formel. Um sie einzutragen, löschen Sie zuerst den Inhalt in der Zelle A14 und geben Sie hier anschließend folgendes ein:

=SUMME(LÄNGE(A1:A12))-SUMME(LÄNGE(WECHSELN(A1:A12;"A";"")))

Auch diese Formel ist wieder eine Matrixformel. Klicken Sie also zuerst die Zelle und anschließend die Bearbeitungszeile der Formel wieder an. Anschließend drücken Sie STRG+SHIFT+Enter um die Formel korrekt auszuführen. Haben Sie alles richtig gemacht, so sehen Sie in der Zelle nun den korrekten Wert. In meinem Fall war es „2“, da zwei Monate mit einem großen „A“ beginnen. Aber auch die Formel hat sich wieder verändert:

{=SUMME(LÄNGE(A1:A12))-SUMME(LÄNGE(WECHSELN(A1:A12;"A";"")))}

Wenn Sie einen anderen Zellbereich als ich gewählt haben, so müssen Sie diesen natürlich in der Formel oben abändern. Dabei müssen Sie dieses Mal aber zwei Mal „A12“ ersetzen. Möchten Sie nicht nach „A“ suchen, so geben Sie hier einfach ein anderes Zeichen ein. Jetzt macht es auch einen Unterschied, ob Sie hier „A“ oder „a“ eingeben.

02-excel-formeln-bestimmte-zeichen-ueber-mehrere-zelle-zaehlen-gr-470.png?nocache=1308738858715

Nun wissen Sie, wie man mithilfe einer Matrixformel die Anzahl an Zeichen in einem Zellbereich bekommt. Dabei können Sie auch wählen, ob es für Sie relevant ist, ob ein Zeichen großgeschrieben ist oder nicht.

Von |2018-07-25T14:22:33+00:00Juni 22nd, 2011|Kategorien: Tabellenkalkulation|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar