Du bist hier::--Excel Formeln – Prüfen auf Vorhandensein einer Zahl

Excel Formeln – Prüfen auf Vorhandensein einer Zahl

Sie möchten wissen, ob in einer Zelle in Excel eine Zahl vorhanden ist? Wie sooft bietet Excel auch dafür keine eigenständige Funktion an. Mit dieser Anleitung können Sie das aber trotzdem ganz schnell nachprüfen.

Zwar hat Excel die Funktion ISTZAHL, diese gibt aber nur an, ob in der Zelle nur Zahlen vorhanden sind. Übt man die Funktion ISTZAHL beispielsweise auf die Zelle A1 aus, die nur die Zahl 9 als Wert hat, so gibt die Funktion WAHR aus. Steht in der Zelle aber eine Zahl und zusätzlich noch Text, so funktioniert die Funktion nicht mehr. Für diesen Fall benötigen Sie eine weitere Funktion, die in diesem Artikel behandelt wird.

Schreiben Sie in die Zelle A1 den String, der auf das Auftreten einer Zahl untersucht werden soll. Selbstverständlich könnten Sie auch eine andere Zelle nehmen, jedoch müssten Sie dann den Zellbezug in der Musterformel, welche Sie weiter unten finden, entsprechend verändern. Nachdem in A1 nun der String steht, kann auch schon die Überprüfung auf Vorhandensein einer Zahl beginnen. Schreiben Sie dazu in eine freie Zelle, wie zum Beispiel B1 nun folgende Formel:

=WENN(SUMMENPRODUKT(ISTZAHL(FINDEN(ZEILE($1:$10)-1;A1))*1);"ja";"nein")

Da diese Formel keine Matrixformel ist, genügt es einfach die Formel einzugeben und vielleicht noch auf Enter zu drücken. In dieser Zelle wird nun entweder „ja“ oder „nein“ angezeigt. „ja“ wird ausgegeben wenn in der zu untersuchenden Zelle eine Zahl vorhanden ist, „nein“ entsprechend wenn dies nicht der Fall ist. Bei der Untersuchung macht es übrigens keinen Unterschied, ob die Zahl direkt an einem anderen Wort hängt oder durch ein Leerzeichen getrennt ist.

(Zur Darstellung in Originalgröße Abbildungen anklicken)
01-excel-formel-pruefen-auf-vorhandensein-einer-zahl-formel-470.png?nocache=1308579239613

Jetzt wissen Sie auch schon, wie man mit einer ganz kleinen Formel überprüfen kann, ob in einem String eine Ziffer vorhanden ist.

Von |2018-07-25T14:23:39+00:00Juni 21st, 2011|Kategorien: Tabellenkalkulation|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar