Du bist hier::--Excel Formeln – Schnellkalender

Excel Formeln – Schnellkalender

Excel kann einen Kalender darstellen. Wussten Sie nicht? In diesem Artikel zeige ich ihnen, wie man mit einer Formel ganz einfach aus einer Excel Tabelle einen funktionstüchtigen Kalender zaubern kann.

Mit Excel kann man viele Dinge bewerkstelligen. Dass man aber auch einen Kalender mit wenigen Schritten erstellen kann, das wussten nur die wenigsten. Mit der folgenden Schritt für Schritt Anleitung, wird ihnen erklärt, wie einfach das ist.

Schritt 1:

Zu Beginn müssen Sie selbstverständlich erst einmal Excel öffnen. Anschließend öffnen sie bitte ein neues leeres Datenblatt. Jetzt kommt die erste Eingabe. In das Feld A1 schreiben Sie bitte die Zahl des Gewünschten Jahres, zu dem der Kalender erstellt wurde. Möchten Sie einen Kalender des aktuellen Jahres, so schreiben Sie, wie ich, in diese Zelle einfach „2011“.

(Zur Darstellung in Originalgröße Abbildungen anklicken)
01-excel-formeln-schnellkalender-jahr-80.png?nocache=1308167548298

Schritt 2:

Nachdem sie das getan haben, gehen Sie nun in die Zelle A2. Dort schreiben Sie bitte folgende Formel:
 
=WENN(MONAT(DATUM($A$1;SPALTE();ZEILE()-1))=SPALTE();DATUM($A$1;SPALTE();ZEILE()-1);"")

Bestätigen Sie diese mit der Enter Taste, werden Sie merken, dass sich hier nun eine Zahl ergeben hat. In meinem Fall war das die „40544“. Das ist aber nicht weiter schlimm, da dies wirklich unser Datum ist, nur eben unformatiert. Wie man es formatiert, lesen Sie später. Die ein Monat ja höchstens 31 Tage besitzt und unser Kalender erst in der Zelle A2 startet, muss diese Formel nun 31 Zellen weiter nach unten fortgeführt werden. Klicken Sie dazu also wieder mit der linken Maustaste auf die Zelle  A2. Fahren Sie nun mit der Maus auf über die rechte untere Ecke der Zelle, woraufhin der Mauszeiger sich in ein Kreuz verwandelt. Drücken Sie jetzt ihre linke Maustaste, lassen sie gedrückt, und gehen Sie mit der Maus 31 Zellen nach unten, bis Sie in Zelle A32 angelangt sind. Hier lassen Sie die Maus dann wieder los.

02-excel-formeln-schnellkalender-formel-kopieren-y-470.png?nocache=1308167564466

Schritt 3:

So wurden jetzt die Tage des Monats Januar eingegeben. Aber auch für alle zwölf Monate muss diese Formel eingetragen werden. Klicken Sie also wieder auf Zelle A2, fahren Sie über das rechte untere Eck, woraufhin das Kreuz erscheint und ziehen Sie die Formel nun bis auf Zelle L2. Jetzt ist in der Spalte 2 12-mal eine Zahl zu finden. Gehen Sie nun wie in diesem Schritt beschrieben weiter vor und kopieren Sie die Formel auch in die anderen Zellen von A2 bis L32.

03-excel-formeln-schnellkalender-formeln-kopieren-x-470.png?nocache=1308167581130

Schritt 4:

Nachdem die Formel nun in allen Zellen zu finden ist, müssen Sie die Einträge noch formatieren. Dazu müssen Sie alle betreffenden Zellen (alle von A2 bis L32) markieren. Nachdem um die Zellen nun ein schwarzer Rahmen erschienen ist, müssen Sie in irgendeinem Teil dieses Markierungsbereiches nun einen Rechtsklick ausführen. Der Markierungsrahmen darf dabei nicht verschwinden. Haben Sie es richtig gemacht, bleiben die Zellen weiterhin markiert und ein Dropdown Menü ist erschienen. Um den Zellen das Format eines Datums zu geben, müssen Sie nun mit links auf „Zellen formatieren…“ klicken, woraufhin sich ein neues Fenster öffnen wird.

04-excel-formeln-schnellkalender-zellen-formatieren-470.png?nocache=1308167601709

Schritt 5:

Dieses Fenster trägt den Titel „Zellen formatieren“. Im linken Bereich finden Sie die verschiedenen Kategorien und rechts sind die detaillierteren Einstellungen dazu zu finden. Klicken Sie jetzt in der linken Spalte bitte auf den fünften Punkt namens „Datum“.

05-excel-formeln-schnellkalender-datum-470.png?nocache=1308167624036

Schritt 6:

Rechts ist nun eine Auswahl an verschiedenen Datumsformaten erschienen. Hier können Sie nun individuell auswählen, wie Sie das Datum angezeigt bekommen möchten. Ich habe mich dazu entschieden, dass zuerst der Name des Tages und dann das numerische Datum angezeigt wird. Deshalb habe ich hier „Mittwoch, 14. März 2001“ ausgewählt (es sind immer nur Beispiele für die jeweilige Datumsanzeige aufgeführt). Möchten Sie aber ein anderes Datum, so wählen Sie dieses aus.

06-excel-formeln-schnellkalender-typ-2-470.png?nocache=1308167644330

Schritt 7:

Nachdem der Datumstyp angegeben wurde, hat sich das Beispiel oben verändert. Hier steht jetzt das Datum der Zelle A2 mit der jeweiligen Formatierung. Sind Sie mit dem Beispiel zufrieden, so klicken Sie unten rechts einfach auf „OK“, um das Fenster zu schließen und die Änderungen zu speichern.

07-excel-formeln-schnellkalender-ok-470.png?nocache=1308167667885

Schritt 8:

Haben Sie alles richtig gemacht, so sehen Sie nun keine Zahlen mehr, sondern stattdessen ein Datum mit der von ihnen ausgewählten Formatierung. 

08-excel-formeln-schnellkalender-kalender-komplett-470.png?nocache=1308167707026

 

Wenn Sie diese Excel Tabelle einmal erstellen und anschließend abspeichern, so haben Sie auf die Schnelle einen Kalender, um mal kurz nachzuschauen, was an einem beliebigen Datum für ein Tag war. Möchten Sie vor allem auf ein weit zurückliegendes Jahr zurückgreifen, so geht es mit der Tabelle eindeutig schneller als mit dem Standard Kalender von Windows, da Sie hier einfach nur den Wert in der Zelle A1 verändern müssen.

Von |2018-07-25T14:24:22+00:00Juni 16th, 2011|Kategorien: Tabellenkalkulation|3 Kommentare

Über den Autor:

3 Comments

  1. skifan 29. Juni 2011 um 8:28 Uhr

    Hallo yannick,
    wie sieht die Formatierung aus, wenn ich statt Samstag , 1.Januar 2011 nur die Anzeige 1 S haben möchte.

    Bis bald skifan

  2. yannick_b 29. Juni 2011 um 13:34 Uhr

    Hi skifan,
    tut mir leid, das weiß ich leider auch nicht. Ich habe gerade versucht im Menü (unter dem Punkt "Benutzerdefiniert") etwas einzustellen, aber auch das hat nicht funktioniert, da ich nicht an den Anfangsbuchstaben des Tages gekommen bin. Vielleicht meldet sich ja noch jemand, der weiß, wie es geht.
    LG Yannick

  3. nick.name 29. Juni 2011 um 20:05 Uhr

    versuchs mal mit benutzerdefiniertem Format
    T TT

    wäre dann als ergebnis: 1 Sa

    nur S geht wohl nicht

Hinterlassen Sie einen Kommentar