1.5k Aufrufe
Gefragt in Peripherie von stocki Mitglied (367 Punkte)
Hallo,
folgende Konstellation: Fritzbox 7490 neu, Wlan-Drucker Epson WF
2540, ein Computer Win XP, ein Computer Win 8.1 neu.
Fritzbox funktioniert einwandfrei - nur der Drucker ist nicht erreichbar,
man kann also nicht drucken, weder von XP noch von 8.1. Der Drucker
wird in der Wlan-Liste der Fritzbox aufgeführt und hat eine Adresse.
Habe den Drucker bei XP komplett deinstalliert und neu installiert - hat
leider nicht geholfen. Der Drucker hat mit dem alten Router (Speedport
724V) einwandfrei über Wlan gedruckt, also gehe ich davon aus, dass
der Drucker in Ordnung ist.
Wo liegt der Fehler? Was habe ich vergessen?

Gruss
stocki

6 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (21.4k Punkte)
Hallo stocki,

ich vermute mal, dass der Drucker seine Adresse per DHCP vom Router bezieht und auch schon früher bezogen hat. Dann hast du vermutlich bei der Einrichtung der Schnittstelle des Routers diese Adresse angegeben und weil der Speedport dem Drucker immer die gleicher Adressse zugewiesen hat, hat es bisher immer funktioniert. Jetzt hat die Fritzbox dem Drucker eine neue Adresse zugewiesen und damit ist der Drucker über die bisherigen Einstellungen nicht mehr erreichbar.
Idealerweise hat ein Drucker im Netzwerk eine feste IP-Adresse. Wenn du noch weisst, welche Adresse er früher hatte, kannst du ihm die jetzt wieder als feste Adresse zuweisen. Dann sollte es direkt wieder gehen. Um diese Adresse wieder zu finden, öffne
-> Systemsteuerung -> Geräte und Drucker -> Rechtsklick auf den Drucker -> Druckereigenschaften -> Anschlüsse
In der jetzt sichtbaren Liste sollte ein Anschlus mit einem Häkchen markiert sein und dahinter eine IP-Adresse sichtbar sein. Diese Adresse gib dem Drucker in seinem Netzwerk-Einstellungsmenü als feste IP-Adresse.

Gruß
computerschrat
0 Punkte
Beantwortet von stocki Mitglied (367 Punkte)
Hallo computerschrat,
leider bin ich noch immer nicht weiter gekommen; dein Tip hat leider
nichts gebracht, da ich den Drucker deinstalliert hatte und danach
wieder neu installiert. Ich hab ihn jetzt mal über USB angeschlossen,
da hat er ganz normal gedruckt. Es muss also m.E. irgendwo in der
Kommunikation mit der Fritzbox haken. Was mich ein wenig irritiert hat,
dass die Fritzbox bei WPA2 Verschlüsselung den Typ CCMP angibt,
während die etwas älteren Gerät immer WPA2 AES verwenden. Soweit
ich weiß, ist CCMP eine Fortschreibung von AES und somit kompatibel.
Aber wer weiß? Ich möchte aber ungern auf WPA gehen.
Gr
stocki
0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (21.4k Punkte)
Hallo stocki,

bei der Deinstallation und erneuten Installation kan es durchaus sein, dass die vorher eingetragene Netzwerkverbindung genau so wieder übernommen wird, wie sie vorher war. Dann bleibt das Problem bestehen. Was ist denn jetzt nach der Neuinstallation in den Druckereigenschaften des per W-LAN verbundenen Druckers als Adresse im Anschluss eingetragen. Entspricht das der IP-Adresse, die der Drucker in der Fritz!Box hat?

Welchen Drucker setzt du ein? Ist der eventuell so alt, dass er noch kein WPA2 beherrscht? Eigentlich kann ich mir das nicht vorstellen, aber nenne mal den Namen des Druckers.

Gruß
computerschrat
0 Punkte
Beantwortet von
Hallo, ich hatte ähnliches mit dem Brother MFC-J5910DW.
Mich nervte irgendwann die Konfiguration direkt am Gerät, darum hängte ich den Drucker per LAN am Linksys WRT54GL.
Erstmals um wie schon erwähnt besser (dank dem Web Based Management bequemer) konfigurieren zu können, sprich die WLAN Einstellungen zu vorbereiten, letztendlich aber blieb es beim LAN.
Der Brother hat eine feste IP und ist per LAN/WLAN für jedem im Netzwerk erreichbar.
Unter Windows besser war es den über >>> Neuer Drucker -> Lokaler Drucker (kein Plug & Play) -> Einen neuen Anschluss erstellen TCP/IP Port (IP vom Drucker) <<< zu installieren.
Diese Methode ziehe ich immer vor, da die Installationsroutine holt sich nur was die braucht und es klappt immer.
Weitere Treiber und Software bei bedarf nachinstalliert, also heruntergeladen.

Gruß
0 Punkte
Beantwortet von kromgi Experte (3.6k Punkte)
Moin!
Ungeachtet des Druckermodells habe ich damals (bei XP) die Erfahrung gemacht, den Drucker mit einem USB-Kabel am PC zu installieren als USB-Drucker zu installieren. Wenn er dann druckt, dem Drucker einen neuen Anschluss zuzuweisen, wie in Antwort 4.
Natürlich muss vorbereitend der Drucker den WLAN-Key wissen.

kromgi
0 Punkte
Beantwortet von stocki Mitglied (367 Punkte)
Hi,
Der Drucker ist ein relativ neuer Epson WF-2540.
Gruss
stocki
...