384 Aufrufe
Gefragt in SW-Sonstige von hallogen Experte (1.4k Punkte)
halllo
Wie mache ich von meinem Lenovo B590 ein Biosbackup?
Irgendwas mit  ".rom"

6 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von
Hallo, ziehe dir das passende BIOS zu deinem Lenovo runter.
Normalerweise ist alles dabei, also samt dem Flashtool, ist es nicht dabei, suche dort nach dem passenden Tool.
Die Benutzeranleitung, die FAQs sollten dir dabei weiterhelfen.
In der Beschreibung zum BIOS steht was damit geflasht wird und in dem "BIOS Paket" sollten auch "help/readme.txt" und ähnliches dabei sein.
Der Backup, das erledigt das Tool, wenn man dem sagt, dass es gemacht werden soll, beispielsweise per [i]flashtool /?[/i] - die Optionen, also wie das "Backupen" geht.
Schaue im BIOS nach, ob da so was wie "flash enabled" zu sehen ist.
Online-Flash, hatte ich nie vertrauen dazu und CD-Flash macht meistens keinen Backup, in den Standardeinstellungen des Tools.
Also macht dich erst mal schlau, hier danach zu fragen, ist schon ein Anfag;-D

Gruß
0 Punkte
Beantwortet von
Hallo Hallogen!   :-)

Für dein BIOS-Problem und weiteres, empfehle ich dir das altbewährte
[url=http://www.bios-info.de/]--->BIOS-Kompendium<---[/url], welches Dir u.a. unter dem linken Menüpunkt "BIOS-Hilfezentrum" einige kostenlose Tools zur Bearbeitung / Auslesung von BIOS-(Software) zur Verfügung stellt!  Da diese speziellen Tools allerdings sehr in dein System / BIOS-Hardware eingreifen muss Du u.U. deinen Virenscanner für die Download / Nutzungszeit temporär deaktivieren, sonst gibt´s PC-MECKER!  (=>Siehe Hauptseite / Vorwort zur Nutzung des Autors)

Für eine BIOS-Update  sollte, in der Regel. ausschließlich dein PC-Hersteller ein betr. Update (+ Flash-Tool für DOS-Updating bereitstellen, alternative Quellen sind leider häufig mit Malware verseucht und richten somit mehr Schaden an, als das sie Dir etwas nutzen! .....Hoffe es hilft Dir weiter,....Tschau!   :-)
0 Punkte
Beantwortet von flupo Profi (12.9k Punkte)
Ich stelle mir gerade die Frage, was ein solches Backup für Vorteile
haben könnte. Meines Wissens werden damit ja keine Einstellungen
sondern nur das ROM selbst gesichert.
Wenn man das ROM-File noch beim Hersteller bekommt, ist das also
immer genauso gut, wie ein Backup.

Wenn es dir um die Einstellungen geht, mach dir Fotos von den
Konfigurationsbildschirmen.

Gruß Flupo
0 Punkte
Beantwortet von hallogen Experte (1.4k Punkte)
Danke für die Tipps.

@Flupo
Natürlich will ich nicht, daß ungeklärte Fragen Dir womöglich noch denMittagsschlaf rauben.  
Ich brauche ein Backup von dem derzeitigen Bios. Lenovo hat eine Withlist ins Bios implementiert, deshalb läst sich  zwar das WLAN "N" Modul  gegen ein  "AC"  wechseln aber das Bios erkennt  den Betrug und bricht mit einer Fehlermeldung den Bootvorgang ab. Ich bin auch nicht so vermessen daran selber etwas ändern zu wollen aber  es gibt dafür  Spezis die das können.
Ja und ich kenne den Grund der Withlist ,das tangiert mich aber nur peripher  und ja es gibt auch Menschen die  ihr Geld damit verdienen zerschossene ROMs in Laptop zu wechseln :-)
0 Punkte
Beantwortet von flupo Profi (12.9k Punkte)
Kann denn die Whitelist nicht in einem original ROM-File vom
Downloadserver des Herstellers gepatcht werden?
Dann könntest du dir das Backup sparen.
0 Punkte
Beantwortet von
Cool und das sollte man aus deinem Zweizeiler erlesen haben;-D
Hast du dir keinen BIOS Backup aus der Zeit vor der "Whitelist Implementation" erstellt, findest du möglicherweise keinen nicht  aktualisierten BIOS mehr.
Jetzt würdest du einen Backup erstellen, der schon mit der Whitelist versehen würde.
»BIOS Mods« könnte da vielleicht noch helfen...
...