380 Aufrufe
Gefragt in SW-Sonstige von
hi,

wir haben zwei abteilungen über die stadt verteilt. jede abteilung hat
ihr wissen, aber keiner hat alles wissen.

nun will ich ein "schwarzes brett" erstellen, wo jede abteilung ihre
informationen ablegen kann und somit jeder auf alle informationen
zugriff hat.

das problem ist, ich darf keinen webserver aufstellen, ansonsten hätte
ich es wohl mit wordpress auf apache gelöst.

somit habe ich nur ganz normale [xurl=http://www.supportnet.de/faqsthread/2350237|SIW - System Information for Windows]windows[/url] pcs mit ms office pro sowie
einer gemeinsamen netzwerkablage zur verfügung.

ein vorschlag war ein word dokument zu nehmen und das
fortzuschreiben. aber da muss es doch etwas besseres geben.

hat jemand eine idee? wenn ihr noch informationen braucht, fragt.

gruß
frank schwarz

7 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von
Wie wärs mit Facebook..??

Hat doch jeder in der Hosentasche. Was in der Firma verboten ist, wird auf der Toilette gelesen :-)
0 Punkte
Beantwortet von
Hallo, lasse mal im Netz nach einer Buschtrommel, emm "online pinnwand" suchen.
Alternativ nach "schwarzes brett online" suchen lassen.
Dabei achte darauf was so nötig ist, um es ans Laufen zu bekommen, beispielsweise "Dropbox", "OneDrive", was es kostet und so weiter.
Dann könntest du eventuell deinen "Neinsagern" verklicken , dass so hättet ihr die bessere Kontrolle, als sich auf die Anbieter verlassen zu müssen. Einen eigenen Server zu aufziehen/pflegen, kostet schon Zeit und Geld, aber das andere ist eben nicht umsonst.
Auch wenn manche kostenlos sind...

Gruß
0 Punkte
Beantwortet von
[quote]habe ich nur ganz normale windows pcs mit ms office pro[/quote]ist OneNote beim Office dabei? ist für sowas recht gut geeignet. Das OneNote Notizbuch kann auf einem Netzlaufwerk liegen und von mehreren Benutzern gleichzeitig bearbeitet werden
0 Punkte
Beantwortet von
@Waldmensch:
ich gehe von einem scherz deinerseits aus.

@buschtrommel:
online ist nicht zulässig. die daten dürfen das interne netz nicht verlassen.
also kein dropbox, xyz-cloud, ... daher auch die idee mit einem eigenen
server. aber der darf ja leider auch nicht sein.

@einenotiz:
onenote ist bei office 2010 nicht mitinstalliert worden, wäre aber eine
idee. muss mal bei den admins nachfragen.
0 Punkte
Beantwortet von computerschrat Profi (19.7k Punkte)
Hallo fschwarz1,

auch wenn OneNote nicht installiert worden ist, so ist es doch kostenlos zu bekommen. Ich weiß allerdings nicht, ob das den gleichzeitigen Zugriff über mehrere User zulässt. Die in OneNote abgelegte Notizen werden ganz einfach filebasiert in einem Verzeichnis abgelegt. Mindestens beim gleichzeitigen Bearbeiten von Beiträgen gibt es dann ein Problem.

Gruß
computerschrat
0 Punkte
Beantwortet von steffen2 Experte (3.7k Punkte)
Die OneNote App ist nicht vergleichbar mit der OneNote Anwendung im Office-Paket.

Die Anwendung fliegt 2019 aus dem Office-Paket.
Mit der App kann man keine gemeinsamen Netzwerkpfade als Quelle einstellen. Nur Online.

Da ist ein Öffentlicher Ordner im Exchange noch besser geeignet.


Gruß Steffen2
0 Punkte
Beantwortet von flupo Profi (13.1k Punkte)
Dass OneNote aus dem Office-Paket fliegt, ist aber noch nicht tragisch:
[url]http://winfuture.de/news,102819.html[/url]
Die 2016er Version wird weiter funktionieren.

Gruß Flupo
...