67 Aufrufe
Gefragt in Tabellenkalkulation von edrom24 Einsteiger (7 Punkte)

Ich bastel gerade an einer Arbeitsstunden-Excel-Liste die aus angegebenen Uhrzeiten angibt, ob an dem Tag Früh-, Spät- oder Nachtschicht geführt wurde und Stunden zählt. Die Stunden werden auf einen Standartwert abgeglichen um Überstunden auszurechnen. Die Stunden werden Wochentlich und Monatlich zusammengerechnet. 

Probleme macht mir die Rechnung von Nachtschichten 22:00 - 6:00. Als Ergebnis von 6:00-22:00 erhalte ich anders als bei Früh- und Spätschichten ######## als Ergebnis (verlängern der Zeile und Umformatieren der Zeile bewirkt nichts).

Bis zu diesem Punkt habe ich mit Wenn-Funktionen, Zählenwenn-Funktionen und vielen gewöhnlicheren Funktionen rumgespielt. 

Wenn jemand mit etwas mehr Übung in diesem Programm einen Tipp oder besser eine Buchempfehlung bieten kann wäre ich dankbar. 

3 Antworten

+1 Punkt
Beantwortet von m-o Profi (12.2k Punkte)
ausgewählt von edrom24
 
Beste Antwort
Hallo,

im folgenden Beispiel steht die Anfangszeit in A1 (22 Uhr), die Endzeit in B1 (6:00). Mit der Formel

=REST(B1-A1;1)

erhältst du die Arbeitszeit 8:00 Stunden.

Wenn du mit der normalen Formel versuchst die Zeit zu berechnen (B1 - A1) ergibt sich eine negative, die Excel jedoch nicht darstellen kann. Daher der Fehler mit den #########.

Gruß

M.O.
0 Punkte
Beantwortet von flupo Profi (12.9k Punkte)

Wenn man verstanden hat, wie Excel mit Zahlen und Uhrzeiten rechnet, kann man sich mit einem simplen Trick behelfen:

Zu jeder Uhrzeit gehört ja immer ein Datum. Bei einer Nachtschicht haben die zwei verschiedenen Zeiten auch unterschiedliche Daten. Der Trick ist, die Daten in die Differenz mit zu integrieren.

Hier ein Beispiel:

A B C D E
1 Beginn Ende Differenz (Formel) Ergebnis ohne Formatierung
2 10.06.18 08:00 10.06.18 16:00 =(C2+D2)-(A2+B2) 00.01.1900 08:00
3 11.06.18 22:00 12.06.18 06:00 =(C3+D3)-(A3+B3) 00.01.1900 08:00

Das Datum in der Ergebnisspalte lässt sich über die Zellenformatierung (Uhrzeit) ausblenden.

Warum ist das so?

Für Excel ist ein Datum eine Ganze Zahl. Die Zeitrechnung beginnt für Excel am 01.01.1900, was einer 1 entspricht. Der 02.01.1900 ist eine 2 usw. Das heutige Datum 29.06.2018 ist demnach für Excel 43280. Du kannst das ausprobieren, indem du diese Zahl in eine Zelle eingibst und diese dann als Datum formatierst.

Uhrzeiten sind Dezimalzahlen kleiner 1, also Nachkommastellen. 0,5 entspricht dabei 12:00 Uhr mittags. 06:00 Uhr wird so zu 0,25 und die 22:00 Uhr zu 0,92.

Eine vollständige Zeitangabe wie z.B. 29.06.2018 20:00 ist demnach für Excel die Zahl 43280,83. Damit lässt sich rechnen und die Differenzen bei den Nachtschichten sind so immer positive Werte.

Gruß Flupo

0 Punkte
Beantwortet von flupo Profi (12.9k Punkte)

Hier noch ein Tipp für mehr Informationen. Der Youtube-Kanal von Andreas Thehos ist eine wahre Fundgrube für tolle Tutorials zu allen Office-Programmen.

Auf seinem Blog gibts auch PDF's zum Herunterladen. Hier ein Hinweis zu deinem Thema

https://www.youtube.com/watch?v=iSin5l1Iq7U

Gruß Flupo

...