74 Aufrufe
Gefragt in Tabellenkalkulation von robbi58 Mitglied (404 Punkte)

Wenn(UND)-Abfrage

Ich muss bei dieser Datei (das Original besteht aus ca. 40 Blättern) 2 Problemchen lösen. Ich probiere schon seit Tage herum, komme aber auf keinen grünen Zweig. Es geht hier um ein Benotungssystem für die Schule.

Ein Beispiel aus dem Blatt „Berechnung_KPK_1-6“

Mehrere Bedingungen (siehe Grundlage) sollen erfüllt sein.

Folgende Formel wird verwendet (diese steht in Zelle F4 und natürlich in vielen anderen Zellen):

=WENN(UND(B5>=Grundlage!$C$5;C5>=Grundlage!$D$5;D5>=Grundlage!$E$5;E5>=Grundlage!$F$5);"1";WENN(UND(B5>=Grundlage!$C$6;C5>=Grundlage!$D$6;D5>=Grundlage!$E$6;E5>=Grundlage!$F$6);"2";WENN(UND(B5>=Grundlage!$C$7;C5>=Grundlage!$D$7;D5>=Grundlage!$E$7;E5>=Grundlage!$F$7);"3";WENN(UND(B5>=Grundlage!$C$8;C5>=Grundlage!$D$8;D5>=Grundlage!$E$8;E5>=Grundlage!$F$8);"4";"5"))))

Die Grundlage ist (für eine 1 müssen die Prozentsätze in Zeile 1 erfüllt sei, für eine 2 ….Zeile 2, usw.):

Problemchen 1:

Diese Formel benötige ich des Öfteren, muss sie aber immer wieder abändern. Gibt es eine Möglichkeit, diese zu kürzen oder so zu gestalten, dass sie schneller angepasst werden kann. Oder gar eine Alternative!

Problemchen 2:

Dazu kommt noch, dass bei leeren Feldern automatisch die 5 angegeben wird. Ich möchte aber erreichen, dass das Feld dann leer bleibt. Das Problem habe ich auch z. B. beim Blatt „1.SA“.

Um den Sachverhalt leichter nachvollziehen zu können (weil Beschreibungen immer schwierig sind), habe ich Teil des Dokuments hochgeladen. Der Downloadlink:

https://filehorst.de/d/ciaACBso

Hat jemand eine hilfreiche Idee? Je länger man nachdenkt, desto größer wird mein Tunnelblick!

5 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von m-o Profi (13.2k Punkte)
Hallo Robert,

bei Problemchen 2 kann ich dir schnell helfen:

{=WENN(B4:Q4="";"";WENN(S3>$B$29;"1";WENN(S3>$D$29;"2";WENN(S3>$F$29;"3";WENN(S3>$H$29;"4";WENN(S3<$H$29;"5"))))))}

Die geschweiften Klammern kannst du nicht eingeben. Dies ist eine Matrix-Formel. Schließe die Eingabe mit STRG + UMSCHALT + RETURN ab, dann tauchen die geschweiften Klammern auf.

Dein Problemchen 1 muss ich mir mal genauer anschauen.

Gruß

M.O.
0 Punkte
Beantwortet von robbi58 Mitglied (404 Punkte)

Hallo M.O.

Ich habe die Formel entsprechend deinen Anweisungen in eine Matrix verwandelt und entsprechend nach unten kopiert. Aber an der Anzeige  hat sich nichts verändert. Unter der Note wird nach wie vor die "5" ausgegeben. Ich vermute, dass ich auch in den Spalten R (G=Gesamtpunkte) und S (%=erreichte Prozent) die Null wegbekommen muss.

Das Problem ergibt sich eigentlich nur dann, wenn 1 Schüler/eine Schülerin bei der Schularbeit fehlt. Ich habe dann die Note 5 einfach händisch ausgebessert,

Danke Robert

PS: Denke über "Problemchen1" nicht zu lange nach. Die Formel funktioniert ja.

0 Punkte
Beantwortet von m-o Profi (13.2k Punkte)

Hallo Robert,

du kannst die Matrixformel zwar nach unten ziehen, dabei "verliert" sie aber ihre Matrix-Eigenschaft, d.h. du musst in jeder Zeile in die Formel klicken und mit STRG + UMSCHALT + RETURN abschließen. Bei Matrix-Formeln geht das leider nicht anders.

Hier noch einmal die Formel für Zelle V3:

{=WENN(B3:Q3="";"";WENN(S3>$B$29;"1";WENN(S3>$D$29;"2";WENN(S3>$F$29;"3";WENN(S3>$H$29;"4";WENN(S3<$H$29;"5"))))))}

Bei Problemchen 1 habe ich mal mit SVERWEIS die einzelnen Noten ermittelt. Mir ist aber nicht klar, wie die Gesamtnote ermittelt wird:

 

Hier hast du ja zwei mal die Note 1 (B und D) und zweimal die Note 5 (A und C). Wie ermittelt sich die Gesamtnote 5?

Gruß

M.O.

0 Punkte
Beantwortet von robbi58 Mitglied (404 Punkte)
Bearbeitet von robbi58
Hallo M. O.

Ich habe die Formel nach unten kopiert, weshalb es nicht funktioniert hat. Wieder was dazugelernt.

Die Ermittlung der Note wird wie folgt durchgeführt: wir fragen die Kompetenzen ab, wobei A sehr einfache Aufgaben sind und bis zu D hin die Aufgabenstellungen komplexer werden. Wir ermitteln nur erfüllt ( dann gebe ich eine 1 ein) oder nicht erfüllt (dann gebe ich eine Null ein).

Für ein Sehr gut muss die Schülerin/ der Schüler 60% der Kompetenz A erfüllen, 60% der Kompetenz B, 50% der Kompetenz c sowie 50 % der Kompetenz D usw. insgesamt finden pro Semester 5 Überprüfungen statt. Erreicht eine Schülerin/einnSchüler also je 3 mal von A - D Alle Kompetenzen, so bekommt er/sie ein Sehr gut. Das Problem dabei ist, dass die Note umso aussahekräftiger wird, je mehr solche Überprüfungen stattgefunden haben. Theoretisch kann es passieren, dass jemand bei jeder Überprüfung von B-D alles erledigt, aber in A ständig versagt. Dann wäre das ein Nicht genügend. Rein theoretisch. Aber Verstand und Herz entscheiden ja auch mit.

Deshalb steht nach einer Überprüfung bei all jenen, welche die Kompetenz A nicht erfüllt haben die 5.

Das erklärt die 1 in der Zelle über der Zelle mit dem Inhalt Note, weil erst eine Überprüfung in diesem Schuljahr stattgefunden hat und diese Zahl in der Formel zur Berechnung der Note miteingebenden ist. Wenn jemand fehlt und daher am Ende nicht die Zahl 5 für fünf Überprüfungen steht, muss ich dies eben auch händisch korrigieren (z. B. Auf 4) beim Betroffenen Schützling.

Ich hoffe, ich habe mich einigermaßen verständlich ausgedrückt.

Robert
0 Punkte
Beantwortet von m-o Profi (13.2k Punkte)
Hallo Robert,

also eine kürzere Formel als deine ist mir auch nicht eingefallen.

Gruß

M.O.
...