85 Aufrufe
Gefragt in Tabellenkalkulation von compiduck Einsteiger (47 Punkte)
Guten Morgen zusammen,

ich möchte gerne folgendes in Excel Berechnen lassen:

Spalte A soll ein Dropdownmenu werden, in dem man auswählen kann. Werte daraus kommen aus einer zweiten Tabelle.
Spalte B ist eine Eingabe von ganzen Zahlen,
Spalte C Berechnung...und hier ist mein Problem. Wenn in Spalte A etwas ausgewählt wird ist dieses von Bedeutung für die Berechnung: Produkt A soll mit 2,00 € berechnet werden Produkt B mit 2,05 €. Die Einzelwerte welche zur Berechnung gehören stehen hinter den Produkten (in der Tabelle für das Auswahlmenu) in einer seperaten Spalt, also 2 oder 2,05 €
Dieser Wert soll multipliziert werden mit dem Wert aus Spalte B.
Ich hoffe ich habe mich einigermassen klar ausgedrückt.

MFG
Thomas

8 Antworten

0 Punkte
Beantwortet von m-o Profi (15k Punkte)

Hallo Thomas,

wenn ich dich richtig verstanden habe willst du in Spalte A über dein Dropdown-Menü z.B. einen Artikel auswählen. Diese Auswahl kannst du über die Gültigkeitsprüfung / Datenüberprüfung machen. Da die Daten aus einem anderen Tabellenblatt kommen, musst du diesen Daten (hier z.B. die Artikelbezeichnung) enen Namen zuweisen, z.B. Artikel. Bei der Datenüberprüfung wählst du dann den Punkt Liste aus und schreibst als Quelle =Artikel (bzw. den Namen den du vergeben hast).

Den Betrag kannst du über die Formel SVERWEIS aus deiner Tabelle auslesen.

Hier habe ich dir mal eine kleine Beispieldatei hochgeladen: Download

Gruß

M.O.

0 Punkte
Beantwortet von beverly_ Mitglied (481 Punkte)

Hi,

Zitat: "Da die Daten aus einem anderen Tabellenblatt kommen, musst du diesen Daten (hier z.B. die Artikelbezeichnung) enen Namen zuweisen, z.B. Artikel."

Das ist (seit Excel2010) nicht mehr notwendig - man kann die Gültigkeitsliste problemlos auch auf einen Zellbereich einer anderen Tabelle bziehen.

Bis später, Karin

0 Punkte
Beantwortet von compiduck Einsteiger (47 Punkte)
Guten Morgen Forumskollegen und Kolleginnen:

Soweit habe ich das verstanden:

Nun tauchte ein weiteres Problem auf:
Ich möchte gerne folgendes realisieren auf Basis des obigen Beispiels:
Wenn von Artikel 1 bis max. 4 Stück abgenommen werden, dann gilt ein Pauschalpreis von 10,60 €
Wenn von Artikel 1 mehr als 4 Stück abgenommen werden, dann gilt für die ersten 4 Artikel der Pauschalpreis und für jeden weiteren Artikel plus 2 €
Der Gesamtpreis würde dann bei z.B. 7 Artikeln sich ja wie folgt ergeben: 10,6+3x2 , am besten ist sowas jawohl mit einer Wenn dann sonst Formel zu bewerkstelligen oder?

Wenn Anz<5;10,6;10,6+(Anz-4)x2

Bin ich da auf dem richtigen Weg. Bin ja noch Anfänger, aber übe übe übe....

MfG
Thomas
0 Punkte
Beantwortet von m-o Profi (15k Punkte)

Hallo Thomas,

das kannst du mit einer WENN-Formel lösen. Gilt das mit dem Pauschalpreis für alle Artikel? Falls nicht müsstst du ja für jeden Artikel in der WENN-Formel eine spezielle Berechnung festlegen. Das kannst du ein paar Artikeln machen, aber wenn du viele Artikel hast, wird das unübersichtlich bzw. geht gar nicht mehr mit einer WENN-Formel. Dann müsste man sich etwas anderes überlegen.

Gruß

M.O.

P.S. @Karin. Dass man ab Excel 2010 mit Gültigkeit auf andere Tabellenblätter verweisen kann, wusste ich so nicht, obwohl ich schon seit Jahren Excel 2010 benutze sad. Es gibt kein Tag, an dem nicht dazulernt.

0 Punkte
Beantwortet von compiduck Einsteiger (47 Punkte)
Hallo M.O.;

das mit dem Pauschalpreis ist abhängig von der Artikelauswahl. Es gibt nur 2 Pauschalpreise; 10,60 € und 10,90 €
Ebenso gibt es 2 x den Einzelpreis, dieser ist wiederum abhängig vom Pauschalpreis. Also bei 10,60€ sind das 2€ und bei 10,90€ - 2,05€
Ich hoffe ich hab das verständlich ausgedrückt.

Gruss
Thomas
0 Punkte
Beantwortet von m-o Profi (15k Punkte)
Hallo Thomas,

ich hoffe, ich habe dich richtig verstanden.

Im folgenden Beispiel steht der Preis in Zelle D18 und die Anzahl in E18 und es gibt nur die Preise 10,60 € und 10,90 €:

=WENN(D19=10,6;WENN(E19>4;D19*E19+(E19-4)*2;D19*E19);WENN(E19>4;D19*E19+(E19-4)*2,05;D19*E19))

Gruß

M.O.
0 Punkte
Beantwortet von compiduck Einsteiger (47 Punkte)
Danke M.O, das hab ich hinbekommen, aber:
Folgendes Problem...
Ich habe eine Auswahlliste mit sagen wir 20 Artikeln, es gibt zwei Pausschalpreise 10,6 und 10,9, je nach ausgewältem Artikel, dieser ist wiederum abhängig von der Anzahl (also bis 4 gilt der Pauschalpreis, ab 4 kommen bei 10,6 pro Artikel 2,00€ hinzu, bzw. bei 10,9 pro Artikel 2,05.
Ich würde gerne folgendes Vermeiden:
1. Das ich hinter jedem Artikel der 10,6 kostet, bei einer Preisänderung dieses einzeln ändern muss. Optimal wäre dabei das es abhängig ist ob ein weiterer Artikel 2 oder 2,05 kostet. Oder vielleicht fällt jemandem dazu eine besser Lösung ein.
 
Anzahl  - Artikelauswahlliste -  Gesamtpreis

In der Datenquelle hab ich hinter jedem Artikel die Pauschale und den weiteren Preis pro Artikel eingegeben.

Lös ich das mit Sverweis???

Gruss und vielen Dank und schöne Ostern usw.
Thomas
0 Punkte
Beantwortet von m-o Profi (15k Punkte)

Hallo Thomas,

vielleicht bin ich schon im Feiertagsmodus, aber ich keine Ahnung, was du willst:

1. Das ich hinter jedem Artikel der 10,6 kostet, bei einer Preisänderung dieses einzeln ändern muss. Optimal wäre dabei das es abhängig ist ob ein weiterer Artikel 2 oder 2,05 kostet.

Du kannst die Preise z.B. mit Suchen und Ersetzen ändern oder du hast eine Preisliste aus der du die Preise den einzelnen Artikeln per SVERWEIS in deine Artikel-Liste übernehmen. Dazu bräuchtest du noch eine Spalte für die Preise (z.B. Preis1 etc.).

Gruß

M.O.

...