Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / PDA/Mobile

Totalschaden???





Frage

Hallo Leute, habe ein Atelco-Notebook mit einer Celeron 1,2 GHz-CPU. Seit dem letzten Urlaub springt das Teil nicht mehr an, natürlich genau nach Ablauf der Garantie. Der Akku ist ziemlich am Ende, den hatte ich anfangs in Verdacht, aber ein Versuch ohne Akku und einer mit nagelneuen RAMs hat nicht geholfen. Bei Atelco haben sie das Teil als Totalschaden abgeschrieben, weil der Fehler entweder bei der CPU oder am Board liegt. Dafür spricht die Tatsache, dass nicht mal mehr das BIOS läuft. Gibt es einen Tipp, kann man evtl. auch für so ein NoName-Teil noch Ersatzteile bekommen oder soll ich nach einem neuen Notebook suchen? Hatte bei ebay ein identisches Modell gesehen, aber das war irgendwo um 300 Euro, und das ist die Kiste definitiv nicht wert. Da würde ich mir eher ein billiges neues Gerät kaufen und meine Platte und den CD-Brenner aus dem defekten Teil umbauen. Sieht jemand noch eine Alternative? Bin dankbar für Tipps. Ciao

Antwort 1 von S-to-the-d

Also woran es liegt kann ich nich sagen aber:
Bevor du teile umbaust oder ersatzteile kaufst lieber neues zulegen
wenn du ein neues kaufen willst, wie viel willst du ausgeben???

hab hier mal was gefunden:
http://www1.euro.dell.com/content/products/productdetails.aspx?c=de...

Antwort 2 von bloedi

Zitat:
Inkl. MwSt., zzgl. EUR 75,40 Versand


Liefern die das persönlich aus?

Antwort 3 von Lutz1965

@blödi

Deshalb ist Dell ja sooooooooooooo billig......die verdienen am Versand :-)

Antwort 4 von Platoon2

Oder guck mal hier http://www.ab199.de/shop2/index3.php
Hersteller: Elitegroup Computer Systems GmbH
Herst.-Art-Nr:
Artikel-Nr: 10102
Warengruppe: Notebooks
Preiß 478.98 €

--------------------------------------------------------------------------------
Geeignete CPUs : Duron Athlon

Optische Laufwerke : DVD-ROM

Bildschirmdiagonale : 14.1 "

Typ : aktiv TFT

Auflösung max. : 1024 x 768

Darstellbare Farben : 16.7 Mio.

Grafikkarte Typ : SIS 315

Videospeicher : 64 MB

Port I/O : 1 Par

USB Port : 4

IEEE1394 : Ja

Infrarot : Ja

RJ-45 : 1

Mikrofoneingang : 1

Kopfhörer : 1

TV-Out : Ja

Externer Monitor : Ja

LAN : 10/100

Modem : 56K V.90 Modem

Soundkarte : SoundBlaster Pro kompatibel

Lautsprecher : Ja

Tastatur : Ja

Eingabegerät : TouchPad

Betriebssysteme : Linux

Abmessungen BxHxT : 332 x 39.7 x 281 mm

Gewicht : 3.32 kg

Prüfzeichen : CE TÜV CB

Herstellergarantie : 24 Monate

Lieferumfang : Modemkabel Netzteil Stromkabel TV-Out Kabel

Antwort 5 von ducky

Hi und danke für die Tipps,

ein neues Notebook könnte ich für rund 700 Euros kriegen, halt 14´´ -TFT, interne Grafik, 30 GB-HDD und eine Celeron-CPU. Mir wäre es natürlich lieber, wenn ich ein baugleiches Notebook finde, dass vielleicht auch Schrott ist (z.B. Display kaputt), damit ich aus zwei kaputten ein ganzes machen kann. Alternativ wäre ein gebrauchtes Board mit CPU
eine brauchbare Lösung. Ich kenne mich mit den Spezifikationen bei Notebooks aber nicht gut aus, deshalb weiß ich nicht, nach was ich suchen muss. Wenn mir da einer sagen kann, auf was zu achten ist, dann bin ich schon mal weiter....
Der Ersatz vom Board wäre die einfachste und auch billigste Lösung, wenn das nicht klappt wäre nur ein Neukauf sinnvoll. Gebrauchte Teile sind mir in dem Bereich zu riskant. Deshalb heißt es für mich erstmal weitersuchen.
Ciao

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: