Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / Plauderecke

Geht es unseren Arbeitslosen zu gut?





Frage

Hi, jetzt muß ich mir auch mal den Frust von der Seele schreiben.... Zur Vorgeschichte: Ich bin seit geraumer Zeit wirklich erfolgreich Selbständig. Nun suche ich Leute für eine selbstverantwortliche Tätigkeit im Außendienst. Verdienste sind Top, die kann ich sogar garantieren, freie Zeiteinteilung uvm. was das Leben angenehm macht. Einzigste Vorraussetzung: Auto, Kontaktfreude und den Willen zum Erfolg/Geld verdienen. Das sollte doch nicht zu viel verlangt sein, oder? Fakt ist: Ich finde niemand, es ist zum Mäusemelken... Zeitungsanzeigen, schwarze Bretter, Arbeitsamt und das bei 5,5 Mio. Arbeitslosen und Förderungen durch Ich-AG/Ü-Geld Begründung: Bevor ich Vertreter werde, lebe ich lieber von der Stütze..... oder noch besser: Geld verdirbt den Charakter..... Gut, mal sehen was passiert, wenn die Leute zum Banker gehen und sagen, Kohle habe ich keine mehr, aber einen guten Charakter.... Ich fasse es nicht! Wenn es wenigstens eine Sklavenarbeit wäre, von morgens bis abends Malochen, keine Kohle, das würde ich verstehen. Aber so ist es nicht.... Im Außendienst wird richtig Geld verdient, das Angestelltenverhältnis bietet heute null Sicherheit, also worauf warte die Arbeitslosen?? Scheinbar ist der Leidensdruck nicht groß genug! Scheinbar gibt es doch noch zu viel Geld vom Arbeitsamt... Es tut schon weh, wie die Leute an der Kohle, die auf der Straße liegt vorbeilaufen. Jammern ist halt doch einfacher, wie etwas zu tun. Ich verstehe die Welt nicht mehr! Vor allem, ich werde nie verstehen, wie ein Alleinverdiener mit 2000€ im Monat auskommen kann. So, jetzt geht es mir besser, ihr dürft mich jetzt auch hauen ;-) Nessus

Antwort 1 von najnaja

du kannst nicht verstehen, wie jemand mit 2000 euro im monat auskommen soll? ist jetzt nicht dein ernst oder?

Antwort 2 von Nessus

Doch.....
Wenn ich mir alleine Miete, Auto, Essen, Handykosten anschaue, wird es da richtig eng....


Nessus

Antwort 3 von najnaja

dann geht es dir aber ziemlich gut bzw. läßt du dir es recht gut gehn.

ich habe gerade mal etwas über 2000 euro brutto. und dafür arbeite ich teilweise 50 stunden in der woche und gelegentlich auch am wochenende. das ganze im 2-schicht-betrieb. und ich muß davon nicht nur meine miete, mein essen, mein auto, ... zahlen, sondern darf auch immer noch geld monat für monat auf die seite legen (warum kann hier egal sein).

vielleicht solltest du mal deine (luxus-)anforderungen an ein leben etwas überdenken.

und um auch etwas zu deiner ausgangsfrage zu posten : ja und nein.
ich kenne mindestens 3 personen, die fast alles für einen job machen würden. inzwischen mindestens 20 absagen pro nase (vom putzjob über fließbandarbeit bis zur sekretärin).
aber es gibt aber auch andere, die ich schlicht und ergreifend als sozialschmarotzer bezeichnen würde.

Antwort 4 von Nessus

Hi,

meine Luxusanforderungen halten sich in Grenzen, eigentlich alles normal, bis auf die Tatsache, das ich 2 bis 3 mal im Jahr in Urlaub fliege.
Was bleibt denn einer Familie, wenn sie 2000€ Einkommen hat, 2 Kinder versorgen muß, Auto, evtl. Eigentumswohnung/Haus?
Nix, null, nada....

Dafür 200 Stunden im Monat buckeln?
Nee....
Aber genau das biete ich jeden an, keiner will es.
Es ist halt mal eine selbst. Vertriebstätigkeit...
Und genau das verstehe ich nicht.

Nessus

Antwort 5 von najnaja

das letzte mal, dass ich deutschland verlassen habe um urlaub zu machen war 2003. 2004 gab es keinen urlaub, da war eine neue heizung fällig. und bis jetzt hatte ich gerade mal 9 tage urlaub, die ich genommen habe um zu einer hochtzeit von einem freund fahren zu können und um dort etwas vorzubereiten. und so wie es momentan aussieht, gibt es auch dieses jahr keinen urlaub.

sorry, aber 2 -3 mal im jahr in urlaub fliegen ist echter luxus.

was von 2000 euro übrig bleibt hast du treffend beschrieben - nichts. aber trotz allem bin ich ein mit mir selbst zufriedener mensch. etwas, was mir kein geld geben kann.

klar, wenn ich etwas besseres finden würde mit mehr geld und weniger arbeit würde ich mich nicht wehren. bin schon mal für einen job 400 km umgezogen.

Antwort 6 von Nessus

Hi,

und wenn es Luxus ist 3x im Jahr in Urlaub zu fliegen, werde ich dafür sorgen, das ich es noch lange kann.
Ich will die Welt sehen und irgendwann Auswandern.
Dafür arbeite ich.

Auch ich habe den normalen Weg hinter mich gebracht.
Schule>Ausbildung>Beruf>Weiterbildung...
Was ist passiert: Mit einem super Arbeitszeugnis und einem Meisterbrief hatte ich beim größten Arbeitgeber Deutschlands (Arbeitsamt) einen sicheren Job als Stuhlbeleger.
Ich habe mich halt auf die Hinterpfoten gestellt und erfolgreichen Leuten es nachgemacht. 1:1 wei die es auch getan hatten. Siehe da, der Erfolg kam....

Wenn Du dich für eine Tätigkeit im Vertrieb interessierst, kontaktiere mich via Pager.
Freie Zeiteinteilung/Wohnortnah

Nessus

Antwort 7 von Daddy1

Ihr habt´s gut, ihr könnt Urlaub machen. Würde auch gerne mal in die Türkei oder Griechenland. Mit 331.00€ gehts eher nicht.

Antwort 8 von spectral

Die sozialleistungen in deutschland lagen schon immer über dem durchschnitt. Möglicherweise hat dies über die generationen tatsächlich zu einer behäbigkeit sowohl der arbeitslosen als auch der beschäftigten geführt. Ob und wie hier von staatsseite daumenschrauben eingeführt werden sollten, kann ich nicht beurteilen. Das überlasse ich getrost der staatführung. Da ich ebenfalls als freiberufler arbeite, betrifft mich das nicht unmittelbar.

Dem deutschen volk fehlt aber sicherlich einiges an risikobereitschaft und auch die moralische haltung zur eigenverantvortlichkeit. Ich behaupte weiterhin, dass wir deutschen zu viel wert auf sicherheit und beständigkeit legen.
Beides führt zu der der vielzitierten haltung >lieber stütze als xy etc.<

Auf der anderen seite ist unser soziales netz eine wertvolle errungenschaft, welche es menschen den rückhalt gibt, den sie in krisensituationen benötigen.
Ein zyniker, wer behauptet arbeitslose hätten diese unterstützung nicht verdient.

Doch grade bei jungen Leuten (18-25) sollten möglicherweise die staatlichen leistungen drastisch gekürzt werden. Diese menschen haben energie und weit mehr möglichkeiten, die sie ausschöpfen sollten, aber es meistens nicht tun.
Schlimm sind auch die ratschläge der älteren generation (eltern, verwandte allg.), wie: " aber junge/mädel du brauchst sicherheit",... "und was ist wenn"..und (mein fucking favourit) ..." eine sichere stelle ist das wichtigste "blabla..
Stammt auch oft von leuten, die ihr ganzes leben in einer kantine suppe gerührt haben. Fu ck you all.

Als ich mit 19/20 jahren in der situation war, (arbeitslos, pespektivlos, leicht resigniert) wollte ich tatsächlich in den aussendienst, so als >eigener chef durchs land tingeln, auf der jagd nach guten verkäufen/provisionen<. Ein bischen unabhängikeit und risiko halt.
Hatte mit meiner ursprünglichen ausbildung nicht das geringste zu tun und ob ich damals überhaupt geeignet dazu gewesen wäre, bezweifle ich heute.
Aber ich war bereit dazu und wäre ich nicht noch einige schritte weiter gegangen, würde ich wahrscheinlich heute und hier bei Dir um nen job ersuchen...
Aber heute habe ich die unabhängikeit in einem kreativen job der mir doch mehr gibt als "bürsten verticken".
Kleiner scherz :-)

Weg mit dem falschen gefühl von sicherheit, papa staats obhut, zukunftsängsten und ratschlägen. Eltern, schmeisst Eure kinder nach beendeter ausbildung aus dem haus. Wer in deutschland keine möglichkeit sieht, geht ins ausland. Sie sollen Aufbauen, Machen, Risiken eingehen oder untergehen.Sie werdens schon nicht.

´Goldgräbermentalität´ sollte wieder entwickelt werden.

spectral

Antwort 9 von Nessus

@spectral
Ich kann Dir nur zustimmen. Wobei es keine Bürsten sind, die ich verchecke ;-)
Auch MLM-Unternehmen wie Herbalife und LR/Amway sollten gemieden werden. Die Gewinnspannen sind einfach zu gering.
Dort können nur wenige richtig Geld verdienen, der Rest legt nur drauf.

@Daddy1
Es ist nicht schlimm nur 331 € Monat zu verdienen, aber nichts dagegen zu tun und zu jammern schon.
Du willst dort in Urlaub?
Dann mach was dafür.

Nessus

Antwort 10 von spectral

Zitat:
Würde auch gerne mal in die Türkei oder Griechenland. Mit 331.00€ gehts eher nicht.


 Ihre Flugdaten
Dresden - Thessaloniki 
am
Donnerstag, 1. September 2005 
Abflug 07:55 Uhr 
Ankunft  13:55 Uhr 
Flugnr.  DI7133   und DI4154 (über münchen)
Person(en) 1
Gesamtpreis   134,51 € inkl. Gebühren


Nach ankunft eine kühle limo trinken, job suchen, frau suchen, kinder machen und das wars.
Kann doch nicht so schwer sein.


grüße in allen farben
spectral

Antwort 11 von Nasivin

@ Nessus

gib doch mal nähere Infos zu deinem Superjob! Würde mich mal Interessieren.

Nasi

Antwort 12 von Maschi63

Hallo zusammen!

Mit 2000 € im Monat auskommen kann man durchaus. Es kommt natürlich auch darauf wo und wie man so lebt.

Ich muss mit weniger als 1000 € netto monatlich auskommen und das geht bei mir so:

Wohnung:
Ich habe mir eine preiswerte 2-Raum-Wohnung gesucht mit Ofenheizung bei Privatleuten im Haus. Renoviert habe ich sie mir selber. Mit z. B. Stromverbrauch und Kohlen kann ich sparsam umgehen.

Auto:
Ich fahre einen Renault Clio - Neuwagen, auf den ich allerdings etwa 15 Jahre gespart habe. Zuvor bin ich jahrelang Moped und gebrauchten Trabant gefahren.

Urlaub:
Ins Ausland reise ich alle paar Jahre, ansonsten mache ich Inlandsurlaub oder besuche Verwandte - aber alles nur 1x im Jahr.

Telefon:
Ich habe Festnetz und Handy. Vom Handy telefoniere ich nur, wenn unbedingt nötig und ich habe keinen Vertrag mit Grundgebühr.

Internet:
Ich habe kein DSL - Modem tut´s auch, ist billtig und kostet keine Grundgebühr.

Geld ausgeben:
Wichtiges/Unvermeidbares geht immer vor, alles andere muss warten bis ich es mir leisten kann.
Ich bin zu 100 % schuldenfrei.

Nun könne ich noch eine Menge Beispiele bringen, aber das würde wohl zu lang werden.
Jedenfalls geht´s mir gut, auch wenn es mich manchmal anpiept, wenn so unvorhergesehene Sache passieren wie z. B. dass mein großer Heißwasserboiler im Bad gerade kaputt gegangen ist und ich nun einen neuen kaufen muss.

Gruß! Maschi

Antwort 13 von Illusion2

Zitat:
Einzigste Vorraussetzung: Auto, Kontaktfreude und den Willen zum Erfolg/Geld verdienen


€ 2000 netto oder noch viel mehr ganz ohne Fachkenntnisse, einschlägige Berufserfahrung...
Ja, was sind wir doch alles für Trottel.

Moment, fällt mir noch ein. Voraussetzung ist Auto. Besondere Marke? Ist das vielleicht der Haken?

Auf jeden Fall, lass hören um welche Branche es sich handelt.

Antwort 14 von Maschi63

@Nessus:

Außendienst/Vertreter-Tätigkeit ist wohl nicht jederman´s Sache, glaube ich.

Ich weiß ja nicht, was bei Deinem Job genau verkauft wird, aber man muss doch sicher Verträge abschließen oder Verkäufe tätigen, wenn man daran verdienen will oder?

In meiner Gegend würde ich da wohl am Hungertuche nagen, wenn ich mir vorstelle, hier Versicherungen oder Produkte von Amway o. ä. verkaufen zu müssen.
In diesem Falle muss man auch reden können und die Leute so bequatschen, dass sie einem alles glauben und man muss wohl auch selbst davon überzeugt sein. Ist es nicht so? Für mich wäre das jedenfalls nichts.

Gruß! Maschi

Antwort 15 von Nessus

@Nasinvin
Wenn dich das wirklich interessiert, unterhalten wir uns per Pager/Chat

@Maschi63
Zitat:
Ich muss mit weniger als 1000 € netto monatlich auskommen


Selbst Schuld....

Zitat:
Außendienst/Vertreter-Tätigkeit ist wohl nicht jederman´s Sache, glaube ich.


Hmm, Bäcker auch nicht, aber man kann alles lernen

Zitat:
wenn ich mir vorstelle, hier Versicherungen oder Produkte von Amway o. ä.

Genau darum geht es ja nicht, ich verkaufe den Leuten ein Produkt aus der Hygienebranche, ein Gesundheitspulver oder Parfüm ist es auch nicht und Versicherungen, die der Kunde erst nach seinem Tod nutzen kann auch nicht.

Zitat:
In diesem Falle muss man auch reden können und die Leute so bequatschen, dass sie einem alles glauben und man muss wohl auch selbst davon überzeugt sein.


Überzeugt ja, Quatschen, nein...
Das Produkt spricht für sich, ich moderiere nur.

Zitat:
Für mich wäre das jedenfalls nichts.

Dann mußt Du weiterhin mit den paar Euros auskommen ;-)

Im übrigen, genau diese Sprüche sind es, die mich ankotzen. Keiner weiß worum es geht, aber gleich niedermachen und in allem was negatives zu suchen.
Es ist halt leichter sich in seiner Verliererrolle gut zu fühlen, darüber zu grübeln warum man es nicht machen sollte, als es zu tun.
Sowas nennt sich negative Programmierung.

Nessus

Antwort 16 von Maschi63

Nessus, ich wollte hier nichts und niemanden niedermachen. Es ist einfach nur reine Erfahrungssache. In meiner Gegend wimmelt es nur so von Vertretern, die alles Mögliche verkaufen wollen und auch Leute suchen, die mitmachen. Ich bekomme einige Male im Jahr Anrufe von Leuten, die ich gar nicht kenne, die mich werben wollen und die alle so ein großes Geheimnis draus machen, wenn man am Telefon fragt, worum es geht. Einmal bin ich dann doch hingegangen und es entpuppte sich als Verkauf von Amway-Produkten.

Zitat:
Ich muss mit weniger als 1000 € netto monatlich auskommen

Selbst Schuld....

In meiner Gegend (Ostsachsen) ist das ein relativ normaler Verdienst.

Zitat:
Keiner weiß worum es geht, ...

Dann machs doch nicht gar so spannend... ;-)

Gruß! Maschi

Antwort 17 von Arno_Nym

Zitat:
Keiner weiß worum es geht, ...

Genau. Weil keiner sagt, worum es geht ;o)

Arno

Antwort 18 von Nessus

@Maschi63
Jeder guter Verkäufer weiß, das ein Produkt beliebig austauschbar ist.

Um dümmliches Geschätz hier zu vermeiden (Es gibt immer Leute, die in allem negatives finden), sage ich jedem gerne per Pager um was das es geht. Nur eines vornweg. Pro Gerät das ca. 2000€ kostet, erhalte ich zwischen 300-600€. Die letzten 11 Demos erbrachten mir 9 Verträge und das innerhalb 1,5 Wochen. Der Tageszeitaufwand betrug dabei zwischen 3 und 6 Stunden.
Das sind Zahlen die belegbar sind.
Im übrigen gehe ich heute nicht arbeiten, ich habe keinen Bock......

Interessanter Weise vergleichen alle Vertrieb mit MLM-Produkten wie Aloe Vera, Noni, Parfüm, Fensterputzmittel, oder Herbalife. Diese Firmen finanzieren sich durch die Dummheit der Verkäufer. Die kaufen riesen Mengen an Zeug und das vergammelt dann im Keller, weil es keiner will. So werden die meisten zugegeben abgezockt. Ich würde auch keinen Gemüsesaft für zig Euro kaufen.

Geld ist genug in Deutschland vorhanden, die nächsten Jahre werden alleine Billionen von Lebensversicherungen ausbezahlt, den Deutschen geht es gut, es wird halt nur gejammert. Die Deutschen sind immer noch das Urlaubsvolk No. 1.

Wenn ich mir mein Leben früher anschaue, verstehe ich nicht, wie ich damals vegetieren konnte. Jeder hat Ziele und Träume. Mit dem Unterschied, das ich sie erreiche und alles dafür mache und nachdenken ob ich es kann, mache ich erst, wenn ich alles erreicht habe. Nie habe ich nachgedacht, ob ich es kann, ich habe mich immer nur über die anderen Knallköppe gewundert. Und mir immer gesagt, was die können, kann ich um längen besser ;-)

Wie sagt man so schön: Arbeitest Du noch, oder lebst du schon......

Um es wieder auf den Punkt zu bringen, ich werde nie verstehen, das wenn jemand Arbeitslos ist, dann noch die Frechheit hat, ein gutes Angebot abzulehnen. Der würde bei mir im Wald Blätter abstauben.....
Wenn ich mit 1000€ im Monat glücklich bin, wäre es dumm, mich zu verändern. Aber wer ist das schon?

Nessus

Antwort 19 von Illusion2

@Nessus,
gut, mich interessiert die Sache und ich versichere Dir hier, dass ich auch niemanden anderem hier im Forum darüber Kenntnis gebe.

Und für die anderen, mein Job ist relativ sicher, aber einfach aus Interesse, ob es wirklich solche Chancen gibt bekunde ich Interesse.

Antwort 20 von Nessus

@Illusion2
Endlich mal jemand der es einfach wissen will, Kompliment....
Schaue in dein Pager.

Nessus

Antwort 21 von Nhuya

Ich glaube auch, das manche Arbeitslose zuviel Geld verdienen. Meine Firma sucht seit nem geschlagenen hlaben Jahr einen neuen Mitarbeiter in der Buchhaltung und findet keinen. Das ist ein sicherer Job, der auch noch richtig gut bezahlt wird.

Ansonsten muss ich sagen, dass 2000 € netto für einen Alleinverdiener heut zu Tage richtig viel ist. Was man damit alles machen könnte....

Antwort 22 von berufserfahrung

da kann ich nur eins zu sagen: 18 jahre alt, studiert und mindestens 30 jahre berufserfahrung!
oder in der fernsehwerbung: JEDER geht morgens ins büro!
keiner schraubt, oder leert die mülltonnen!
tolles land hier!

@ nessus: warum gibst du infos über deine tätigkeit nur über pager preis? soooo geheim kanns ja nicht sein (glaub mir, das haben schon andere jahre vor dir gemacht). ich kann mir nicht vorstellen, dass es zu stressig ist ein tagespensum, wie du schreibst, von 3-6 stunden abzuarbeiten. wofür brauchst du mitarbeiter? ach ja, sie sollen ja auch reich werden!
verarsche hoch zehn sag ich da nur!!!!!
such dir andere idioten!!!!

Antwort 23 von Nessus

@berufserfahrung
Warum ich nur per Pager sage warum es geht?
Lese doch mal dein Posting durch, genau wegen solchen Trotteln wie dir. Jeder der mich angschrieben hat, hatte es erfahren.

Nach deinem Posting mußt Du ja einer sein, der wirklich unterste Arbeiten durchführt.

Warum ich nicht mehr arbeite?
Ganz einfach, weil es reicht. Zumal ich arbeite nur Wohnortnah. Warum soll ich zig KM fahren, habe ich keinen Bock zu.
Wenn Du meinst, das es verarsche ist und es dir nicht vorstellen kannst, lebe halt von deinen paar Kröten und lasse dich weiterhin von deinem Chef unter Druck setzen. Ach ja, vergesse bitte nicht deinen Neid, den brauchst Du noch.

Viel Spaß.....


Nessus

Antwort 24 von Illusion2

thx @ Nessus,
leider komm ich derzeit an die Nachricht nicht ran ... Seite zur Zeit nicht verfügbar,aber das wird bestimmt morgen oder so wieder gehen.

Für die anderen, ich werde garantiert meinen Job nicht aufgeben, aber es ist tatsächlich so ist, dass Firmen auch für durchaus gut bezahlte Berufe fast niemanden finden und andererseits arbeitswillige Leute mit etwas weniger Eignung oftmals aus nichtigen Gründen einfach keine Chance kriegen.
Klar, 40/45 Stunden sind heute normal und nicht jeder kann das Risiko, welches mit Selbstständigkeit verbunden ist , auf lange Zeit eingehen.

Mir jedenfalls imponiert jemand wie Nessus, der nicht drauf wartet, dass man ihm einen Job nachträgt und jetzt warte ich gespannt, um was es geht.

Für mich ist der Thread beendet.

Antwort 25 von berufserfahrung

nessus, ich danke dir für die warmen worte.
1. du hast recht, ich führe die untersten arbeiten durch( jeder muss mal den müll runterbringen).
2.
Zitat:
Warum ich nicht mehr arbeite?
Ganz einfach, weil es reicht. Zumal ich arbeite nur Wohnortnah
. wie jetz???? arbeitest du, oder nicht?

Zitat:
lebe halt von deinen paar Kröten
mist.... woher weisst du, dass ich so verdammt arm bin?
im übrigen bin ich ja ein klein wenig masochist. ich lass mich gern von meinem chef unter druck setzen, wenn er am monatsende meinen umsatz sieht, fühlt ER sich sich unter druck gesetzt.
achso.....neid...hhmm ja ich bin schon ein wenig neidisch. aber morgen ist ein neuer tag und ich hab schon wieder eine andere aufgabe, da interessiert mich dein erfolg gar nicht mehr.

es grüsst ein aussendienstkollege! (gute geschäfte)

Antwort 26 von Nessus

Zitat:
wie jetz???? arbeitest du, oder nicht?


Habe ich irgendwo behauptet nichts mehr zu machen?
Kannst Du das irgendwo zitieren?

Zitat:
mist.... woher weisst du, dass ich so verdammt arm bin?


Weil dein Posting auf genau die von mir angesprochenen Typen passt. Wenn Du wirklich erfolgreich im Außendienst bist, solltest Du wissen, das im Direktvertrieb richtig Geld verdient wird. Anderst wie im Kundendienst, beim Reparieren einer Waschmaschiene

Zitat:
aber morgen ist ein neuer tag und ich hab schon wieder eine andere aufgabe,


Schön und ich einen anderen Kunde, was dann das vom Prinzip das gleiche sein dürfte.

Zitat:
da interessiert mich dein erfolg gar nicht mehr.

Doch, das wurmt dich, sonst würdest Du nicht so agressiv in diesem Thread sein. Genau solche Typen sind neidisch, würden es aber nie(!) zugeben....

Nessus

Antwort 27 von Daddy1

Ihre Flugdaten
Dresden - Thessaloniki
am
Donnerstag, 1. September 2005
Abflug 07:55 Uhr
Ankunft 13:55 Uhr
Flugnr. DI7133 und DI4154 (über münchen)
Person(en) 1
Gesamtpreis 134,51 € inkl. Gebühren

Trotzdem gehts nicht, wenn man ein alten Kasten von einem Haus zu unterhalten hat.

Antwort 28 von berufserfahrung

nessus, hast mich erwischt! es wurmt mich! und ich bin sowas von neidisch....

mein neidischer blick geht jeden tag zu solchen megaerfolgreichen leuten, wie du einer bist! hut ab!
so etwas kann keiner von uns ( abgesehen von deinen künftigen mitarbeitern).

ich wünsche dir alles gute, viel erfolg in dieser ach so geheimnisvollen marktlücke und versprich mir (und uns im SN) dass du dich in einem jahr nochmal meldest. wir wollen
doch sehen, obs was gebracht hat!

Antwort 29 von Nessus

@berufserfahrung
Lese mal bitte meine Postings durch, vor allem das erste....
Steht da das ich hier jemand suche?

Naja, don`t feed the Troll`s (oder so...)

Nessus

Antwort 30 von WeSt

@Nessus

da hast schon wider den ersten Troll *lach*
Aber ich geb dir völlig recht mit dem was du hier schreibst. Kann ich nur bestätigen.

@berufserfahrung

genau solche Leute wie du, die alles nur immer schlecht machen braucht Deutschland garantiert nicht. Wenn du selber zu dumm bist was auf die Beine zu stellen, dann projezier das nicht auf andere!

Antwort 31 von Nessus

@WeST&Illusion2
Danke, ein Lichtschein am Ende des Tunnels ;-)

@Illusion2
Wo ist denn eigentlich heutzutage der Unterschied zwischen einem Selbständigen und einem Arbeitnehmer?
Außer das der Eine alle Kosten selbst tragen muß, gibt es nicht mehr viel.
Die Leute bei Opel/Karstadt hatten auch mal einen sicheren Job, aber den hatten sie nur.
Wenn ich mir aussuchen kann zwischen keiner Kündigungsfrist/viel Geld und Kündigungsfrist/wenig Geld, entscheide ich mich fürs erste, bilde mir ein nettes finanzielles Polster und bin letztendlich besser abgesichert.

Nessus

Antwort 32 von Maschi63

Zitat:
bilde mir ein nettes finanzielles Polster und bin letztendlich besser abgesichert.

Ja, das solltest Du auch (und auch andere natürlich). Denn man weiß ja nie, wie schnell es geht bis die Kunden sich genügend mit dem, was Du verkaufst, eingedeckt haben und dann die Nachfrage nachlässt. Dann kann es schnell vorbei sein mit
Zitat:
keiner Kündigungsfrist/viel Geld

Zitat:
Außer das der Eine alle Kosten selbst tragen muß, gibt es nicht mehr viel
(Selbständiger)

Ich finde, das ist ja grade der springende Punkt! Und was ist mit Krankenversicherung etc.? Zumindest bin ich in dieser Hinsicht als Angestellte abgesichert, falls ich mal arbeitslos werde.

Was schiefgehen kann natürlich theoretisch immer - egal wie und wo Du arbeitest.

Gruß! Maschi

Antwort 33 von Nessus

Hi,

ein gewisses Risiko besteht sicherlich, runterreden wäre Humbug.
Gerade Krankenversicherung ist ein gutes Beispiel, ich bin günstiger Versichert und habe bedeutend mehr Leistungen als privater (Zahnersatz/Prophylaxe/Sehkorrektur).
Außerdem muß ich nicht mehr in die BFA einzahlen und damit Geld vernichten. Dieses Geld nehme ich und lege es anderweitig bedeutend besser an.
Ich bin heute 36, keiner kann mir überhaupt eine Rente garantieren und wenn dann auf Sozialhilfeniveau. Wenn ich Geld vernichten will, kann ich es auch anderst.
Der einzigste Vorteil als Arbeitnehmer ist: Die hast regelmäßige Arbeitszeiten, wenn Feierabend ist, gehst Du nach Hause und gut ist.
Mir ist es auch schon passiert, das ich einen 3 wöchigen Karibikurlaub 4Tage vorm Flug absagen mußte.
Im Moment war es ärgerlich, aber ich habe ihn gebührend nachgeholt.....
Sicherheit im Job war einmal, die Zeiten sind vorbei.
Nur das diese trügerische Sicherheit von jedem Arbeitgeber jeden Monat teuer bezahlt wird.

Niemand soll sich Selbständig machen, wenn er ein mieses Produkt hat (Aloe Vera, Noni, Herbalife), kein Konzept hat und sich nichts zutraut.

Bis dann

Nessus

Antwort 34 von WeSt

@Maschi63

Wenn alle so denken würden hätten wir nur staatliche Einrichtungen und keinen einzigen (privaten) Selbständigen. Mann muss halt auch mal was riskieren und sich nicht immer auf die sichere Seite stellen. Der Lohn dafür ist einfach mehr Geld . Klar wer das nicht will bzw mit dem zufrieden ist was er hat darf sich hier nicht angesprochen fühlen ;-)


Grüße

Antwort 35 von SevenOffNein

Moin Nessus,

ich wollte mich ja eigentlich bedeckt halten, wie es sich gehört für dankbare Kunden der Agentur für Arbeit. Aber nun lese ich zum zweiten Mal hier im Forum deinen Klagegesang über die angeblich arbeitsunwilligen Arbeitslosen und krieg langsam ne fette Krawatte, wenn du so tust als wäre jeder zu doof oder zu faul, der nicht hilft, dir deine drei Urlaube jährlich zu finanzieren.

Warum machst du eigentlich so ein Geheimnis um das, was da vertickt werden soll? Warum beantwortest du die anderen Fragen nicht, die dir gestellt wurden? Warum unterschlägst du jetzt, was du in dem anderen Thread geschrieben hast, nämlich dass dein fantastisches Arbeitsangebot nur für unter 30jährige gilt? Leider falle ich somit eh durchs Raster und muss mir keine Gedanken mehr darum machen, wie mein alter, rostiger Opel auf potentielle Kunden wirken könnte.

Nimm bitte folgendes zur Kenntnis:
- Nicht jeder ist zum Verkäufer geboren
- Nicht jeder Arbeitslose ist unter 30, gesund, unabhängig und im Besitz einer Fahrerlaubnis plus evtl. repräsentativer Karosse

Und weil das so ist, wäre ich dir dankbar, wenn du dich mit Pauschalurteilen zurück hieltest. Danke.

Gruß
Seven

PS: Nein, ich beklage mich nicht. Bin froh, dass ich in einem Staat lebe, den man noch einen Sozialstaat nennen kann. Ich rege mich nur auf über Leute, die behaupten, dass jeder selbst schuld ist, der nicht mehr als 2000 € verdient.



(such SevenOffNein)

Antwort 36 von WeSt

Ich glaube du hast da was falsch verstanden - er finanziert sich seine Urlaube selber und wollte hier jemand reel die Chance geben um mit einzusteigen aber man sieht ja was dabei rauskommt - nix.

Und es ist einfach Fakt dass man hierzulande lieber sitzt als mal selbständig was hochzuziehen. Kann man ja an genug Aussagen hier rauslesen


und jetzt dürft ihr mich zerfetzen


Grüße

Antwort 37 von Nessus

@SON
Zitat:
wenn du so tust als wäre jeder zu doof oder zu faul, der nicht hilft, dir deine drei Urlaube jährlich zu finanzieren


Wo steht das?
Das kann ich schon alleine.

Zitat:
nämlich dass dein fantastisches Arbeitsangebot nur für unter 30jährige gilt?


Ähm, wo steht das in diesem Thread?
Mir ist es egal ob jemand 20/30/40/50/60/70 ist.....
Die Zeiten ändern sich

Zitat:
Warum beantwortest du die anderen Fragen nicht, die dir gestellt wurden?


Welche?
Um dummes Geschwätz zu vermeiden habe ich einen Teil der Antworten auf den Pager verlegt. Alle die sich gemeldet hatten, haben eine ausreichende Info erhalten. Dumm nur das ich von Dir nichts gefunden hatte.

Zitat:
- Nicht jeder ist zum Verkäufer geboren

Ich auch nicht, als ich noch ein Embryo war, gab es auch keinen Unterschied zwischen Schwarzenegger, Rockefeller, SON und mir. Jeder ist einen anderen Weg gegangen. Dummerweise ist genau der Mensch als Verkäufer geboren, das fängt schon in der Schule an, wenn wir keinen Bock auf Klausuren haben.
Im übrigen ist auch nicht jeder zum Arbeitslos sein geboren....

Zitat:
Fahrerlaubnis plus evtl. repräsentativer Karosse

Fahrerlaubnis ist pflicht, aber die Karosse ist schnurz. Mein erstes Auto im Vertrieb war ein 12 Jahre alter Audi80. Der hat mich zum Kunde gebracht. Mehr musste er nicht. Führerschein mußt du haben, da der Kunde selten zu uns kommt.

Zitat:
wenn du dich mit Pauschalurteilen zurück hieltest


Ist nur ein Erfahrungswert, ich erlebe es jeden Tag.

Zitat:
Ich rege mich nur auf über Leute, die behaupten, dass jeder selbst schuld ist, der nicht mehr als 2000 € verdient.

Dann rege dich weiterhin auf. Ich bin dieser Meinung. Vor allem gerade in Deutschland liegt das Geld auf der Straße. Dumm nur das alle daran vorbeilaufen.
Wenn jemand mit 1000€ glücklich ist, meinen Segen hat er, aber dann sollte derjenige echt den Rand halten und nie(!) jammern.

Grüße

Nessus

Antwort 38 von Chris75

@ Nessus:

Was bist du denn für ein Vogel???

Antwort 39 von Nessus

@Chris75
Fällt dir kein besseres Statement ein?
Komm, das geht doch besser....

Nessus

Antwort 40 von SevenOffNein

Hi Nessus,

Zitat:
>wenn du so tust als wäre jeder zu doof oder zu faul, der nicht hilft, dir deine drei Urlaube jährlich zu finanzieren
Zitat:
Wo steht das? Das kann ich schon alleine

Wenn du drauf bestehst, sammel ich alle entsprechenden Zitate und mache mir Gedanken über deine Intention, aber ich denke, du weißt auch so, worauf ich hinaus will. ;-)
Zitat:
nämlich dass dein fantastisches Arbeitsangebot nur für unter 30jährige gilt?
Zitat:
>Ähm, wo steht das in diesem Thread?

Ich habe ausdrücklich betont, dass du das in einem anderen Thread als diesem geschrieben hast?
Zitat:
>Warum beantwortest du die anderen Fragen nicht, die dir gestellt wurden?

Zitat:
Welche?

Diese hier z.B.
Zitat:
gib doch mal nähere Infos zu deinem Superjob! Würde mich mal Interessieren.

Zitat:
€ 2000 netto oder noch viel mehr ganz ohne Fachkenntnisse, einschlägige Berufserfahrung...
Ja, was sind wir doch alles für Trottel.

Zitat:
@ nessus: warum gibst du infos über deine tätigkeit nur über pager preis? soooo geheim kanns ja nicht sein [...]ich kann mir nicht vorstellen, dass es zu stressig ist ein tagespensum, wie du schreibst, von 3-6 stunden abzuarbeiten. wofür brauchst du mitarbeiter? ach ja, sie sollen ja auch reich werden!

Vor allem deine Antwort auf die letzte Frage würde mich brennend interessieren. Du hast fast nichts zu tun, verdienst dich dabei aber krumm und puckelig, auch wenn du kürzlich eine mehrwöchige Karibikreise absagen musstest (das ist wohl der bittere Preis des Erfolgs). Und jetzt suchst du händeringend Leute, mit denen du dein süß verdientes Einkommen teilen willst? Wirklich ein netter Zug von dir.
Zitat:
>wenn du dich mit Pauschalurteilen zurück hieltest
Zitat:
Ist nur ein Erfahrungswert, ich erlebe es jeden Tag.

Neenee, du erlebst, dass Leute misstrauisch reagieren, weil du dich weigerst, Fakten auf den Tisch zu legen. Ich will dir nichts unterstellen, aber wenn du schon das SN als kostenlose Stellenbörse benutzt, solltest du wenigstens so fair sein und die Bedingungen nennen. Wenn diese wirklich annehmbar sind, es sich um eine seriöse Sache handelt und kein fetter Haken dabei ist, weiß ich nicht, warum du dich so anstellst. Die Leute würden dir mit Sicherheit die Bude einrennen. Mögliches "dummes Gelaber" kann ja wohl kein ernsthafter Hinderungsgrund sein. Also raus damit! Wenn das Produkt an sich dir irgendwie peinlich ist, nenne wenigstens die Bedingungen für die anzuwerbenden Verkäufer und erzähl mal, was du davon hast.

Gruß
Seven

Antwort 41 von Nessus

@SevenOffNein
Wenn Du mal dir die Mühe gemacht hättest, meine Postings durchzulesen wüsstest Du, das eine Pagernachricht an mich reicht. Ich will blos das Produkt nicht so veröffentlichen, egal was ich verkaufen würde, es würde hier zerrissen werden.
Andere habes es gemacht und Infos erhalten.

Noch einmal werde ich Dir diesen Tipp nicht geben.

Das mit den unter 30Jährigen kannst Du mir das mal zitieren?
Ich bin selbst 36, also was solls.

Zu deiner Frage (die keine war), ob man Kentnisse braucht:

Nein, keine Vorkentnisse, kein Studium oder ähnliches.
Ob Du es glaubst oder nicht, ein guter Verkäufer verkauft nie das Produkt, sondern sich selbst. Also man benötiget eher soziale Kompetenz.

Die schwachsinnigste Frage überhaupt ist: warum will man neue Mitarbeiter einstellen?

Weil es der Markt hergibt, mehr Umsätze uvm. Aber ist das nicht legitim? Oder wirst Du von deinem neuen Chef eingestellt weil er keine Arbeit für dich hat.
Sowas nennt sich Wachstum, wahrscheins haste ein paar Fehlstunden in BWL gehabt, oder?

Und das mit dem Urlaub ist halt mal Pech. Als Arbeitsloser kann man sich halt nicht vorstellen, das bei einem Selbständigen die Uhren anderst gehen. Es gibt Phasen, wo alles von alleine läuft (die habe ich gerade), dann gibt es Phasen, da muß man halt ran, da reichen keine 20 Stunden am Tag. Da kannst Du jeden (!) Unternehmer fragen.

Du bist Arbeitslos, anstatt in allem was negatives zu suchen und dich angegriffen zu fühlen, wärst Du besser mal hingegangen und hättest nachgefragt. Aber vom Staat zu leben ist doch halt einfacher als was zu machen.
Bevor man sich ein Urteil bildet, sollte man sich informieren und nicht so wie Du, mit mir vorgeworfenen Pauschalurteilen um sich zu werfen.
Im übrigen hatte ich diesen Thread nicht eröffnet um eine versteckte Anzeige zu schalten. Dazu gibt es bessere Medien wie das SN.
Wie soll ich denn Leute aus dem anderen Eck unserer Republik schulen und einarbeiten?
Also das nächste mal mehr Denkressourcen freimachen

So, jetzt kannst Du wieder dagegen schießen ;-)

Nessus

Antwort 42 von Illusion2

hallo, jetzt melde ich mich wieder mal ;-)

Ich krieg die Pager-Nachricht ums Verrecken nicht zu Gesicht, ... keine Seite zum Anzeigen....ich habe keine Ahnung warum das nicht geht...

Aus dem Thread an sich möchte ich mich weiterhin raushalten, aber weil es per Pager nicht geht, und weil die Antwort nicht auf das Produkt bezogen ist (bzw. sein kann ).
Der Schritt in die Selbstständigkeit geht (meistens) nicht bei Leuten, die jenseits einer gewissen Altersgrenze sind und eine Familie unterhalten müssen. Allein die Kosten für die Krankenversicherung sind jenseits von Gut und Böse.
Des weiteren kann tatsächlich nicht jeder verkaufen, egal wie gut das Produkt ist.
Ich bezweifel mal, dass ich ein Fremdprodukt verkaufen könnte, andererseits könnte ich mir vorstellen, dass ich im Dienstleistungssektor was aufmachen könnte.

So, und nun zurück zu den Kontrahenten ;-)

Antwort 43 von SevenOffNein

Nessus, ich habe alles sehr gründlich gelesen.

Deshalb sehe ich auch deutlich, dass du mir ausweichst. Ich bat dich, die Bedingungen für potentielle Verkäufer zu nennen, nicht mal mehr das Produkt, das sich nach deinem eigenen Bekunden einmal selbst verkauft
Zitat:
Das Produkt spricht für sich, ich moderiere nur.
. und dann wieder völlig beliebig ist.
Zitat:
Jeder guter Verkäufer weiß, das ein Produkt beliebig austauschbar ist.
(Ein guter Verkäufer sollte sich vor allem nicht selbst widersprechen. ;-))

Mit virtuellen Angriffen persönlicher Art habe ich gelernt umzugehen, du entlarvst dich letzten Endes nur selbst, also spar dir die Mühe. Antworte einfach auf eine einfache Frage!
Wie sehen die Bedingungen für anzuwerbende Verkäufer aus und welche Vorteile bringt dir das?
Werden die Verkäufer von dir angestellt? Wenn ja, und mit meinem soeben erworbenen Wissen zu
Zitat:
warum will man neue Mitarbeiter einstellen?
können wir über die mögliche Schwachsinnigkeit meiner Frage noch mal diskutieren, aber eben nur dann...

Seven

Antwort 44 von Penorek

Hallöle,
wollte mich eigentlich nicht zu Wort melden. Als ich Nessus Geschreibsel las, war ich eher reserviert.
Aber es ist doch vollkmmen o.k. das er mit diesem Angebot nicht hausieren geht.
Zitat:

Ich will blos das Produkt nicht so veröffentlichen, egal was ich verkaufen würde, es würde hier zerrissen werden.


Volle Zustimmung.

Aber die PM wurde schnell beantwotet und ich bin dufte zufrieden mit der erhaltenden Antwort. Heute hat sich herausgestellt das mein Job (Profession) für 06 noch gesichert ist. Wenn alle Stricke gerissen wären, hätte ich mein Betätigungsfeld auch in Richtung "Handel" ausgeweitet.

so weit so gut
und Danke für die Info von Nessus



MfG

Antwort 45 von werwiewas

hi illusion2,

kann es sein das deine sicherheitseinstellungen zu hach sind? stelle es mal auf mittel.
oder benutzt du garnicht den IE?

werwiewas

Antwort 46 von werwiewas

hach --> hoch ;-)

kann ja mal passieren.

Antwort 47 von halfstone

@Illusion2,

zwar an falscher Stelle aber du kannst ja deine Pagernachrichten nicht lesen.

Hab deinen Account mal gecheckt und bei mir (IE 6.x) gehts wunderbar.
Denke auch es könnte an deinen Sicherheitseinstellungen liegen, da beim Pager ein neues Fenster aufgemacht wird.

Gruß Fabian

Antwort 48 von Nessus

@SON
Deine negative Art alles anzugehen ist etwas ermüdend. Kein Wunder das Leute wie ich, dich mitfinanzieren müssen. So wirst Du noch lange zu Hause bleiben.

Bis jetzt höre ich nur negatives Gestänker von Dir, eine Pagernachricht habe ich noch nicht erhalten.
Also entnehme ich, das es Dir nur um Diskutieren geht, Du willst also nichts ändern. Schade eigentlich.....

Zitat:
Das Produkt spricht für sich, ich moderiere nur.
. und dann wieder völlig beliebig ist.
Jeder guter Verkäufer weiß, das ein Produkt beliebig austauschbar ist.
(Ein guter Verkäufer sollte sich vor allem nicht selbst widersprechen. ;-))


Du Quotest falsch und aus allen Zusammenhängen raus. Außerdem zeige mir doch bitte mal, wo hier ein Wiederspruch ist?
1. Ist doch geil, wenn man ein gutes Produkt hat, das sich leicht verkauft.
2. Wenn ich zum Kunde komme, egal wie gut das Produkt ist und ich komme auf die A....-Tour, kann ich machen was ich will, ich werde nie (!) verkaufen.
Kapische?

Warum stellt man neue Mitarbeiter ein?
1. Um bessere Verkaufszahlen zu erreichen
2. Um größere Gebiete abzudecken
3. Um letztendlich mehr Umsatz zu erziehlen
4. Um weniger zu arbeiten ;-)

Wie ich in meiner Antwort schon geschrieben hatte, verlangt niemand etwas unmögliches von den neuen Mitarbeitern.
Um es noch einmal für dich genau auszuführen:
-Mut etwas anderes zu machen
-Wille zum Erfolg
-Positives Denken
-Soziale Kompetenz
-Führerschein/Auto (Marke/Zustand egal)
-Bestenfalls noch Ausstrahlung
Ist das zuviel verlangt?
Für die meisten schon, vor allem resignierte Arbeitslose sind oft überfordert.

Und um die Frage letztendlich zu beantworten: Ja, es werden nur Unternehmer eingestellt. Faule Eier kann man da nicht gebrauchen, Leistung zählt.
Entweder man macht mehr Kundentermine, wenn man Verkäuferisch nicht ganz so drauf ist, oder man macht weniger Termine und ist ein guter Verkäufer. Egal wie, man kommt auf sein Geld.

Sonst noch Fragen?

Nessus

Antwort 49 von Nessus

@Illusion2
Zitat:
Der Schritt in die Selbstständigkeit geht (meistens) nicht bei Leuten, die jenseits einer gewissen Altersgrenze sind und eine Familie unterhalten müssen. Allein die Kosten für die Krankenversicherung sind jenseits von Gut und Böse.
Des weiteren kann tatsächlich nicht jeder verkaufen, egal wie gut das Produkt ist.
Ich bezweifel mal, dass ich ein Fremdprodukt verkaufen könnte, andererseits könnte ich mir vorstellen, dass ich im Dienstleistungssektor was aufmachen könnte.


Es gibt viele Modelle um diese Kosten zu senken. Jeder Arbeitslose bekommt Unterstützung wie Ich-AG/Ü-Geld. Bei mir waren es damals 6x1500€. Damit konnte ich ruhig meine Sozialversicherungen zahlen und mich auf`s Geschäft konzentrieren.
Auch im Dienstleistungsbereich mußt Du verkaufen und zwar deine Leistung. Ist aber auch super dort etwas zu machen.
Auch bin ich absolut der Meinung, das man es lernen kann zu verkaufen, so wie man Mauern/backen lernen kann. Auch ich konnte es nicht, als ich damals Arbeitslos war und nur dieser Schritt ins Unternehmertum ein Ausweg für mich war. Sicherlich ist es auch ein Risiko, ohne Frage.
Letztendlich bin ich froh, das ich es bin.

Falls dein Pager immer noch Probleme macht sende ich Dir die Infos gerne noch einmal zu, kein Problem.

@Penorek
Danke für deine Ausführung.

Nessus

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: