Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / Kühlung/Modding

power- /hd- leds austauschen - *Thread Closed*





Frage

hi leute, ich will meine hd-leds austauschen, weil man die bei tageslicht einfach nicht sieht. deshalb hab ich mir superhelle leds geholt, in blau, grün und cyan. leider hab ich total vergessen nachzugucken, ob die spannung für die leds ausreicht. die neuen leds haben 2,9 - 3,2 V betriebsspannung. jetz hab ich erstmal nachgemessen und mit erschrecken festgestellt, dass die spannung, die vom mainboard kommt nur 1,36V beträgt. da leuchtet bei den neuen natürlich nix..... nu wollt ich mal fragen, ob man da doch noch irgendwas machen kann, ich hab schon mal irgendwo gelesen, dass man direkt von der festplatte irgendwas mit 5V machen kann....bin mir aber nicht sicher. außerdem hab ich nur sata-platten. über eure tipps und vorschläge würde ich mich sehr freuen. [*][sup][i] *Threadedit* 18:16:47 Admininfo: Führ bitte einen Thread nicht fort indem du Weitere eröffnest, und vermeide Mehrfachanfragen. Die Datenbank und User werden es dir danken. Siehe [u][url=http://www.supportnet.de/groupfaqs/3]FAQ 2.[/url][/u][/i][/sup]

Antwort 1 von carter

hab noch mal nachgemessen, wenn die platen voll am arbeiten sind, dann kommt die spannung vom mainboard auf maximal 1,66 V.....

Antwort 2 von PcDock

Hi carter,

wenn Basteln kannst wäre das mit einem "Optpkoppler" sicher zu lösen.

PcDock

Antwort 3 von carter

hmmm, naja, ich bin da blutiger anfänger....

aber da ich mir eine eigene innenbeleuchtung mit leds noch basteln wollte, dürfte das dann auch kein problem werden, wenn man n bissl übung hat.

ich hätte da 2 plätze für leds in der gehäusetür zur verfügung. cyan und blau haben 3,2 V, grün hat 2,9 V. egtl wollt ich es so machen, dass ich die 2 plätze in der tür belege und die 3. led in den innenraum hänge.

könntest du mir erklären wie das mit diesem koppler funktioniert??

danke schonmal....

Antwort 4 von xmax

hi, das ist schon zweiter thread zum ähnlichen thema und in den beiden fällen taucht diese info:
Zitat:
ich bin da blutiger anfänger....
- nicht in der frage auf.

du kannst auch einen transistor dazu nehmen, die nötigen grundlagen findest du hier.

Antwort 5 von cofa

hallo Carter
schalte am besten vor die LED einen Widerstand wenn Du diese an die 5 V Leitung anschliesst.

dessen Grösse errechnest Du anhand der Formel R= U/I Die Spannung ist gegeben durch 5V - LumiVolt (2,9V) = also 2,1V für den Spannungsabfall über den Widerstand.

Der Strom wird durch den mittleren Strom-Parameter der LUMI vorgegeben (je nach yp / Hersteller..schau vorher auch danach !!) i.d R. ca 20...bis 30 mA

z.Bsp. Berechnung des Vorwiderstandes
R=U/I = 2,1 V/ 25mA = 84 Ohm

Zudem muss die Verlustleistung des Widerstandes/Potis auch passen : P=U*I im Beispiel also 25mA *2,1V = 0,525 W ..also mind. 1 W Leistungsaufnahme für den (Metallschicht) Widerstand

(Angabe ohne Gewähr :))) )
ganz clever bist Du, wenn Du dir einen "kräftigen" Poti nimmst, dann kannst Du mit hohem Widerstand nach unten ziehend den gewünschten Helligkeitswert einstellst.

Aber denke daran: nach ganz hell...kommt ganz dunkel.. wie bei jedem Stromdurchbruch.


mfg

Antwort 6 von carter

also das mit dem transistor sieht mir bis jetzt am einfachsten aus. davon hab ich schonmal n bissl was gehört. naja, dann werd ich mich mal irgendwie dran versuchen. wenns probleme gibt meld ich mich dann schon...

danke für eure antworten