Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / Windows98

Festplatte voll - jetzt Daten weg!





Frage

Hallo! Ich habe ein großes Problem mit einem offenbaren Datenverlust und hoffe, das mir jemand helfen kann, da ich mich nicht so sehr auskenne! Also, ich habe eine 10 GB Platte in meinem Rechner. Diese war so gut wie voll und diente eigentlich nur noch als Archiv. Habe da zwar noch täglich drauf zugegriffen, aber nur noch in ein paar Office-Dateien rumgeschrieben. Gestern Abend nun habe ich den Rechner wieder normal hochgefahren, doch kurz vorm Schluß als mein Virenprogramm scheinbar einen monatlichen automatischen Check ankurbeln wollte, kamen dann mehrere Fehlermeldungen wegen ungenügendem Arbeitsspeicher, etc. Als ich dann mal meine Dokumente aufmachen wollte, kam die Ausschrift "nicht gefunden". Habe dann gemerkt, dass auf der Platte nur noch die Hälfte aller Ordner waren und die restlichen fehlten. Habe mir da erst nichts weiter dabei gedacht und schob das auf den geringen Arbeitsspeicher. Die Festplatte schien ja auch noch komplett voll zu sein - deswegen ja der Speichermangel. Habe dann den Rechner auch mehrfach neu gestartet, aber immer wieder das gleiche - auch im abgesicherten Modus fehlten die gesuchten Ordner. Da ich gestern Abend auch keine Lust mehr hatte, habe ich es erst mal sein gelassen. Heute Morgen dann mache ich den Rechner wieder an, und er hat ganz normal gebootet ohne die Fehlermeldungen vom Vorabend. Doch als ich dann mal auf die Festplatte geguckt habe, fehlten die Ordner immer noch. Und zu meinem großen Erschrecken zeigt es jetzt an, dass die Festplatte nur noch zu einem Drittel voll ist!!! Das würde heißen, dass die fehlenden Ordner nun wirklich weg sind! Da sich aber dort meine wichtigsten Daten drin befinden, wäre das ein unheimlich schwerer Verlust! Kann mir jemand helfen? Sind die Daten doch noch irgendwo und wie kann ich sie dann retten! Bitte helft mir!!!

Antwort 1 von PowerPulk

Hallo,

Hast du schon mal nach einem Virus gesucht, ich meine nach der Tragödie ?

Ansonsten hört sich das schlecht an, aber es gibt Tools wie Lost & Found, die die FAT wiederherstellen können und somit oft auch die Dateien "retten".

Aber wenn die Festplatte die Hufe hochgemacht hat (10 GB is ja auch nich mehr das neueste), dann kann es sein das es für die ein oder andere (oder alle) Datei(en) zu spät ist.

mfg PowerPulk

Antwort 2 von MRT25

Keinen Virus gefunden.

Gibt´s von dem Tool irgendwo ne Testversion?

Das komische ist ja auch, dass nur manche Ordner verschwunden sind - nicht alle. Wenn das Dateisystem beschädigt wäre, dürfte doch eigentlich gar nichts mehr erkannt werden, oder?!

Antwort 3 von erzu

Es wäre möglich das nur ein bestimmter Festplattenbereich betroffen ist.

Lass doch mal Scandisk im Reparaturmodus über die Platte laufen.

Antwort 4 von Solo

Hi, so wie du dein Problem schilderst, klingtes nach einen Virus. Hast denn auch die aktuellsten Virensignaturen? Versuch auch mal mit einen Online-Virenscanner z..B Trend Micros und PantaActiveScan

MfG

Antwort 5 von clirde

Boote vielleicht mal von einer dos-bootdiskette.
In dos sind manchmal Daten vorhanden, die in Windows nichtmehr sichbar sind.
Auf den meisten bootdisketten ist auch das program undelete oben, solltest auch mal ausprobieren!
lg clirde

Antwort 6 von nostalgiker6

Tut mir ja leid, das so grob zu formulieren - aber schon mal was von DATENSICHERUNG gehört?
(Machen die meisten Leute erst, wenn sie einmal so richtig ´reingefallen sind - vielleicht wären beim nächsten Mal noch wichtigere Daten weg!?)

Antwort 7 von Cojo

werf mal ne Suchmaschine an,

z.B. google.de

such mal nach Datensicherungen wie z.B.

- easyrecover
- recover my files
- Arconis
- magic recover

hab jetzt nicht nachgeschaut, gibt aber bestimmt irgendwo auch demoversionen davon

ich vermute auch, da hat ein Virus zugeschlagen, wenn sich das OS nicht über die Platte beschwert.

Haste mal mit einer Live-CD versucht zuzugreifen, eventuell Knoppix?

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: