Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / Mainboard/CPU/RAM

PC langsam mit 512MB RAM





Frage

Hallo zusammen Habe schonmal hier geschrieben dass mein PC sehr langsam ist trotz 512MB RAM. Angaben. Pentium 2 877MhZ 128MB RAM (original) (133MhZ) 30gb Festplatte DVD laufwerk norman anti virus Ich habe ihn ein wenig aufgestockt, da er mit 128mb kaum bedienbar war. Jetzt ist er um einiges schneller, jedoch braucht es immernoch paar sekunden wenn ich einen Rechtsklick auf eine Datei mache. [*] Welche Komponenten muss ich auch aufrüsten, damit dies alles reibungslos läuft? [*] Beim Taskmanager ist der CPU auslastung immer schwankend zwischen 2 und 40%, ist das normal? (programme sind kaum offen, msn und ein lied, mehr nicht) [*] Beim wählen, start Herunterfahren, dauert es ca 15sek, erst dann erscheint das anzeige bild "Herunterfahren", wieso das? Danke euch für die Zeit und mühe Grüsse

Antwort 1 von Lutz1965

Was für ein betriebsystem ?
Was für programme laufen im Hintergrund ?
Defrag schon gemacht ?

Antwort 2 von Der_Fisch

Da würde ich jetzt erst einmal gar nicht an der Hardware drehen, sondern das alte, wahrscheinlich hoffnungslos vermüllte OS einmal frisch installieren.

MfG

Michael H. Fischer

Antwort 3 von patrick7

Habe Windows XP Professional. Programme sind kaum offen, wenn dann MSN 6 und Lieder. Trotzdem ist die Auslastung dann immer schwankend und hoch. Defragmentierung habe ich auch schon gemacht.

Muss ich das Betriebssystem neu installieren? liegt es an dem? Der Computer war aus dem Geschäft meines Vaters. Hat dies vielleicht einen zusammenhang, vielleicht mit gewissen einstellungen?

danke euch gruss

Antwort 4 von Der_Fisch

Zitat:
Muss ich das Betriebssystem neu installieren? liegt es an dem?


Ich würde es jedenfalls machen. Tu es einfach. Das kostet dich eine stunde. Verglichen mit der Zeit, die du hier mit dem Warten auf Antworten verplemperst, ist das garnichts.

MfG

Michael H. Fischer

Antwort 5 von disco

moin

also die konfig mit 512 MB ram sollte locker für XP reichen.

Zitat:
Der Computer war aus dem Geschäft meines Vaters.


befolge fisch´ ratschlag und mach den mal platt. sicher natürlich vorher deine wichtigsten daten.
oder wann wurde das das letzte mal gemacht?

g,
disco

Antwort 6 von Gelangweilt

Windows XP auf einem Pentium 2? Wahrscheinlich noch mit schöner bunter grafischer Oberfläche und jedem Effekt der geht? Richtig? :D ... Du solltest vllt. mal an den visuellen Effekten drehen. Das sollte auch ein wenig "Performance" bringen (wenn man bei einem P2 noch davon sprechen kann).
Gab´s die P2 eigentlich bis zu so einer hohen Mhz Zahl? Find´ ich ungewöhnlich, da ich einen P3 mit 700 Mhz hatte.

Evtl. mal den Rechner ordentlich aufräumen. Überprüfen, was für Programme alles beim Start gleich laufen wollen... und so weiter.

Sven.

Antwort 7 von patrick7

Was mich drum zum erstaunen bringt ist, dass ich noch einen 2. PC habe:

Pentium 2
mit 800MhZ,
128MB RAM (133Mhz),
Windows XP Professional,
20GB Festplatte und einen CD-Brenner

und der viel schneller läuft als der jetzige wie oben beschrieben.

Antwort 8 von disco

ja. aber die geschwindigkeit ist nicht nur von der hardware abhängig. im laufe der zeit wird das betriebssystem immer mehr "zugemüllt", so dass das rechnen immer mehr zeit in anspruch nimmt oder fehler auftreten. da hilft dann auch kein defragmentieren.
vorallem wenn das ding in der firma stand (ich weiss wie man damit umgeht).

probier doch einfach mal die neuinstallation aus und dann sehen wir weiter.

Antwort 9 von patrick7

Ich danke euch vielmals, werde dies mal probieren...

grüsse

Antwort 10 von poldie-3

P2 mit 800 Mhz ? Mir ist ein P2 nur bis 400 Mhz bekannt, danach war es ein P3 mit höherer Taktung oder irre ich da.

Antwort 11 von Bertll

Der Chipsatz macht die Geschwindikeit!!
Intel oder VIA das sind schon mal 2 verschiedene Welten!
Bis man den optimalen Chipsatztreiber gefunden hat
kann schon einige Zeit dauern!
Man muß halt aus probieren!
Auch nicht vergessen, DMA bzw. Ultra-DMA aktivieren.
Letzt Endes bestimmt die End-Geschwindikeit die
Grafikkarte und dessen Treiber!
Auch der aktuelle DirectX-Treiber spielt ne große Rolle
wie schnell der PC-Speed ist!
Wenn nur ein Treiberpacket im System nicht zu den
anderen Treibern passt, dann wird das gesamte System enorm ausgebremst!!

Da hilft nur, Testen, Benchmarken und wieder ausprobieren, welcher Treiber am schnellsten arbeitet
bzw. harmonisch mit den anderen Treibern zusammen arbeitet etc etc.....