Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / Windows98

Fdisk Tastaturbelegung





Frage

Hallo, habe folgendes Problem das meine HDD Bezeichnung in FDISK "R;" ist. Jetzt kann ich die Partition nicht mehr löschen, da ich in FDISK die Taste ";" einfach nicht finde. Wo ist das Symbol?? Kann die HDD auch nicht umbenennen, da ich mit ihr nicht in Windows reinkomme, da das "FAT32 kaputt ist"?! Kann mir wer helfen? MFG Thomas

Antwort 1 von BatBuster

Das Semikolon ist bei der US Tastaturbelegung (die Du wohl im DOS-Modus hast, weil kein Tastaturtreiber geladen wurde.......? Nuja...) zu finden beim "ö" ;-)

So long,

BatBuster

Antwort 2 von BatBuster

Kannst Du hier auch nachsehen:

US Tastaturlayout

So long,

BatBuster

Antwort 3 von tide02

Schonmal vielen Dank!
Aber in Fdisk gehen bei mir die Tasten Ü, Ö, Ä nicht. Wahrscheinlich auch noch mehr. Jedesmal wenn ich mit der Win98 Startdisk boote kommt die Fehlermeldung das die Schriftartendatei nicht korrekt ist. Vielleicht liegt es daran das die Tasten nicht gehen.
Meine Frage nun: Wo bekomme ich eine neue Win98 Startdisk her? Kann man die im Web downloaden. Ich habe Win2000 drauf.
Oder langt es wenn ich die Schriftartendatei neu auf die Disk lade? Wenn ja, wo bekomm ich eine her?
Bin über jede Hilfe erfreut.

Antwort 4 von 4strings

http://www.bootdisk.com/

Hier bekommst du so ziemlich alle Arten von Bootdisketten.
Du brauchst einfach einen Deutschen Tastaturtreiber nicht mehr und nicht weniger auf einer Bootdiskette.
Schriftartendateien auf einer DOS-Bootdisk. bringen dir gar nichts.

Antwort 5 von MixMax

Du kannst von der Windows2000 CD Booten und beim windows2000setup die partition löschen.
Da brauchst auch nichts eingeben.

Weiter sollte auch deine Win98-CD bootfähig sein, da du bei den Original-CD´s eigentlich immer eine Deutsche Tastatur geladen bekommst ist das also einfacher als mit kaputten Disketten rumhantieren.

da es bei Win2k kein FDisk sondern ein anderes Programm gibt schieb ich den threat mal nach Win98 (wenn du mit fdisk weiter machst)

Antwort 6 von Flintstone

Hallo,
Win98 baut im ´Rohzustand´ ausschließlich auf dem amerikanischen Tastaturlayout (-> A2) auf. Deutsche Umlaute werden darum bei Fdisk weder erkannt noch akzeptiert.
Dass deine HHD als ´R´ erkannt wird, ist allerdings bei einem DOS-basierten Betriebssystem mehr als nur ungewöhnlich. Könntest du mal den ganzen Vorgang ab dem Booten mit der Startdiskette mit allen Schritten und Meldungen beschreiben?
Ups, habe eben erst gesehen, dass der Thread von MixMax von Win2k nach Win98 verschoben wurde. Reden wir jetzt von Win98 oder Win2K?
Gruß
Fred

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: