Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / Windows98

Windows 98 Passwortumgehung





Frage

Hi ich habe einen funktionsfähigen, alten Pc mit Win-98 beim Spermüll gefunden. Da gibt es nur ein Problem: Beim starten kommt der Benutzer und man muss ein Passwort eingeben. Also:wie kann man das Passwort umgehen ohne der gröste Freak zu sein??????????????

Antwort 1 von Juergen54

Hallo,

Wenn das teil soweit gekommen ist. Mach eine Neuinstallation.

Antwort 2 von Bill-inho

HI! Eigentlich recht einfach, aber wer sagt denn,
daß der Rechner wirklich vom Sperrmüll ist ???
Win98-funktionsfähig-und dann SPERRMÜLL---UNGLAUBLICH ;-))

Antwort 3 von Juergen54

Genau, damm mach den einfach platt. Oder biste zu neugierig?

Antwort 4 von PcDock

Hi,

bei Windows 98 ist doch das kein Problem.!
Wenn es ein Passwort von Windows ist ,einfach mit "ESC" abbrechen.

Oder im Windowsverzeichnis, alle Dateien mit der endung "PWL" löschen.

PcDock

Hardware lebt und ist eigenständig

Antwort 5 von Juergen54

@ PcDock-- sollte er das schon wissen?

Antwort 6 von PcDock

@Juergen54,

verstehe deine Frage nicht,bei Win98 ist doch ein Passwort ein Witz, wenn es sich um das Windows eingene System handelt.

Und darum kann er es ruchih wissen.

PcDock

Hardware lebt und ist eigenständig

Antwort 7 von reymysterio

Danke jetzt weis ichs

Antwort 8 von Juergen54

hALLO reymysterio,

Versuche doch trotzdem mal alles neu aufzusetzen, dann läuft das Ding sicher ganz toll.

Antwort 9 von Bill-inho

Eben...genau das wollte ich vermeiden !!!
Böser, böser PCDock
Zitat:
Hardware lebt und ist eigenständig
...aber die Daten sind einem manchmal auch sehr eigen
..........auch wenn der 98er Passwortschutz wirklich ein Witz ist.
Und noch eins:
Wenn reymysterio jetzt mißbräuchlich was macht, mußt DUUUUU es verantworten....
reymysterio->Mysteriös *alarmlampen-angehen* ;-)

Antwort 10 von Bill-inho

@Juergen54
Du glaubst ja wirklich noch an das GUTE im Menschen..........
SCHÖN..... :-))

Antwort 11 von PcDock

@Bill-inho,

bla,bla,bla und nochmals bla.

PcDock

Hardware lebt und ist eigenständig

Antwort 12 von sutadur

Ich hab mich ehrlich gesagt schon gewundert, dass es vier Antworten gedauert hat, bis die Lösung genannt wurde ...

Antwort 13 von Bill-inho

@PcDock
Zitat:
bla,bla,bla und nochmals bla
Du hast es nicht verstanden, eigentlich SCHADE!!!
Und was deinen Nicknamen betrifft...<<PCDock>>
..Bisher dachte ich, er wäre abgeleitet von Doktor
weil du ja hier auch schon ein paar nützliche Tips gegeben hast.
Kann aber nicht sein, denn die haben Schweigepflicht. Da wäre ein krankhafter Mitteilungstrieb ja auch nur störend.......

PS: Aber nimm´s nicht krumm...... ;-))

MfG Bill-inho

Antwort 14 von gast38

@dr.

wenn der lange arm des deutschen gesetzes dich greift und dich in ein tiefes dunkles loch steckt, sagste bescheid dann bekommste einen kuchen mit feile ;-)

mfg

Antwort 15 von gast38

wo ist der fehler versteckt?

ein kleines rätsel für die rotmacher.

mfg

Antwort 16 von PcDock

@Bill-inho,

Zitat:
"weil du ja hier auch schon ein paar nützliche Tips gegeben hast. "
---->immerhin hast es du auch bemerkt.

Bei Win98 so einen aufstand zumachen,sagt doch schon alles.Aber solche wie dich und die Rotfärber solls auch geben.

PS: Aber nimm´s nicht krumm...... ;-))

PcDock

Hardware lebt und ist eigenständig

Antwort 17 von Bill-inho

@PcDock
Zitat:
immerhin hast es du auch bemerkt
NATÜRLICH,........aber ich habe auch keinerlei Probleme damit es zuzugeben.
Im übrigen schrieb ich ein paar...das ist relativ ;-)
Zitat:
Bei Win98 so einen aufstand zumachen,sagt doch schon alles
Natürlich taugt der Passwortschutz von 98 nichts, das schrieb ich ja schon.
Worum es mir eigentlich ging, ist folgendes: Es gibt zwei Sorten von Usern... Die einen kriegen es ohnehin raus, weil sie clever sind und ein wenig recherchieren.
Die anderen aber hätten Null Chance, wenn nicht Leute wie du leichtfertig damit rausrücken würden.
reymysterio und seine Sperrmüllgeschichte lassen wir dabei mal ganz außen vor

PS: Ab und zu färbe ich auch mal rot, aber nur in schwerwiegenden Fällen. Kann mich nicht erinnern,eine Antwort von dir negativ bewertet zu haben.....kann aber noch kommen

So damit müßte unser kleiner Disput aber endgültig durch sein .

Gruß Bill-inho

Antwort 18 von nix*

Zitat:
PS: Ab und zu färbe ich auch mal rot,
spuckt hier große töne und vesteckt sich hinter mamas rockzipfel ;-)

gruesse

Antwort 19 von Kismo

Hi all,


@ Bill-inho -

Zitat:
Die anderen aber hätten Null Chance, wenn nicht Leute wie du leichtfertig damit rausrücken würden.


Es ist m.E. nicht Aufgabe eines Forum die Fehler oder Unfähigkeit von MS zu decken. Im Gegenteil wenn, wie in Win98, eine Passwortabfrage so leicht zu umgehen ist, dann sollte es auch jeder wissen.

Deshalb gebe ich PcDock recht wenn er darauf hinweist. Hätte - habe - werde ich auch tun.

Was ich nicht mache: Zum c r a c k e n eines Passwortes gebe ich keine Anleitungen.

Gruß

Kismo

Antwort 20 von Schnarcher

Daher sollte man sich auch ein Passwort für die Festplatte anschaffen! Mit dem Start-Passwort ist es nicht getan. Win bietet genügend Möglichkeiten, einige Bereiche mit Passwörtern zu sichern und das nicht ohne Grund. Zum Beispiel bei Diebstahl sehr notwendig, wenn sich sensible Daten auf dem Schleppi befinden.

Antwort 21 von Bill-inho

@nix*
Zitat:
spuckt hier große töne und vesteckt sich hinter mamas rockzipfel
Also wer spuckt hier große Töne...und verstecken???? Als Member/Nichtmember posten..wo ist der Unterschied ?

@Kismo
Zitat:
Im Gegenteil wenn, wie in Win98, eine Passwortabfrage so leicht zu umgehen ist, dann sollte es auch jeder wissen.
Gut, das ist deine Meinung.........
Und dennoch wäre es für die anderen (ohne Hilfe)eine schier unüberwindbare Hürde.
Was das Cracken von Passwörtern betrifft, zu dem ich übrigens auch keine Anleitungen geben würde, IST DAS WIRKLICH SO VIEL SCHWIERIGER??
Immerhin hat Microsoft ausgehend von der Version Win 98 ein klein wenig dazugelernt.
Aber was können eigentlich die armen Teufel dafür, die noch mit dieser Passwortschutzschwäche leben müssen? Schadet man nun mit derartigem Hinweisen Microsoft oder den Nutzern??

Was soll´s?? diese*thema*jetzt*endgültig*abhakt

Bye Bil-inho

Antwort 22 von Schnarcher

@Bill
Man findet sowohl hierzu (Passwort umgehen) als auch dazu (Passwort cracken) ca. zwei Milliarden Hinweise bei Google. Ich denke, wer sein Laptop einfach so auf den Müll wirft, hat es nicht besser verdient. Wenn es allerdings gestohlen ist, sieht die Sache schon anders aus. Aber, wie geschrieben, Festplatte ebenfalls mit einem Passwort sichern, dann wird die Sache schon schwieriger.

Merke:
Schleppis schleppt man, bis der Rücken stöhnt, die stellt man niemals irgendwo ab. :-)

Antwort 23 von Mickey

Genug der Plauderei. Trefft euch bitte im Chat oder einem Strassencafe.

Gruss,
Mic

Bei Eingriffen ins System, die Registry oder an Systemdateien erst eine Sicherung vornehmen©

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: