Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / Windows98

Kopieren mit der W98SE Notfalldiskette





Frage

Hallo, ich möchte Windows mit der Notfalldiskette starten und von hier aus (also mit dem Command bzw. DOS der Diskette) den kompletten Windows Ordner (C:\Windows - also mit allen Unterverzeichnissen und versteckten Dateien) innerhalb der Festplatte auf Partition D: kopieren. Was muss da genau in der DOS-Eingabezeile stehen bzw. eingegeben werden? Vielen Dank!

Antwort 1 von PcDock

Hi,

1. anbesten und enfachsten wäre es wenn du zum Bespiel denn Norton Commander für Dos verwenden würdest.

2. schreib mir eine E.Mail auf " "PcDock@gmx.net".


PcDock

Hardware lebt und ist eigenständig

Antwort 2 von hallihallo

So geht's auch:
xcopy c:\windows\*.* d:\Windows /K/R/E/I/S/C/H

Antwort 3 von DOSDROSSEL

@ PcDock
Ich habe Dir gerade eine mail geschickt.
Vielen Dank!

@ hallihallo
Aus Interesse: Was bedeutet bei xcopy c:\windows\*.* Punkt und Sternchen?
Steht Punkt und Sternchen für ein Unterverzeichnis, das hier angegeben werden müßte?
Oder muß Punkt und Sternchen da auch stehen, wenn man nur den Ordner "Windows" kopieren will - also wie von Dir angegeben
xcopy c:\windows\*.* d:\Windows /K/R/E/I/S/C/H
oder einfach
xcopy c:\windows d:\Windows /K/R/E/I/S/C/H

xcopy ist übrigens nicht auf der Notfalldiskette, habe es mir aber aus C:\Windows\Command kopiert.

Antwort 4 von hallihallo

Punkt und Sternchen...

Der Stern ist ein Joker, der Punkt die Trennung von Prä- und Suffix der Dateinamenskonventionen.
Soll heißen: Alle Dateinamen mit beliebiger Extension(ALLES).
Für das Kopieren von Unterverzeichnissen dient der Schalter /R

Von der Benutzung des DOS-NC's würde ich abraten, da dabei lange Dateinamen verstümmelt werden...

viel Erfolg

Antwort 5 von hallihallo

Nachtrag:
Der Befehl funktioniert sogar, in der MS-DOS Eingabeaufforderung des laufenden Windows - zumindest unter '98(se).

Antwort 6 von DOSDROSSEL

Joker, aha. Interessant, verstehe aber nur aber Ankunft und Abfahrt.

Ja, müßte ich jetzt Punkt und Sternchen denn hinschreiben, wenn ich den Ordner "Windows" kopieren will - ja oder nein?

Zitat:
Von der Benutzung des DOS-NC's würde ich abraten, da dabei lange Dateinamen verstümmelt werden...

DOS-NC's???`Verstümmmeln???

verstehe wirklich nur Ankunft und Abfahrt ?!?!?!?

Grüße

PS: Ankunft und Abfahrt = Bahnhof

Antwort 7 von DOSDROSSEL

Nix mehr?
Na toll.
Ich habe mal mit DOS gespielt, so schwer ist das nicht, wenn man ein paar Sachen zusammen hat.

Diese (etwas alberne, imho) kreisch-Geschichte mit den Schaltern gefällt mir jedoch nicht, finde ich unsinnig bezgl. Schalter /c, der Kopierfehler einfach durchflutschen lässt. Sinnvoller erschien mir die Ergänzung mit /v, welches die kopierten Dateien 1:1 mit den Originaldateien vergleicht/korrigiert und dem netten /f zur Beobachtung. Alternativ habe ich statt xcopx dann xcopy32 verwendet, was aber keinen Unterschied machte.
Sah dann so aus:
C:\>xcopy32 c:\. d:\Backup /s /e /h /k /r /v /i /f

In ALLEN Fällen (xcopy oder xcopy32, unterschiedliche Schalter) gab es leider immer das selbe Problem:
Unter C:\Windows werden blöderdings ein gutes Dutzend an Unterordnern einfach nicht kopiert, z.B. AppPatch oder assembly. Ohne diese Verzeichnisse ist Windows aber nicht startklar, wie ich dann feststellen musste - warum werden ausgerechnet die denn nicht mitkopiert bzw. wie könnte man es machen?

@ PcDoc
Hast Du meine Mail bekommen? Von Dir kam bis jetzt nichts...

Antwort 8 von xmax

hi, mit dos backup, naja...

...hier, "kraischen" und die "fidschy-inseln".
das kennst du bestimmt auch:Backup per Knopfdruck.

mfg

Antwort 9 von PcDock

HI DOSDROSSEL,

1. ja und habe geantwortet , möglich das es in deinem Spamordner gelandet ist.???


PcDock


Hardware lebt und ist eigenständig

Antwort 10 von DOSDROSSEL

@ PcDoc - Mail kam um 18:01...
Vielen Dank!
Ich muss aber noch üben, vor 20 Jahren war das wohl Stand der Technik, irre, an was man sich heute gewöhnt hat...

@ xmax: da hast du wohl recht.

------

Mittlerweile kriege ich das Backup mit DOS hin, lustiger Weise aus der DOS-Box, wenn Windows also sowieso läuft (nahähaha). Total lahmar schig ist das. Mit sonem einfachen 100kB-Kopiertool geht das viel fixer unter Windows.

Aber gut, für das Erstellen eines Backup braucht man ja auch kein DOS, es geht ja darum, das C:-Backup per Starddiskette wieder nach C: zu kopieren, wenn Windows versagt.

Tja, wozu also... ich hab' zwar xcopy32 auf die W98SE-Startdiskette kopiert und damit gebootet und die ganze C:-Partition als Backup wieder nach C: kopiert (darum ging's ja, wenn Windows kaputt ...), aaaber... wie oben schon jemand schon bemerkte, geiht dat nur mit abgeschnittenen Dateinamen, da nützt alles ge-kreisch auf den fidschy-Inseln nix... :-((
:O)

Irgendwie scheint das auch nicht mit dem N-Commandeur zu gehen, oder stelle ich mich da nur blöd' an?

Antwort 11 von xmax

da war noch was, emm "doslfn" oder sowas.

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: