Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / WindowsXP

Programm vor WindowsLadebalken ausführen





Frage

Ich möchte gerne ein DOS-basierendes Programm bevor der Windowsladebalken oder zumindest bevor die IDE von Windows geladen ist, ausführen. PowerMagic oder andere Partitionierer, aber auch PowerQuest können das super machen, wo dann vor dem Systemstart ein Laufwerk partitioniert wird - im DOS (sieht jedenfalls so aus ..) . Nur wo schreiben die sich ein? Die Autoexec.bat wird (wie in einem anderen Thema beschrieben), von XP ignoriert! Wo muss ein Eintrag rein (registry, neue boot-bin, win.ini)???? Und wie muss der dann mit Commando gefüllt werden ???? Vielen Dank für die Hilfe Björn

Antwort 1 von DeluxeStyle

da XP nicht mehr auf DOS aufbaut, wird das so nicht machbar sein.
Du musst sozusagen erst DOS starten und dann erst XP

Antwort 2 von RandomNick

Und wie schaffen das die oben genannten Programme (Partionierer .... ) ???

Die schreiben sich durch Windows irgendwo ein, oder ändern was, sodass nicht von XP gebootet wird, sondern erst deren Programm und dann erst XP!

Denn durch Windows fährt der PC dank des Programms runter, und lädt (vl: nur!!!) beim nächsten Start jenes DOS-Programm ...


Meine Idee: boot.ini manipulieren, dass dann das DOS startet, mit dem Programm und danach windows irgendwie?!

Antwort 3 von son_quatsch

Das sind keine DOS-basierten Programme, sondern solche, die die Native-API verwenden. Das ist sehr systemnah und alles andere als leicht zu erstellen. Nur weil man den Textmodus der Grafikkarte sieht hat das noch lange nichts mit DOS zu tun ;-)

Und überhaupt muss es nicht mal das sein - es könnten eigene kleine Betriebssysteme sein. GHOST ist ein Beispiel dafür - das startet weder in DOS noch in NT, sondern bringt sich selbst als BS mit.

Kurzum: was Du willst kannst Du eigentlich vergessen - das erfordert sehr viel Einarbeitung. Wozu überhaupt etwas vor dem Windowsstart ausführen?

Antwort 4 von RandomNick

Ich habe ein paar Batchdateien und eien DOS Manager, den ich starten möchte, weil ich ihn sehr oft brauche ... hätte sonst einen Eintrag in die boot.ini schreiben müssen .... XP würde dann starten, wenn man das Programm beendet .....

und das ist mein jetztiges Problem:
Wie kann ich dos ins Bootmenü integrieren ??
Brauch ich dazu ein anderes DOS, als die Miniausgabe von XP?
Muss es nicht im MBR angemeldet sein; das DOS System?

Antwort 5 von son_quatsch

Du brauchst ein echtes DOS. Alte Betriebssysteme haben die Eigenschaft, sich nur dann mit anderen zu vertragen, wenn sie als erste installiert werden. Alternative: eine gute alte Startdiskette (oder -CD). Wäre auch gleich noch das praktischste.

Was machen denn die paar Batchdateien der "DOS Manager" denn alles, was sie unter XP nicht mehr können? Wie bist Du bis jetzt damit klargekommen?

Antwort 6 von RandomNick

Bisher hatte ich einen alten 3.11er Rechner, der nur DOS besaß!
Das Problem ist dass das Programm nur unter dem echten DOS läuft!
Unter dem XP-Dos läuft das Programm beim besten Willen nicht!


Auf eine Diskette passt das Programm net rauf, auf einer CD lässt sich nix speichern, und da die festplatte ntfs formatiert ist, kann man sie im dos ohne risiko-tools net gebrauchen! Und da DOS gleich zu beginn starten soll, wäre mir eine CD unpraktisch: die müsste immer drinne liegen usw. ....

Habe aber nun eine kleine partition mit fat formatiert, und wollte da gerne dos 5 raufhaben!
Um das in der Boot.ini einzutragen, benötigt man jedoch einen Bootsektor und die typischen DOS-Dateien (io.sys, msdos.sys, command.com, config.sys, autoexec.bat ...)

dann würde ich in die boot.ini ergänzen:
C:\BOOTSECTOR.DOS="DOS 5 starten"

Wie mache ich so einen Botsector von DOS ?
Und woher bekomme ich das DOS, die Dateien?

Antwort 7 von son_quatsch

Bitte bitte bitte: von welchem Programm reden wir hier seit Tagen?

Antwort 8 von RandomNick

Das ist ein DOS-Verwaltungsprogramm von Kundenbetreuungsinformationen, dass wir einst programmiert bekommen haben!

Auf einem alten 3.11er Rechner hat ein Bekannter FreeDos oder so etwas aufgespielt, mit dem das Programm seitdem lief.
Da ich nun jedoch alles auf einem Rechner haben wollte, weil 2 Computer im Raum zu viel Platz wegnehmen, versuche ich seitdem DOS auf meinem Rechner zu installieren .... denn unter dem XP-beschnittenen DOS läuft es nicht!

Antwort 9 von son_quatsch

Antwort 5 Satz 2. Oder mal Anleitungen zu FreeDOS lesen, vielleicht ist das ja flexibler als man denkt :-)

Und es läuft auch definitiv nicht, wenn Du "Kompatibilitätsmodus" aller EXE-Dateien einstellst? Weißt Du, ich frag nicht ohne Grund: hätte ich das Programm hier vor mir, dann könnte ich damit etwas mehr experimentieren, weil ich davon ausgehe, dass Du viel zu schnell sagst "läuft nicht".

Antwort 10 von RandomNick

Geht wirklich nicht!
Habe Kompabilitätsmodus diverser Einstellungen probiert, aber das Programm bleibt hängen (oben links blinkt ein weißer Unterstrich)!!!

Das passiert beim 3.11er DOS net ... FreeDos habe ich bereits vom Freund bekommen: War ein CD-Image ... das mit Linux-Kernel lädt und installiert .... das ist ja auch schon auf der MiniPartition drauf ...
Nur es gibt meiner Meinung nach keinen Bootsektor den ich in die Boot.ini einschreiben kann!
Oder hat FreeDos einen anderen Namen für die Bootsektor-File?

PS: Ich kenne die Seite; doch die ist zumeißt auf Englisch ... und hilft in dem Problem nicht so, wie erdacht!
Denn ich muss in der Boot.ini auf eine Datei verweisen ....

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: