Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / Plauderecke

Betavoltaik - Batterie liefert 30 Jahre Energie





Frage

hi! ich bin bein surfen gestern auf eine interessante Technik zur Energiegewinnung gestoßen: Betavoltaik <<--- Google Stichwort Das Radioisotop Tritium strahlt Betastrahlung, welche mittels Halbleitern in elektrische Energie umgewandelt wird und Energie für 30 Jahre liefern soll. Die US-Airforce forscht momentan daran und angeblich soll das Teil in ca 2-3 Jahren Marktfähig sein. Umweltmäßig siehts (angeblich; auf zahlreichen seiten auf Kritik gestoßen) ganz gut aus: keine/vernachlässigbare Strahlung, kein Atommüll. einsatzgebiet hauptsächlich wohl Notebooks, aber auch camcorder usw. außerdem für Herzschrittmacher. Das Patent für die Technik besteht angeblich schon seit 1988/89! was haltet ihr von solchen Betavoltaik-Zellen? (Leistung;Umwelt;was euch sonst noch so einfällt) Ele Ps: ich habe die Bordsuche benutzt und nichts dazu gefunden. Pss: ich hoffe ich bin richtig in der Plauderecke

Antwort 1 von Ralfman

Hi Elefunty, Du bist hier richtig.
Und es wird auch nicht lange dauern das sich Reactorman und der rest der Verschwörungstheoretiker hier Versammeln.
Aber nun mal im Ernst.
Ich han (noch) nicht gegoogelt, finde die Idee aber Phantastisch solange keine Stralung ausgeht die mich Impotent macht (oder schlimmeres). Den umweltaspekt betrachte ich mal aus der richtung das eine Baterie die 10 mal länger hält als momentan die besten im Handel erhältlichen ruhig eine doppelt so hohe Belastung für die Umwelt darstellen dürfen. Das Relativiert sich wieder. Vorteil ist weniger Müll.
Aber so richtig durchdacht hab ich das noch nicht, lass uns das mal in der Gruppe ausdiskutieren und das für und wieder erläutern. ich bin gespannt was sich in den nächsten Tagen hier Entwickelt.

Ralf

Antwort 2 von Reactor_Men

@Ralfman
Zitat:
Und es wird auch nicht lange dauern das sich Reactorman und der rest der Verschwörungstheoretiker hier Versammeln.

Was bitte soll das heißen? Kannst es wohl garnicht erwarten neuen Klatsch und Tratsch zur Belustigung zu lesen ;-))

Okay, den Spaß mache ich gerne mit.
TByte haben wohl die Aliens geholt, zumindest war er nach seiner letzten Lesung im eigenen Tread aus diesem Forum wie Weg-Gebeamt. )))))) (o) ((((((((
Ist zwar schon etwas spät, aber für eine Bemerkung reichts dann doch noch!

Also, Tritium erklärt bei Wikipedia ist für meine Begriffe zur Stromerzeugung, oder als Energieträger (Lieferant) für den kleinen Maßstab ungeeignet. Der enorme Aufwand der Produktion und Vorhaltung in geeigneten Geräten wird für den Otto Normal Verbraucher ziemlich teuer sein. Ich könnte dem entgegenhalten dass es auch schon gelungen ist in Teilchen-Beschleunigern Anti-Materie nachzuweisen und auf Knopfdruck herzustellen. Leider fehlen uns die geeigneten Speichermedien die Materie und Anti-Materie getrennt und dosierbar aufbewahren. Sollte da ein Durchbruch erzielt werden, eventuell mit Plasmazentrifugen umgeben von einem Kugel-Ring aus starken Magnetfeldern ( neues Experiment in Cern so wäre mit einem Teelöffel Anti-Materie die Energieerzeugung für die nächsten Tausend Jahre gesichert.

Zitat:
solange keine Stralung ausgeht die mich Impotent macht


Aber darauf verlassen, was man dir dazu sagen wird, solltest du nicht. Handy-Strahlung soll ja eigentlich ungefährlich sein, dennoch gab es Fälle, wo Menschen die täglich 8 Stunden mit dem Handy telefonierten (Beruflich) sich Veränderungen am Ohr und Hirnzellen zeigten. Die Radioaktive Strahlung, gleich wie hoch sie ist hat in technische Geräte wie Notebook, Handy, Cam-Corder und so weiter, nichts zu suchen.

Wie wäre es mit dieser Nachricht?
Renaissance für eine traditionsreiche Batterietechnik

Gruss Reactor Mensoni

Antwort 3 von Arno_Nym

Zitat:
...die mich Impotent macht (oder schlimmeres)

Was gibt es Schlimmeres? ;o)

Arno

Antwort 4 von keule68

Zitat:

Zitat:
...die mich Impotent macht (oder schlimmeres)

Was gibt es Schlimmeres? ;o)

Arno

Ab einem bestimmten Alter macht Dir das nichts mehr aus, da gibt es dann echt schlimmeres.

Antwort 5 von Elefunty

also wegen der umwelt scheint das schon ganz gut hinzukommen, mit dem was Ralf meinte.
Strahlungsmäßig bin ich ähnlich skeptisch wie ihr und diverse andere personen aus anderen Foren/Newsseiten.
was ja auch noch bliebe, ist die Terrorgefahr.
Tritiumgaslichtquelle
wenn das in sowas gaht, warum nicht auch in Batterien. hier wird es halt durch fluoreszenz leuchtend gemacht, und bei der Batterie eben mit Halbleitern elektrische energie gewonnen.

übrigens seid ihr die einzigen, die das nichit sofort total abgelehnt haben, zumindest hab ich bis jetzt fast nur ablehnungen und skepsis gefunden *Thumbs Up*

Ele

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: