Supportnet Computer
Planet of Tech

Supportnet / Forum / NW-Sonstiges

Kein Zugriff auf Internetseiten - Über Ping aber schon





Frage

Hallo Zusammen, Mein System: Dell Latitude D630 Laptop, Windows XP SP 2 (legal registrierte Version). Problem-Darstellung: Bisher lief mein System, seit ca. 6 Monaten ohne Probleme. Seit einigen Tagen aber kann ich auf Webseiten nicht mehr zugreifen, weder mit dem Internet Explorer (Version 7) noch mit FireFox, und das obwohl ich über das Command-Fenster von Windows jegliche Seite im Internet anpingen kann; auch erreiche ich den Router ohne Probleme. Im Büro kann ich mit Outlook meine E-Mails ohne Probleme abrufen, auch kann ich auf das Firmen-Netzwerk ohne Probleme zugreifen. Ich vermute daher Probleme mit dem für den Webzugang verantwortlichen Port (8080?!). Bisherige Ursachen-Analyse: - Router-Probleme schließe ich aus, da ich an verschiedenen Standorten (Büro, Freundin, Zuhause -> Jeweils verschiedene Router und Netzwerk-Umgebungen) dasselbe Problem habe. - Netzwerkkarten-Probleme (im Laptop sind eine WLAN-Karte sowie eine LAN-Karte eingebaut) können es auch nicht sein, denn mit beiden Karten besteht dasselbe Problem, egal von welcher Örtlichkeit (Büro, Freundin, Zuhause) ich bisher testete. - Viren-, Spyware- oder bösartige Software-Probleme schließe ich auch aus, da ich verschiedene „Säuberungs-Aktionen“ mit aktuellster Software mit zugehörigen aktuellsten Definitionsdateien durchführte (Ad-Aware 2007, Windows-Online-Viren-Scanner, AntivirenScan mit Antivir-Classic Freeware-Edition, TuneUp Utilities 2008); das System müsste meiner Meinung nach frei von jeglicher Malware sein (zumindest teilen mir das die verschiedenen genannten Säuberungs-Tools mit). - Windows Update habe ich auch schon durchgeführt. - Verschiedenste kürzlich installierte Software habe ich auch deinstalliert; das Problem ließ sich aber dadurch auch nicht lösen. In diesem Zusammenhang möchte ich die Software VPN (Virtual Privat Network) von Cisco nennen, dass dazu verwendet werden kann, von Zuhause aus eine sichere Internetverbindung zu meinem Büro-Netzwerk (Server, E-Mails) aufzubauen. Ich bilde mir ein, dass VPN die Ursache für das bestehende Problem sein könnte, weil ich einige Tage vor Eintritt meines Problems mit VPN Zugriffsprobleme (von Zuhause aus auf mein Büro-Netzwerk) hatte. VPN-Deinstallation und Säuberung des Systems halfen aber nicht. VPN ist aktuell nicht installiert. - Eine extra Firewall hatte ich nicht installiert, ich nutzte die von Windows. Abschaltung half nichts. - Mit „msconfig“ habe ich im Autostart alle Programme abgewählt, half auch nichts. - Mit „msconfig“ habe ich auch alle Dienste abgeschaltet, jedoch hatte ich dann keine Netzwerkverbindungen mehr. - Mit einem anderen Benutzerprofil (ich habe für Windows XP zwei Stück) erfahre ich das selbe Problem. - Ich muss für den Betriebssystem-Start mich an einer Domäne anmelden, für beide Benutzer. Eine Umstellung auf eine normale Arbeitsgruppe (MSHEIMNETZ), für beide Nutzer – also die übliche Privatanwender-Einstellungsumgebung, brachte auch nichts – dasselbe Problem war auch vorhanden. Ich bin nun mit meinem Latein am Ende. Kann mir jemand Tipps, Hinweise oder Ratschläge liefern? Wie kann ich feststellen, ob der Port, der für den Webzugang verantwortlich ist, geblockt wird, wenn ja, von welcher Software? Ich freue mich auf Antworten. Beste Grüße, Giuli P.S.: Ich möchte noch ergänzen, dass das Problem sich anfangs so darstellte, dass der Internetzugriff bei Start des Systems ca. 10 Minuten ging, danach kein Zugriff mehr auf irgendwelche Internetseiten möglich war. Ich musste danach das System neu starten, so dass ich für ca. 10 Minuten wieder Zugriff auf Webseiten hatte. Nach all meinen oben durchgeführten Maßnahmen habe ich mittlerweile nicht mal mehr direkt nach Systemstart die Möglichkeit, auf Webseiten zuzugreifen. Wie gesagt, im abgesicherten Modus habe ich uneingeschränkten Zugriff auf das Internet. P.S.S.: Der Laptop wurde im privaten Gebrauch mit diversen Messengern (ICQ, Yahoo, MSN, Skype) genutzt. Ich dachte mir, dass durch diese Messenger erhaltene Dokumente Probleme bestünden. Deinstallation und Säuberungs-Aktion (siehe oben) half leider auch nichts - System ist ja nun "sauber".

Antwort 1 von disco

moin

viel text...

>Seit einigen Tagen aber kann ich auf Webseiten nicht mehr zugreifen
wie äussert sich das genau?

hast du in den browsern vielleicht einen (firmen) proxy eingetragen?

g,
disco

Antwort 2 von kasipoasi

Auch Moin!
Hört sich jetzt vielleicht ein wenig sparsam an, mein Vorschlag, aber hast du mal drüber nachgedacht, neu aufzusetzen?
kasi

Antwort 3 von Giuli

Nein, habe nie einen Proxy eingestellt, noch verwendet. Im IE ist kein Häckchen gesetzt.

Darüber denke ich gerade nach, das System neu aufzusetzen, aber das gleicht ja dem Sachverhalt, mit Kanonen auf Tauben zu schießen ... das kann doch nicht sein dass ein so "kleines Problem" nur mit einer Neuinstallation zu lösen ist.

Ich habe folgenden Thread gefunden, der anscheinand dasselbe Problem hatte:

http://www.supportnet.de/threads/1641649

Das Problem wurde dort "zufälligerweise" so gelöst, dass das System auf einen vorherigen Wiederherstellungspunkt zurückgesetzt wurde und dann Windows-Updates (von einem anderen Internetzugang aus!) aufgespielt wurden. Die genaue Ursache konnte aber nicht festgestellt werden.

Leider habe ich bei mir keine Wiederherstellungspunkte.

Weitere Hinweise oder Vorschläge? Gibt es ein Netzwerktool, dass mir zeigt, ob ein Port, der für den Internetzugang via IE oder FF zu nutzen wäre, geblockt ist, und wenn ja von wem?

Antwort 4 von Giuli

Weiter Ursachen-Analyse:

- Ich habe mal die laufenden Dienste im abgesicherten Modus und die im normalen Modus dokumentiert. Danach habe ich im normalen Modus laufenden Dienste nach und nach beendet (Prozesse beendet), bis auf die Dienste, die ich im abgesicherten Modus laufen hatte. Nach jeder Terminierung habe ich web.de im Command-Fenster angepingt (ich erhielt immer eine Antwort), und im IE Fenster die Seite aktualisiert. Leider brachte das Nach-und-nach-Abschalten der Prozesse bis zum Zustand, der im abgesicherten Modus vorzufinden war, keinen Erfolg. Also schließe ich Dienste mal als Ursache für das Problem aus.

- Weiterhin habe ich das "Sicherheitsupdate für Windows Internet Explorer (KB944533)" vom 13.02.2008 deinstalliert, was auch nichts half. Die nächsten zurückliegenden IE-Updates sind vom 10.01.2008. Aber im Januar lief mein System noch einwandfrei.

Ich werde jetzt noch die Sicherheitsstufe im IE im normalen Betrieb auf minimal schalten. Sollte das erfolgreich sein, werde ich entsprechend posten. Ansonsten weiß ich nicht mehr weiter (außer komplette Neuinstallation oder Windows-Reperatur des Systems).

Ich freue mich auf weitere Hinweise und Tipps.

Antwort 5 von Locke

Hallo,
hast Du eine Firewall installiert die nicht aktiv ist?
Ich habe das Problem bei Kaspersky 7.0
Da habe ich die Firewall deaktiviert weil ja eine im Router habe. Wenn dann ein Windowsupdate den Internetexplorer verändert geht da auch kein Internet mehr, weil dann die iexplore.exe verändert wurde, ich durch die deaktivierte Firewall aber nicht gefragt werde ob ich den Zugriff zulassen will. Also muss ich erst die Firewall einschalten, dann fragt er mich ob ich den Zugriff erlauben will, was ich mit Ja bestätige, dann geht es wieder und ich kann die Firewall wieder abschalten.

Deinstalliere mal nach und nach deine Sicherheitstools, da ist bestimmt irgend eine Software dieser Art die das blockt.

Gruß
Locke

Antwort 6 von Locke

Noch was,
hast Du einen DNS-Server in den Netzwerkeinstellungen der vielleicht Mucken macht?
Welche DNS-Server-IP hast Du da eingetragen? Stell da und beim Gateway mal manuell die vom Router ein.

Gruß
Locke

Antwort 7 von Giuli

Hallo Locke,

danke für deine Tipps.

Ich hatte bisher nur die Windows XP Firewall, ansonsten keine weitere installiert. Jegliche Sicherheits-Tools hatte ich deinstalliert, ging trotzdem nicht. Und ein DNS-Problem kann es nicht sein, da ich a) ja sonst auch im abgesicherten Modus nicht surfen könnte (schreib ja alles hier im abgesicherten Modus mit Netzwerktreibern), und b) ich im normalen Modus im Command-Fenster Internetadressen (z.B. web.de) nicht erfolgreich anpingen könnte.

Auf

http://www.computerhilfen.de/hilfen-5-155485-0.html

erläutert einer, dass er ähnliche Probleme hatte (WinSock-Problem laut IE-Netzwerkdiagnose), und es wurde im empfohlen, folgendes zu tun:

Zitat:
Matze76

Gast Re: Win XP: Winsock Problem
« Antwort #4 am: 21.08.07, 04:47:06 »
--------------------------------------------------------------------------------

Hier hilft scheinbar nur noch, den TCP Stack völlig neu zu installieren was entgegen des Artikels
auch mit XP SP2 möglich ist. Im genannten Artikel bis zu
Windows XP ohne Instruktionen für Service Pack 2 scrollen, dann Schritt 1 ausführen, Neustart.
Dann Schritt 2: Installieren von TCP/IP ausführen, hier aber im %windir%\inf Verzeichnis
die Datei nettcpip.inf auswählen- rechter Mausklick -->Installieren. Das ist nötig weil der
unter Punkt 6 genannte Eintrag bei SP2 nicht erscheint sondern die Datei ausgewählt werden
muss. Danach und dem Neustart sollte TCP wieder korrekt laufen.


Der Artikel ist hier zu finden:

http://support.microsoft.com/kb/811259/DE/

Leider half das auch bei mir nicht, verflixt nochmal.

Es scheint ein Problem mit dem Windows Update von Microsoft zu sein.

Übrigens lautet meine IE-Fehlerdiagnose wie folgt:

Zitat:
Netzwerkadapterdiagnose
Netzwerkpfadermittlung
info - Verbindung über ein Netzwerk am Arbeitsplatz oder ein Firmennetzwerk (Eigene Anmerkung: ich bin gerade im Büro)
info - Der Supportanruf des Benutzers wird weitergeleitet (Eigene Anmerkung: Wie soll das ohne Internet-Zugang funktionieren?)

HTTP-, HTTPS-, FTP-Diagnose
HTTP-, HTTPS-, FTP-Diagnose
info - FTP (Passiv): Die Verbindung mit "ftp.microsoft.com" wurde hergestellt.
info - HTTPS: Die Verbindung mit "www.microsoft.com" wurde hergestellt.
warn - HTTP: Fehler 12029 beim Herstellen der Verbindung mit www.hotmail.com: A connection with the server could not be established
warn - HTTP: Fehler 12002 beim Herstellen der Verbindung mit www.microsoft.com: The operation timed out
error - Es konnte keine Verbindung des Typs "HTTP" hergestellt werden.


Weitere Hinweise/Ratschläge/Lösungen?

Antwort 8 von Giuli

Weitere Ursachen-Analyse:

Ich habe in Windows im Command-Fenster

sfc /scannow bzw. sfc /scanboot

eingegeben. Die Aktualisierung der Dateien brachte nix.

Habe auch das System mit der Windows XP CD reparieren lassen (Systemstart-Von CD gestartet-Aktuell bestehende Windows XP reparieren). Habe sogar jetzt nur den IE 6, aber es besteht trotz der Reparatur dasselbe Problem.

Es bleibt mir wohl nur noch das System neu zu installieren. Oder hat wer noch andere Vorschläge?

Antwort 9 von Locke

Hallo nochmal,
Was wird denn angezegt wenn Du in einer Dosbos (Start, ausführen, cmd reintippen, Enter) ipconfig / all reintippst?
Mach das mal im "normalen" Modus und dann im Abgesicherten. Schreibe das bitte mal hier rein.
Wann hast Du zum letzten mal den Router ausgeschaltet? Mach das mal für ein paar Sekunden und schalte den wieder ein.

Gruß
Locke

Antwort 10 von Giuli

Weitere Ursachenanalyse:

- Im Windows Command-Fenster sfc /scannow eingegeben. Dateien wurde überprüft und wohl einige ersetzt (Vorgang dauerte ca. 20 Minuten) - half nix

- Windows Reparatur (beim Systemstart) durchgeführt, half auch nix, und das obwohl auf den IE 6 gedowngradet wurde und alle Windows Updates nicht mehr vorhanden waren in Win XP Sp2

Daher habe ich mich nun entschlossen das System neu zu installieren, was ich jetzt auch getan habe. Jetzt geht der Zugriff auf das Internet wieder. Bin gespannt was passiert, wenn ich den VPN wieder installieren, ob es zu Problemen kommt.

@Locke: Das mit dem Router ist ein Hinweis, aber nicht die Ursache des Problems, da an den Routern nicht nur ich angeschlossen war, sondern viele andere (Örtlichkeiten: Büro, Freundin und Zuhause). Andere hatten keine Probleme, nur ich mit meinem Rechner.

Ich hätte gerne Leidensgenossen einen besseren Lösungsvorschlag als die komplette Neuinstallation des Systems vorgeschlagen. Aber aufgrund der oben durchgeführten Maßnahmen sah ich nicht mehr viel Möglichkeiten, das Problem anderweitig zu lösen. Eine weitere Maßnahme hatte ich nicht weiter untersucht:

Mit einem Netzwerk-Tool nachzuprüfen, ob der für den HTTP-Zugang verantwortlichen Port (wohl Port 80) geblockt war. Ich hatte leider keine entsprechende Netzwerk-Software noch das spezialisierte Wissen in Windows nachschauen zu können, welcher Ports für welche Anwendungen geöffnet sind.

Antwort 11 von paulo87

Hallo zusammen,

die Portbelegungen kann man doch mit netstat -a in cmd abrufen oder täusche ich mich da?

Viele Grüße
paulo87

Ich möchte kostenlos eine Frage an die Mitglieder stellen:


Ähnliche Themen:


Suche in allen vorhandenen Beiträgen: