Du bist hier::--Gefahr durch Diebstahl

Gefahr durch Diebstahl

Datenklau und Identitätsdiebstahl im Internet sind eine Gefahr für Computerbenutzer. Was jedoch häufig vergessen wird, ist viel banaler: Der Diebstahl von Computern. Besonders die große Verbreitung von Notebooks, Smartphones und Tablets laden Diebe förmlich dazu ein, einfach mal „die falsche Tasche“ mitzunehmen. Welche Konsequenzen daraus erwachsen, erläutert Supportnet in diesem Artikel.

Einleitung

[imgr=01-Gefahr-durch-Diebstahl-Laptopdieb-470.jpg]01-Gefahr-durch-Diebstahl-Laptopdieb-200.jpg?nocache=1322217321914[/imgr]Immer wieder beklagen sich Notebook- und Smartphone-Besitzer über den Diebstahl ihrer digitalen Lieblinge. Das große Problem dabei ist, dass die Möglichkeiten der Polizei bei der Fahndung und Rückführung der Geräte recht begrenzt sind, allein schon wegen der Überlastung der Beamten mit den vielen Anzeigen. Gefährlich ist der Geräteklau aber insbesondere wegen der auf den Geräten gespeicherten Daten.

Hardware weg …

04-Gefahr-durch-Diebstahl-dunkle-machenschaften-200.jpg?nocache=1322217361019Der im ersten Moment offensichtliche Faktor bei einem Diebstahl ist der Verlust der teuren Hardware. Besonders die MacBooks aus dem Hause Apple sind bei Langfingern sehr beliebt. Sie werden dann meist unter der Hand weiterverkauft. Im besten Falle werden die Daten gelöscht und die Geräte verschwinden auf Nimmerwiedersehen. Geben Sie also acht, wenn Ihnen der freundliche Kioskbesitzer von nebenan ein Laptop oder Smartphone für einen geringen Preis anbietet – es könnte sich um Hehlerware handeln.

Gerade unbeaufsichtigte Geräte, beispielsweise in Cafés oder am Flughafen, sind schneller verschwunden, als man bis drei zählen kann, wenn man etwa „nur mal schnell“ auf die Toilette geht oder sich einen frischen Kaffee holt. Die klassischen Wohnungseinbrüche sind natürlich genauso ein Thema wie Diebstähle von bzw. aus Autos. Besonders die leicht zu transportierenden, teuren Mobilgeräte verschwinden hier als erstes.

… Daten weg

[imgr=02-Gefahr-durch-Diebstahl-poersoenliche-Daten-470.jpg]02-Gefahr-durch-Diebstahl-poersoenliche-Daten-200.jpg?nocache=1322217380083[/imgr]Was viele aber vergessen: Nicht nur die Hardware ist dann quasi unwiederbringlich verloren, sondern auch die auf dem Gerät gespeicherten Daten. Wohl dem, der ein Backup zu Hause bzw. im Büro hat. Aber dennoch ist der Dieb nun im Besitz der Daten und kann im Zweifelsfall damit Ihre Identität im Netz annehmen und in Ihrem Namen zum Beispiel Bestellungen tätigen – oder schlimmeres. Zudem haben Sie so natürlich auch die Daten verloren, die ausschließlich auf eben dem gestohlenen Gerät gespeichert sind. Diese sind dann meist genauso schwer wiederzubeschaffen wie das Gerät selbst.

Was tun?

Wenn Sie einen Diebstahl bemerken, sollte der erste Schritt sein, zum Schutz Ihrer Daten möglicherweise gespeicherte Passwörter bei den entsprechenden Diensten zu ändern. Anschließend sollte die Polizei informiert werden. Auch wenn es realistisch betrachtet schwierig sein wird, das Gerät wiederzubekommen, ist dies für eine Regulierung seitens einer möglicherweise bestehenden Versicherung meist Voraussetzung.

03-Gefahr-durch-Diebstahl-notebook-kensington-schloss-470.png?nocache=1322217402076

Um Diebstahl vorzubeugen, gibt es natürlich auch ein paar allgemeingültige Tipps: Im Auto etwa sollte man solche Geräte gar nicht erst liegen lassen. Manche Versicherungen weigern sich zu zahlen, wenn man hochwertige Geräte etwa gut sichtbar auf dem Beifahrersitz zurücklässt. Sogar im Handschuhfach verstaute Navigationsgeräte werden teilweise nicht ersetzt, wenn man nur die Windschutzscheibenhalterung an Ort und Stelle lässt. Im Café oder an anderen öffentlichen Orten sollte man seine Geräte ohnehin nicht unbeaufsichtigt lassen – hier ist Diebstahl fast garantiert. Weitere Tipps zur Diebstahlprävention und Hilfsmittel zur Verfolgung gestohlener Geräte erhalten Sie in dem Supportnet-Artikel „Diebstahlsicherung für Notebooks“.

Fazit

Wie jedes andere hochwertige Gut sind auch die kleinen elektronischen Alltagshelfer wie Notebook, Smartphone, Tablet und Navigationsgerät beliebte Diebesbeute. Wenn man sie nicht gegen Diebstahl sichert, ist die Trauer groß – wegen des Geräts selbst, aber besonders auch die enthaltenen, sensiblen Daten können in den falschen Händen großen Schaden anrichten.

Zurück zum Dossier: Computersicherheit

Von |2018-07-25T14:01:58+00:00November 25th, 2011|Kategorien: Security/Viren|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar