Du bist hier::--Google Maps Navigation für Android Geräte (mit Video)

Google Maps Navigation für Android Geräte (mit Video)

logo-80.png?nocache=1331749982590In diesem Artikel werden wir Ihnen zeigen, wie Sie mithilfe der kostenlosen App „Google Maps“ Ihr Android Smartphone in ein vollwertiges Navigationssystem verwandeln können.

Einleitung

Im Android Market befinden sich unzählige Navigationssysteme, manche mehr, manche weniger gut. Was viele aber gemeinsam haben ist die Tatsache, dass sie alle etwas kosten. Anders ist in diesem Fall die App „Google Maps“, welche Sie wahrscheinlich schon von ihrem PC kennen. Die App hat eine eingebaute Navigation und kostet Sie keinen Cent. Wie Sie mit der App navigieren können, werden wir Ihnen in diesem Artikel zeigen.

Navigationsmenü aufrufen

Nachdem Sie die Anwendung „Google Maps“ gestartet haben, hat sich sofort eine Karte aufgebaut, in der Ihr aktueller Standort gleich mit einem blauen Pfeil markiert wird. Um nun die Zieladresse für die Navigation einzugeben, müssen sie in der unteren Leiste auf das Symbol mit der Raute und dem nach rechtsabknickenden Pfeil tippen.

(Zur Darstellung in Originalgröße die Abbildungen anklicken)
01-android-google-maps-navigation-navigationsmenue-200.png?nocache=1332341302914

Navigation starten

Auf der neuen Seite geben Sie nun das Ziel der Navigation ein. Hier können neben Städten natürlich auch vollständige Adressen inklusive Hausnummer eingetragen werden. Lassen Sie in der oberen Zeile „Mein Standort“ als Ausgangspunkt für die Navigation einfach stehen. Wenn Sie möchten können Sie noch wählen, ob Sie den Weg per Auto, mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder zu Fuß bewältigen wollen. Um die Navigation zu starten, tippen Sie unten links auf „Navigieren“.

02-android-google-maps-navigation-navigation-starten-200.png?nocache=1332341575309

Alternative Route auswählen

Sind Sie mit der vorgeschlagenen Route nicht einverstanden, so können Sie diese selbstverständlich ändern. Tippen Sie dazu auf den Menübutton ihres Smartphones. Wählen Sie anschließend den Punkt „Route und Alternativen“ aus.

03-android-google-maps-navigation-route-und-alternativen-200.png?nocache=1332341706875

Nun sehen Sie die Route nochmals in der Totalen. Möchten Sie dennoch anders fahren, so tippen Sie nun auf das zweite Zeichen von rechts – das Symbol mit dem gestrichelten und dem durchgezogenen Pfeil. Danach werden Ihnen zwei weitere Routen angezeigt, die Sie nehmen könnten, um auch zu Ihrem Ziel zu gelangen. Diese können durch Antippen der Strecken oder der jeweiligen Punkte im Menü an der oberen Leiste ausgewählt werden. Dort sehen Sie übrigens auch, über welche Autobahnen bzw. Bundesstraßen Sie geführt würden. Haben Sie eine Route gewählt, so tippen Sie unten links auf den blauen Pfeil, um die Navigation wieder aufzunehmen.

04-android-google-maps-navigation-route-aendern-200.png?nocache=1332341809515

Routenliste anzeigen

Ein weiteres schönes Feature der „Google Maps" App ist die Routenliste. Hier werden Ihnen alle Punkte aufgelistet, wo Sie abbiegen müssen. Auch wird hier sofort mit angezeigt, wie lange Sie sich dann auf der folgenden Straße befinden. Die Routenliste erreichen Sie, indem Sie wieder auf den Menübutton des Smartphones tippen und danach den Eintrag „Routeliste auswählen“.

05-android-google-maps-navigation-routenliste-200.png?nocache=1332341906515

Ebenen verwenden

Oftmals ist es hilfreich in der Karte neben den Straßen noch weitere Informationen anzuzeigen. Ist das der Fall, so geht das mit den sogenannten Ebenen. Tippen Sie wieder auf die Menütaste ihres Smartphones und wählen Sie anschließend den Eintrag „Ebenen“. Nun wird Ihnen ein neues Fenster angezeigt, in welchem Sie beispielsweise Bankfilialen oder Tankstellen mit einem Symbol in der Karte erscheinen lassen können. Auch ist es möglich anstelle der Straßenkarten Satellitenbilder anzuzeigen. Dies ist vor allem für den Weg als Fußgänger sehr hilfreich, da man sich an Satellitenbildern womöglich besser orientieren kann als an normalen Karten.

06-android-google-maps-navigation-ebenen-200.png?nocache=1332342000587

Hier das passende Video zum Tipp:

No YouTube Video ID Set

Fazit

Wer noch eine Navigationssoftware auf seinem Android Smartphone sucht, der fährt mit der „Google Maps“ App definitiv gut, zumal sie im Gegensatz zu anderen Navigationsprogrammen kostenlos zur Verfügung steht. Das einzige große Manko meiner Ansicht nach ist eine fehlenden Offline-Navigation. Das bedeutet, dass Sie immer Internetempfang haben müssen, um die Navigation nutzen zu können, da auf ihrem Smartphone kein Kartenmaterial gespeichert ist. Zwar kann „Google Maps" Kartenabschnitte im Cache speichern, navigieren geht aber dennoch nicht. Des Weiteren muss man noch erwähnen, dass die Anwendung sehr viel Akku verbraucht, weswegen Sie – vor allem bei längeren Strecken – darauf achten sollen, dass Sie ein Ladegerät in der Nähe haben.

Von |2018-07-25T13:54:26+00:00März 22nd, 2012|Kategorien: Telekommunikation|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar