Du bist hier::--Google und „Ich im Internet“

Google und „Ich im Internet“

logo-google-und-ich-im-internet-40.png?nocache=1325152001000Mittlerweile haben wir schon einige Jahre im Internet verbracht. Mal haben wir auf den einzelnen Seiten mehr und mal weniger Daten von uns hinterlassen,  aber welche Daten gibt es davon noch immer? Erfahren Sie in diesem Artikel wie Sie Ihre persönlichen Daten auffinden und wie Sie diese gegebenenfalls löschen können.

Einleitung

In erster Linie können Sie mit dem Google-Tool „Ich im Internet“ Daten löschen, die vom Suchgiganten gespeichert wurden. Beispielsweise werden alle Suchanfragen bei diesem gespeichert, die Sie über die Google Websuche gestellt haben, als Sie mit Ihrem Account angemeldet waren. Dieses Webprotokoll können Sie dann mit dem eben genannten Tool problemlos löschen. Sie bekommen aber auch die Möglichkeit über „Ich im Internet“  Seiten aus dem Google Index entfernen zu lassen, die gegen geltendes Recht verstoßen, also beispielsweise Ihre private Telefonnummer. Die Seite wird danach noch weiterhin bestehen, allerdings wird sie dann nicht mehr über Google gefunden.

Entfernen von Inhalten fremder Seiten

Möchten Sie Inhalte aus der Websuche entfernen, die nicht von Ihnen veröffentlicht wurden, so können Sie das Google Tool zum entfernen von Inhalten ("Ich im Internet")benutzen.

01-google-und-ich-im-internet-externe-inhalte-470.png?nocache=1325151452460

Möchten Sie beispielsweise wissen wie Sie eine komplette Seite entfernen können, hilft Ihnen die Übersichtsseite „Inhalte anderer Websites entfernen“ weiter.

02-google-und-ich-im-internet-inhalte-entfernen-470.png?nocache=1325151473380

Entfernen von Inhalten eigener Seiten

Es kann aber auch sein das Sie Ihr eigener Webmaster sind und Ihre Homepage bei dem Suchgiganten indexiert haben. Nun kann es sein das Sie bestimmte Seiten Ihrer Homepage nicht mehr über die Suchmaschine veröffentlichen wollen. Haben Sie dies vor, hilft Ihnen diese Übersichtsseite weiter.

Das Dashboard

Das Dashboard von Ihrem Account bietet Ihnen aber auch noch ein paar Möglichkeiten, wie Sie Daten von sich entfernen können. Öffnen Sie das Dashboard und Scrollen Sie herunter, finden Sie den Eintrag „Webprotokoll“. Über „Einträge entfernen oder Webprotokoll leeren“ können Sie sozusagen Ihre Cookies bei Google löschen. Surfen Sie mit Ihrem angemeldeten Account über die Websuche, so werden diese Daten gespeichert. Hier können Sie dieses Protokoll vollständig leeren.

03-google-und-ich-im-internet-webprotokoll-leeren-470.png?nocache=1325151525611

Haben Sie sich bei Google+ angemeldet, finden Sie ganz oben im Dashboard den Punkt „Ich im Internet“. Hier können Sie über den Punkt „Suchbenachrichtigung für meine Daten einrichten“ eine E-Mail-Benachrichtigung einrichten. Sollten dann etwas zu Ihrer Person in der Websuche neu erscheinen, so werden Sie umgehend informiert. Weitere Informationen zu dieser Benachrichtigung erhalten Sie hier.

04-google-und-ich-im-internet-ich-im-internet-470.png?nocache=1325151552299

Fazit

Hat Google Daten von Ihnen gespeichert, so können Sie diese problemlos über die oben genannten Methoden von "Ich im Internet" löschen. Sollten andere Seiten persönlichen Informationen von Ihnen gespeichert haben, erfahren Sie von Google, wie Sie vorgehen können um deren Löschung zu beantragen. Verstoßen diese Informationen gegen geltendes Recht, so können Sie die Löschung aus dem Google Index direkt über den Suchmaschinenriesen beantragen. Das Tool "Ich im Internet" ist also mehr eine Art Ansammlung von Hilfestellungen, als ein einziges Tool. Zusätlich finden Sie über "Ich im Internet" Formulare, mit denen Sie die Löschungen beantragen können.

Von |2018-07-25T13:58:36+00:00Dezember 29th, 2011|Kategorien: Webseiten/HTML|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar