Du bist hier::--Hilfe! Problem mit Winword97

Hilfe! Problem mit Winword97

Eine Bekannte von mir hat ein riesiges Problem.
Sie arbeitete den ganzen Sommer an einer wissenschaftlichen Arbeit für eine
Prüfung, die sie in drei Wochen hat.
Sie erarbeitete alles mit MS Word 97. Vorgestern verschwand plötzlich unter
der Eingabe der größte Teil ihres Werkes. Übrig blieben auf einer Seite ca.
5 Zeilen. Der Rest war einfach weg. Ohne Löschen und so…
Im Explorer hat aber diese Datei immer noch 187 KB. Öffnet man sie aber,
zeigen sich nur die paar Zeilen (Dateigröße müsste so ja nur ca. 22 KB
haben!).
Kennt jemand das Problem?
Welcher Fehler liegt vor … und vor allem:
Kann man die ganze Arbeit irgendwie retten?
Meine Bekannte ist am Verzweifeln, da es um ihre Berufslaufbahn geht. Leider
hat sie verabsäumt Sicherheitskopien zu erstellen. Der berühmte
Anfänger(?)fehler. Passiert sein kann folgendes:
1) technische Störung (Spannungsschwankung etc.)
2) Bedienungsfehler
3) Bug in der Software (bei MS nicht unwahrscheinlich)

Ich würde zunächst die noch vorhandene Datei auf Diskette kopieren
(NICHT mit Word öffnen & neu speichern).

Wenn die automatische Erstellung von Sicherungskopien aktiviert war
(Extras-Optionen-Speichern-Speicheroptionen:Sicherungskopie immer
erstellen), könnte sich noch eine intakte Vorversion mit der Endung .WBK
(=Word Backup) im gleichen Ordner befinden.

War die automatische Speicherung in Intervallen aktiviert, gibt es
möglicherweise im Ordner \WINDOWS\TEMP eine brauchbare Datei mit der
Endung .ASD (=Auto Save Document).

Beide Arten von Sicherungskopien kann man in Word öffnen, wenn man als
Dateityp „Alle Dateien (*.*)“ wählt. Sicherheitshalber sollte man die
ganze Platte nach *.WBK und *.ASD absuchen.

Ansonsten bleibt nur die vergurkte 187KB-Datei. Ist vielleicht nur der
größte Teil des Textes als unsichtbar formatiert oder ähnliches? Suchen
und experimentieren, am besten auf einem anderen Rechner.

Von |2018-07-25T14:55:48+00:00April 19th, 2000|Kategorien: Windows98|0 Kommentare

Über den Autor:

halfstone
Ich betreibe seit 20 Jahren das Supportnet um Menschen die wunderbaren Möglichkeiten der Technik näher zu bringen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar