Du bist hier::--Internet Explorer 9 Beta – Geschwindigkeit und Schönheit

Internet Explorer 9 Beta – Geschwindigkeit und Schönheit

00b-Die-neuen-Browser-Internet-Explorer-9-Beta-Logo-gross-200.pngWas hat der neue Internet Explorer 9 Beta zu bieten? Diese Frage haben wir uns gestellt und ihn nun für Sie auf die Probe gestellt. Hier können Sie auch viele Screenshots vom neuen Internet Explorer 9 Beta sehen. Diejenigen von Ihnen, die Windows 7 oder Vista SP2 als Betriebssystem nutzen, können den Internet Explorer 9 Beta hier kostenlos downloaden.  Genaueres zum Download und zur schlanken Web-Content optimierten Oberfläche des neuen Browsers können Sie in unserem ersten Artikel zum Internet Explorer 9 Beta lesen. Wer übrigends auf der Oberfläche des neuen Browsers noch ein paar Menüpunkte und die Favoriten, sowie einen Button direkt zur Homepage, die man einstellen kann, sucht, findet sie oben rechts (rotes Kästchen und Pfeil im Screenshot).

01-Die-neuen-Browser-Internet-Explorer-9-Beta-Menue-und-Favoriten-470.png

Nun zur Geschwindigkeit: Die neuen Browser sind alle ziemlich schnell und jeder will der Schnellste sein bei diesem Wettrennen durch die Webseiten. Der Firefox 4 hat in der Beta-Version ordentlich zugelegt im Vergleich zum alten Firefox, Safari war aber bei Tests immer noch schneller. Bei Opera behauptet man ebenfalls den schnellsten Browser zu haben. Google zeigt auf seiner Homepage seines Browsers Chrome lustige Videos, bei denen der eigene Browser alle anderen an Geschwindigkeit übertrifft.

Und nun soll auch der Internet Explorer 9 Beta ein Wunder an Schnelligkeit sein. Der Grund ist wie bei allen: Die neuen Browser setzen auf hardwarebeschleunigtes Öffnen von Webseiten. Die Grafikkarte des eignen PC wird mitgenutzt, um Texte, Grafiken und Videos schneller und schöner zeigen zu können. Auf der schönen Demo-Seite des Internet Explorer 9 Beta kann man nun auch sehen, wie er seine Konkurrenten aussticht.

02-Die-neuen-Browser-Internet-Explorer-9-Beta-Geschwindigkeit-470.png

Die Schönheit des neuen Browsers wird von Microsoft selbst stark angepriesen und man kann sich auf einer Extra-Seite namens „The Beauty oft the Web“ hiervon überzeugen lassen. Hier gibt es ganz hübsche Anwendungen zu sehen wie die folgenden Screenshots zeigen. Unter "Flower-O-Scope" findet man die schöne Spielerei mit Kaleidoskopblumen des 2. Screenshots.

03-Die-neuen-Browser-Internet-Explorer-9-Beta-Beauty-of-the-web-470.png

04-Die-neuen-Browser-Internet-Explorer-9-Beta-Schoenheit.png

Man ist auch bei den neuen Browsern stolz darauf, HTML 5 Unterstützung anzubieten. Das gilt auch für den Internet Explorer 9 Beta. Allerdings schneidet hier der IE9 nicht gerade besonders gut ab im Vergleich zu den anderen neuen Browsern. Auf einer HTML5-Testseite erhält der Internet Explorer 9 Beta nur 96 Punkte, während die neuen Browser-Test-Versionen von Opera 159, Firefox 217und Google Chrome 241 Punkte bekommen. Nun ja immerhin hat sich der Internet Explorer in dieser Hinsicht doch stark verbessert – der alte Internet Explorer 8 bekommt bei diesem Test nur 27 Punkte.

Praktisch sind die Vorschauen beliebter Seiten, die der Internet Explorer 9 Beta zeigt, wenn man einen neuen Tab öffnen will.

05-Die-neuen-Browser-Internet-Explorer-9-Beta-neuer-Tab-Vorschauen-470.png

Dies sieht fast genauso aus wie beim Konkurrenten Chrome. Nur ist die Seite nicht als Minibild sondern als Schrift, Minisymbol und mit einem Balken angezeigt. Der Balken ist je nachdem, wie aktiv man auf der entsprechenden Seite bisher war, länger oder kürzer.

Wem das zu viel Information für mögliche andere Nutzer des PC und Browsers ist, der kann auch beim Internet Explorer seine Privatsphäre wahren. Man geht auf das kleine Zahnrad-Symbol für „Extras“ rechts oben neben den Favoriten und der Homepage, dort auf „Sicherheit“ und dann auf „InPrivate Browsen.“

06-Die-neuen-Browser-Internet-Explorer-9-Beta-InPrivate-Browsen-470.png

Nun öffnet sich ein neues Fenster, in dem kann man dann privat surfen, ohne dass das im Browserverlauf später erscheint.

07-Die-neuen-Browser-Internet-Explorer-9-Beta-InPrivate-Browsen-aktiviert-470.png

Was daran auch praktisch ist, man kann den normalen Browser und das private Fenster nebeneinander geöffnet haben.

08-Die-neuen-Browser-Internet-Explorer-9-Beta-InPrivate-Browsen-und-normal-Fenster-uebereinader-470.png

Neu ist auch eine in Windows 7 mögliche Funktion, eine Internetseite direkt unten auf dem Panel festzupinnen. Dann kann diese Seite direkt geöffnet werden ohne dass man erst den Browser anklickt. Diese Funktion ist schön intuitiv zu bedienen: Man zieht die entsprechende Registerkarte einfach von oben (1) weg runter zum Panel (2).

09-Die-neuen-Browser-Internet-Explorer-9-Beta-Tab-im-Panel-anheften-470.png

Ob einen der neue Internet Explorer nun tatsächlich überzeugt, dass das Web nun ganz neu zu erleben ist oder ob man ihn im Vergleich zu anderen neuen Browsern doch nicht so umwerfend findet, muss man als User nun selbst entscheiden. Auf jeden Fall kann er nun ganz gut mit anderen modernen Browsern mithalten.

Andere Artikel zu ähnlichen Themen:

Internet Explorer 9 Beta – Nicht für Windows XP, aber maximaler Web-Content für Vista und Windows 7

Der Internet Explorer 9 Test Drive / Platform Preview 4

Firefox 4 Beta ist schneller und übersichtlicher

Firefox 4 Beta – Organisation der Tabs

Was ist neu bei Safari 5?

Die neuen Webbrowser: Opera 10.6

Google Chrome 6 – Design, anonymes Surfen und Übersetzungsfunktion

Google Chrome 6 – Adresszeile, Suche und Tabs

Von |2010-09-22T16:29:39+00:00September 22nd, 2010|Kategorien: Internet Browser|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar