Du bist hier::--Internet Explorer 9 Beta – Nicht für Windows XP, aber maximaler Web-Content für Vista und Windows 7

Internet Explorer 9 Beta – Nicht für Windows XP, aber maximaler Web-Content für Vista und Windows 7

00b-Die-neuen-Browser-Internet-Explorer-9-Beta-Logo-gross-200.pngWir haben den Internet Explorer 9 Beta für Sie getestet und zeigen hier viele Screenshots vom neuen Browser. Es wird verständlich erklärt, was neu ist und wer ihn nutzen kann. Wenn Sie die Beta-Version selbst schon auf ihrem PC installieren möchten, können Sie den Internet Explorer 9 Beta hier kostenlos downloaden. Möchte man sich den neuen Browser von Microsoft herunterladen, bekommt man auf der deutschen Website verkündet, man könne nun das „Internet neu erleben“. Gehen Sie nun gleich auf den Button zum Herunterladen, wenn Sie die 32 bit Version von Windows 7 als Betriebssystem benutzen.

(zur Darstellung in Originalgröße die Abbildungen anklicken)
01-Die-neuen-Browser-Internet-Explorer-9-Beta-Screenshot-Download1-470.png

Ist das nicht der Fall, gehen Sie auf Betriebssystem auswählen. Dort erfahren Sie, mit welchen Betriebssystemen man den Internet Explorer 9 nutzen kann – und erleben vielleicht eine Enttäuschung. Denn man kann den neuen Browser nur mit Windows 7 in 32 oder 64 bit Version oder mit Vista SP2 als 32 bit Version nutzen.

02-Die-neuen-Browser-Internet-Explorer-9-Beta-Screenshot-Download2Download2.png

Hat man ein älteres Betriebssystem wie z.B. Windows XP, wie durchaus noch eine größere Anzahl an Internetnutzern, dann hat man eben Pech. Microsoft scheint hiermit zu bezwecken, dass man sich auch gleich ein neues Betriebssystem von ihnen kauft, wenn man es schimpflicher Weise noch nicht hat, damit man den schönen neuen Browser nutzen kann. Möglicherweise wird sich der XP-Nutzer jedoch auch eher für einen anderen Browser entscheiden, solange er mit seinem Betriebssystem zufrieden ist.

Hat man jedoch schon das richtige Betriebssystem kann der Download beginnen. Er dauert ein Weilchen – schließlich sind es auch 36,7 Mbyte, die man hier herunterlädt und erfordert dann einen Neustart. Öffnet man nun den neuen Internet Explorer, ist der Unterschied zur alten Version schon auf den ersten Blick zu sehen:

Die Oberfläche des Internet Explorere 9 Beta ist sehr viel schlanker und übersichtlicher als die des Vorgängers. Microsoft hatte in eigenen Studien  festgestellt, dass viele Menüpunkte vom User nie benutzt wurden und hat sie nun bis auf die ganz Wesentlichen aus der voreingestellten Ansicht der Oberfläche entfernt. Der neue Browser soll hinter dem Web-Content, den er darstellt so, weit wie möglich zurücktreten. Die Oberfläche des neuen Internet Explorer 9 sieht in der aktuellen Beta-Version also so aus:

03-Die-neuen-Browser-Internet-Explorer-9-Beta-Screenshot-Homepage-470.png

Zum Vergleich hier nocheinmal ein Screenshot der Oberfläche der vorigen Version (Internet Explorer 8)…

04-Die-neuen-Browser-Internet-Explorer-9-Beta-Screenshot-zum-Vergleich-IE8-470.png

In dieser Hinsicht steht Microsoft nicht allein da, im Gegenteil, Reduktion ist der Trend bei so gut wie allen neuen Browsern. Aber der Internet Explorer 9 soll ja auch alle überflügeln, darum hat man versucht, dass dieser Browser den maximalen Platz für den Internet-Content bietet. Es ist gelungen: Wenn ein Bildschirm die Höhe von 1080 Pixel hat, zeigt der Internet Explorer 9 Beta Webinhalte auf einer  Höhe von 980 Pixel (bei maximiertem Fenster) , bei Google Chrome ist der Web-Inhalt genau einen Pixel kleiner, bei Opera sind es 956 Pixel und der Firefox 4 Beta zeigt 933 Pixel, allerdings soll die fertige Version ohne Statuszeile auskommen, dann wären es 955 Pixel.

Allerdings ist dafür der Platz für das Interface des Internet Explorer 9 Beta tatsächlich sehr gering. Es gibt zur Navigation nur einen Vor- und einen Zurückbutton oben links, daneben liegt die Adresszeile, die wie bei vielen neuen Browsern auch die Suche integriert hat, dann gibt es zwei kleine Buttons für „Aktualisieren“ und „Stopp“  (warum dies nicht ein Button ist, ist unklar) und daneben liegen die Registerkarten / Tabs (Adreesszeile, Buttons und Tabs rot umrandet im Screenshot).

05-Die-neuen-Browser-Internet-Explorer-9-Beta-Registerkarten-und-Adresszeile-470.png

Sind Sie nun auf der Homepage des Internet Explorer 9, zeigt er Ihnen selbst, was er alles kann (der rote Pfeil im Screenshot zeigt zu den Demonstrationen des Internet Explorer 9 Beta).

Öffnet man nun aber sehr viele Registerkarten, ist relativ wenig Platz, um deren Namen anzuzeigen, da ja auch die Adresszeile auf derselben Zeile liegt. Es ist nur noch ein kleines Symbol und ein Buchstabe auf den Tabs zu erkennen, wenn man viele geöffnet hat.

06-Die-neuen-Browser-Internet-Explorer-9-Beta-Screenshot-viele-Registerkarten-470.png

Das ist im Vergleich zu anderen Browsern ein Nachteil, den man für den maximalen Web-Content-Platz in Kauf nehmen muss.

Andere Artikel zu ähnlichen Themen:

Internet Explorer 9 Beta – Geschwindigkeit und Schönheit

Der Internet Explorer 9 Test Drive / Platform Preview 4

Firefox 4 Beta ist schneller und übersichtlicher

Firefox 4 Beta – Organisation der Tabs

Was ist neu bei Safari 5?

Die neuen Webbrowser: Opera 10.6

Google Chrome 6 – Design, anonymes Surfen und Übersetzungsfunktion

Google Chrome 6 – Adresszeile, Suche und Tabs

Von |2018-07-25T14:34:48+00:00September 22nd, 2010|Kategorien: Internet Browser|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar