Du bist hier::--IPv6 deaktivieren

IPv6 deaktivieren

13-IPv6-Netzwerkstecker-80.jpg?nocache=1316447685548In diesem Artikel erfahren Sie, wie IPv6 deaktiviert werden kann und das über verschiedene Methoden.

Der hauptsächliche Grund für die Einführung von IPv6 ist, dass es eine Knappheit an Adressen besteht. Jedes Gerät, dass sich im Internet bewegt wird eine IP-Adresse zugeordnet. In naher Zukunft geht man davon aus das nicht nur Computer und Handys sondern auch Haushaltsgeräte und viele andere Dinge mit dem Internet verbunden sind.

IPv6 unter Windows 7 deaktivieren.

Die erste Möglichkeit ist dem Adapter direkt zu sagen, dass er nicht IPv6 verwenden soll. Dazu öffnen Sie ihre Systemsteuerung und gehen auf Netzwerk- und Freigabecenter (1).

01-IPv6-Netzwerk-und-Freigabecenter-470.jpg?nocache=1316447920299

Dann auf Adaptereinstellungen ändern (2).

02-IPv6-Adaptereinstellungen-aendern-470.jpg?nocache=1316448058022

In diesem Fenster sehen Sie Ihre Netzwerkadapter. Rechtsklick auf den verwendeten Netzwerkadapter (3) und den Menüpunkt Eigenschaften (4) auswählen.

03-IPv6-Netzwerkadapter-und-Rechtsklick-470.jpg?nocache=1316448150683

Neben Internetprotokoll Version 6 TCP/IPv6 müssen Sie den Haken (5) entfernen. Wenn Sie das gemacht haben müssen Sie nur noch mit OK (6) bestätigen.

04-IPv6-Haken-entfernen-und-bestaetigen-470.jpg?nocache=1316448233992

Bei der ersten Möglichkeit sagen Sie direkt, dass der ausgewählte Netzwerkadapter kein IPv6 verwenden soll. Möchten Sie aber generell nicht, dass Windows IPv6 verwenden soll, müssen Sie folgendes machen.

Sie gehen auf Start -> Ausführen und tippen regedit ein oder Sie gehen auf Start und tippen im Suchfenster regedit (1) ein und öffnen es.
05-IPv6-regedit-oeffnen-470.jpg?nocache=1316448501438

Anschließend öffnet sich der Registrierungs-Editor. In der Registrierungsdatenbank werden Informationen über Windows und auch von Programmen gespeichert. Die Registrierungs-Einträge werden hierarchisch in sogenannten "Schlüsseln" angeordnet die von Hauptschlüsseln abstammen. Dort suchen Sie den Schlüssel
HKEY_LOCAL_MACHINE (2). Neben HKEY_LOCAL_MACHINE finden Sie einen Pfeil der es Ihnen ermöglicht die Unterordner anzeigen zu lassen.

06-IPv6-HKEY_LOCAL_MACHINE-470.jpg?nocache=1316448640361

Als nächstes suchen Sie den Ordner SYSTEM (3) öffnen diesen und wählen CurrentControlSet (4).

07-IPv6-SYSTEM-CurrentControllSet-470.jpg?nocache=1316448686279

Anschließend den Ordner services (5) und dort TCPIP6 (6) mit dem Unterordner Parameters (7).
08-IPv6-services-200.jpg?nocache=1316448892840[imgr=09-IPv6-TCPIP6-Parameters.jpg]09-IPv6-TCPIP6-Parameters-200.jpg?nocache=1316449129576[/imgr]

Nun müssen Sie auf der rechten Seite einen Rechtsklick machen und mit NEU (8) einen DWORD-Wert(32 Bit) erstellen.

10-IPv6-DWORD-erstellen-470.jpg?nocache=1316449426653

Diesen müssen Sie jetzt einen Namen geben, in diesem Beispiel nenne ich ihn DisabledComponents. Wenn Sie das gemacht haben machen Sie einen Doppelklick und geben als Wert FF (9) ein und mit OK bestätigen (10).

11-IPv6-DWORD-Wert-einstellen-470.jpg?nocache=1316449565480

Zum Abschluss machen Sie einen Neustart und IPv6 ist erfolgreich deaktiviert. Testen können Sie das indem Sie auf Start gehen und im Suchfenster cmd eintippen. Sie öffnen cmd und tippendann ipconfig ein und bestätigen mit der ENTER-Taste.

12-IPv6-Konsole-470.jpg?nocache=1316449752185

Wie sie sehen werden nur noch die IPv4 Adresse mit der dazugehörigen Netzwerkkarte angezeigt.

Von |2011-09-20T11:14:57+00:00September 20th, 2011|Kategorien: NW-Sonstiges|0 Kommentare

Über den Autor:

Hinterlassen Sie einen Kommentar